Parteien gingen ergebnislos auseinander

Görlitz zu 1860: Daran hakt der Transfer noch 

+
Michael Görlitz hatte zuletzt mit einem Achillessehnen-Riss zu kämpfen.

Michael Görlitz galt als Wunschspieler von Daniel Bierofka und absolvierte am Dienstag den Medizin-Check bei 1860. Warum war der 30-Jährige am Mittwochmorgen nicht beim Training?

München - Michael Görlitz sollte am Mittwoch eigentlich ins Training beim TSV 1860 München einsteigen. Bei der morgendlichen Einheit im Kraftraum fehlte der 30-jährige vielseitig einsetzbare Kicker aber. 

Görlitz war zuletzt vereinslos gewesen, bringt mit 140 Spielen in der Zweiten Bundesliga und 103 Spielen in der ersten schwedischen Liga aber einige Erfahrung mit - und er sollte bei den Löwen eigentlich das Problem auf der rechten Seite lösen.

Am Dienstag war Görlitz zum Medizin-Check in München, und viele Fans fragen sich nun, wann der Allrounder bei den Löwen einsteigen wird. Nach tz-Informationen ist der Wechsel noch nicht geplatzt, es gibt lediglich unterschiedliche Meinungen, wann Görlitz ins Training einsteigen soll.

Beim Medizin-Check, den der 30-Jährige in Bielefeld absolviert hatte, war man vor Ort der Meinung gewesen, Görlitz sei bereits so weit. Doch bei der medizinischen Untersuchung durch den TSV 1860 ergab sich Gegenteiliges: Die Löwen-Verantwortlichen sind der Meinung, dass Görlitz erst in ein bis zwei Monaten bereit sei, ins Mannschaftstraining einzusteigen. Im August des letzten Jahres hatte sich Görlitz die Achillessehne bei einem Probetraining bei Union Berlin gerissen.

Daher trennten sich die beiden Parteien am Dienstag ergebnislos. Bis zum Ende der Woche soll es allerdings eine Entscheidung geben. 

WhatsApp-News zum TSV 1860 gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für Löwen-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Löwen direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

sdm

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

TSV 1860: Rieder sieht vor Neustart gegen Duisburg einen entscheidenden Löwen-Vorteil - Bleibt er in München?
TSV 1860: Rieder sieht vor Neustart gegen Duisburg einen entscheidenden Löwen-Vorteil - Bleibt er in München?
Nach Löwen-Wahnsinn gegen Duisburg - Mölders: „Uns verdrängt niemand mehr“
Nach Löwen-Wahnsinn gegen Duisburg - Mölders: „Uns verdrängt niemand mehr“
TSV 1860 München rutscht auf Platz sechs ab
TSV 1860 München rutscht auf Platz sechs ab
TSV 1860 gegen Würzburg im Live-Ticker - Löwen freuen sich vorab über warmen Geldregen
TSV 1860 gegen Würzburg im Live-Ticker - Löwen freuen sich vorab über warmen Geldregen

Kommentare