1. hallo-muenchen-de
  2. Sport
  3. 1860 München

TSV 1860: Liga egal! Hiller will Löwe bleiben - hakt den Aufstieg aber noch nicht ab

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Korbinian Kothny

Kommentare

Verlängert wohl demnächst seinen Vertrag beim TSV 1860: Marco Hiller.
Verlängert wohl demnächst seinen Vertrag beim TSV 1860: Marco Hiller. © Markus Fischer / Imago images

Marco Hiller ist einer der Leistungsträger beim TSV 1860. Sein Vertrag soll verlängert werden. Den Aufstieg hakt der Keeper derweil noch nicht ab.

München - Wann verlängert Marco Hiller endlich seinen Vertrag? Diese Frage beschäftigt die Fans des TSV 1860 seit längerem. Eine Vertragsverlängerung scheint schon lange nur noch Formsache zu sein- für viele Löwen-Anhänger zu lange. Immerhin läuft der Vertrag des Gröbenzellers zum Saisonende aus. Die jüngsten Aussagen des Keepers werden jedoch die Sorgen der Sechzger beruhigen.

„Ich habe es immer gesagt: Ich würde gerne bei 1860 bleiben“, bekräftigte Hiller seine Zukunftspläne nach dem Halle-Spiel bei „Magenta Sport“ nochmal, „wir sind aktuell auch in Gesprächen. Ich bin da sehr guter Dinge.”

TSV 1860: Hiller will mit den Löwen in die 2. Bundesliga

Gute Nachrichten also für die Löwen-Fans, nachdem die Fanseele zuletzt nach den Niederlagen gegen Türkgücü und Halle leiden musste. Und auch der Verein kann damit wohl zumindest eine Planstelle für die nächste Saison von der Agenda streichen. Immerhin soll Hiller eines der Gesichter bei den Giesingern in der Zukunft werden, wenn er es nicht schon längst ist.

Auch ein sehr wahrscheinlicher Nichtaufstieg in die 2. Bundesliga in dieser Saison wird nichts an den Plänen des Löwen-Keepers ändern. „Ich habe immer gesagt, ich will mit 1860 Zweite Liga spielen. Wenn es dieses Jahr nicht klappt, dann hoffe ich auf nächstes Jahr”, erklärt der 25-Jährige.

Apropos Aufstieg. Diesen hat Hiller trotz der Rückschläge in der letzten Wochen, im Gegensatz zu seinem Trainer Michael Köllner, noch nicht endgültig abgeschrieben. „Ich denke nicht, dass der Aufstieg endgültig vom Tisch ist. Man hat es letzte Saison gesehen: Da waren wir eigentlich auch weg - am Ende war’s dann doch eng“, gibt der Fanliebling nach dem Halle-Spiel die Hoffnung auf ein Happy End am Saisonende noch nicht auf. Generell sieht Hiller die Situation etwas entspannter als die Verantwortlichen und den aufgebrachten Fans: „Es ist normal, dass man mal einen Durchhänger hat. Man muss nicht alles schlechter reden als es ist.“ (kk) *tz.de ist ein Anegbot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare