Saisonvorbereitung bei Sechzig

TSV 1860 - Bayreuth: Youngster und Altmeister treffen für die Löwen im ersten Test

Erleben Sie den TSV 1860 München im Live-Ticker.
+
Erleben Sie den TSV 1860 München im Live-Ticker.

Der TSV 1860 München gewinnt sein erstes Testspiel in der Vorbereitung auf die neue Saison gegen die SpVgg Bayreuth. Für die Löwen trafen Alt und Jung.

  • Für den TSV 1860 München stand das erste Testspiel zur neuen Saison an: Es ging gegen die SpVgg Bayreuth.
  • Ein alter Bekannter kickt für die Bayreuther: Markus Ziereis, der gerade erst von den Löwen gekommen ist.
  • Erstmals streifte Chemnitz-Neuzugang Erik Tallig das Löwen-Trikot in einem Spiel über. Der Highlight-Ticker zum Nachlesen.

+++ Ticker hier aktualisieren +++

TSV 1860 München - SpVgg Bayreuth 2:0 (1:0)

Tore: 1:0 Mölders (10.), 2:0 Ngounou Djayo (62.)

Schlusspfiff! Der TSV 1860 gewinnt sein erstes Testspiel der neuen Saison. Die SpVgg Bayreuth konnte den Löwen zu fast keinem Zeitpunkt wirklich gefährlich werden. Nächste Woche folgt das Testspiel gegen Jahn Regensburg - der Zweitligist ist ein anderes Kaliber.

85. Minute: Bayreuths Ziereis nochmal mit einem Lattentreffer! Glück für die Löwen.

78. Minute: Solider Auftritt der Löwen bisher. Das Tempo ist in der zweiten Hälfte nicht mehr so hoch, was auch den vielen Wechseln geschuldet ist. Hinten lässt der TSV 1860 wenig anbrennen.

62. Minute: 2:0 Sechzig! Nach einem langen Ball ist Stefan Lex plötzlich über rechts durchgebrochen. Klasse Rückgabe auf Johann Ngounou Djayo - der Youngster schiebt überlegt ein.

46. Minute: Löwen-Coach Michael Köllner wechselt einmal komplett durch. Einzig Niklas Lang bleibt - sonst sind alle Spieler neu.

Anpfiff zur zweiten Halbzeit! Bisher macht der TSV 1860 einen recht frischen Eindruck. Was ist in den zweiten 45 Minuten noch drin?

Halbzeit! Die Löwen führen zur Pause.

10. Minute: TOOOOOR für 1860 München! Sascha Mölders trifft mit links aus spitzem Winkel. Schöner Angriff der Löwen.

Anpfiff! Das erste Testspiel der neuen Saison geht los - die Löwen treffen auf Regionalligist SpVgg Bayreuth.

Update vom 15. August, 14:50 Uhr: Es geht wieder rund für die Löwen! Am heutigen Samstag steigt das erste Testspiel in der Saisonvorbereitung. Ursprünglich sollte die Partie gegen Bayreuth um 15.00 Uhr angepfiffen werden - die SpVgg stand allerdings im Stau. Deshalb beginnt das Spiel mit 15 Minuten Verzögerung. In unserem Highlight-Ticker verpassen Sie kein Tor!

Ein Blick auf die Aufstellungen verrät: Neuzugang Erik Tallig steht bei Sechzig in der Startelf. Bei Bayreuth stürmt Ex-Löwe Markus Ziereis von Anfang an.

TSV 1860 München - SpVgg Bayreuth im Live-Ticker: Erster Test für die Löwen

Erstmeldung vom 14. August, 19.15 Uhr: München - Es wird ernst in der Vorbereitung beim TSV 1860 München: Am Samstag (14. August 2020, 15 Uhr) findet das erste Testspiel zur neuen Drittliga-Saison statt, es geht gegen Bayreuth. Die Blauen übertragen die Partie live auf ihrem YouTube-Kanal.

Trainer Michael Köllner ist „sehr zufrieden“ mit seinem Team in der Vorbereitung: „Wir sind jetzt zwei Wochen richtig marschiert, die Spieler sind etwas müde“, so der Coach. „Für mich geht es in dem Test in erster Linie darum, dass man das trainierte Spielkonzept auch sehen kann, dass sich die Spieler trauen, das im Spiel gegen einen Gegner einzusetzen, auch wenn Bayreuth schon eine Herausforderung bzw. ein ambitionierter Gegner ist.“

TSV 1860 München - SpVgg Bayreuth im Live-Ticker

Für einen der Gegner dürfte es gleich eine ganz besondere Angelegenheit werden: Markus Ziereis ist eben erst vom TSV zur SpVgg gewechselt und trifft nun direkt auf seine alten Kollegen.

Für den Stürmer waren die „Ambitionen und die klaren Ziele, die der Verein hat“ wichtig, so Ziereis, der bereits dreimal in der Regionalliga aufgestiegen ist. In der dritten Liga mit den Löwen agierte Ziereis meist glücklos und konnte sich keinen Stammplatz mehr erkämpfen.

TSV 1860 München: Erster Einsatz von Neuzugang Erik Tallig

Einen Stammplatz strebt Erik Tallig definitiv an. Der Neuzugang vom Chemnitzer FC (ablösefrei) wurde mit der prestigeträchtigen Nummer zehn ausgestattet und wird erstmals für die Löwen auflaufen. Weiterhin an Bord ist Sascha Mölders, der mit seiner Vertragsverlängerung bei den Löwenfans für kollektives Aufatmen sorgte. Er will von Talligs Spielwitz profitieren, zumal unter anderem Noel Niemann fehlt, der zu Arminia Bielefeld gewechselt ist. Auch ohne Efkan Bekirolgu müssen die Löwen künftig auskommen.

Größere Verantwortung liegt nun auch bei Dennis Dressel*. Der gab im Interview zu Protokoll, dass er der gestiegenen Erwartungshaltung gewachsen sei: „Mein Selbstvertrauen ist enorm gestiegen in der letzten Saison. Auf der Acht in der Raute habe ich viele Freiheiten und kann auch in die Offensive gehen. Das will ich künftig noch öfter machen.“

Für einen gut aufgestellten Kader haben die Löwen-Fans und Trainer Michael Köllner nur noch einen Wunsch: Dass Tim Rieder* (Ausleihe aus Augsburg beendet) doch ein Blauer bleibt. Doch auch im Test gegen Bayreuth muss Köllner vorerst ohne Rieder auskommen. - (cg - tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.)

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Kommentare