Benny Lauth lehnt Angebot von 1860 ab

+
Benny Lauth will das Vertragsangebot des TSV 1860 nicht annehmen.

München -Benny Lauth hat das Vertragsangebot des TSV 1860 München abgelehnt. Der Grund könnte darin liegen, dass die Löwen so etwas wie den Fußballkommunismus proben.

Benny Lauth sprach am Sonntag nach dem Training Klartext. Nein, er werde das neue Vertragsangebot des TSV 1860 nicht annehmen, erklärte der Torjäger der Löwen, der beim 1:1 gegen den MSV Duisburg seinen zehnten Saisontreffer erzielt hatte. Lauth: „Dieses Angebot kommt nicht in Frage. Ich habe mich im vergangenen Dezember bereiterklärt, auf zehn Prozent des Gehalts bis zum Sommer zu verzichten, aber das, was der Verein jetzt vorhat, kommt nicht in Frage. Das ist nicht vertretbar und nicht machbar.“

Löwen gegen Zebras: Bilder des Spiels und Noten für die Sechzger

Sehen Sie hier Bilder des Spiels zwischen dem TSV 1860 München und dem MSV Duisburg. © dpa
Sehen Sie hier Bilder des Spiels zwischen dem TSV 1860 München und dem MSV Duisburg. © dpa
Sehen Sie hier Bilder des Spiels zwischen dem TSV 1860 München und dem MSV Duisburg. © dpa
Sehen Sie hier Bilder des Spiels zwischen dem TSV 1860 München und dem MSV Duisburg. © dpa
Sehen Sie hier Bilder des Spiels zwischen dem TSV 1860 München und dem MSV Duisburg. © dpa
Sehen Sie hier Bilder des Spiels zwischen dem TSV 1860 München und dem MSV Duisburg. © dpa
Sehen Sie hier Bilder des Spiels zwischen dem TSV 1860 München und dem MSV Duisburg. © dpa
Sehen Sie hier Bilder des Spiels zwischen dem TSV 1860 München und dem MSV Duisburg. © dpa
Sehen Sie hier Bilder des Spiels zwischen dem TSV 1860 München und dem MSV Duisburg. © dpa
Sehen Sie hier Bilder des Spiels zwischen dem TSV 1860 München und dem MSV Duisburg. © dpa
Sehen Sie hier Bilder des Spiels zwischen dem TSV 1860 München und dem MSV Duisburg. © dpa
Sehen Sie hier Bilder des Spiels zwischen dem TSV 1860 München und dem MSV Duisburg. © dpa
Sehen Sie hier Bilder des Spiels zwischen dem TSV 1860 München und dem MSV Duisburg. © dpa
Sehen Sie hier Bilder des Spiels zwischen dem TSV 1860 München und dem MSV Duisburg. © dpa
Sehen Sie hier Bilder des Spiels zwischen dem TSV 1860 München und dem MSV Duisburg. © dpa
Gabor Kiraly: Note 2 © Getty
Antonio Rukavina: Note 3 © Getty
Mate Ghvinianidze: Note 2 © Getty
ab 45.: Stefan Bell: Note 2 © Getty
Kai Bülow: Note 2 © Getty
Stefan Buck: Note 3 © Getty
Aleksandar Ignjovski: Note 3 © Getty
Dominik Stahl: Note 2 © Getty
Stefan Aigner: Note 3 © Getty
ab 82.: Bobby Wood: ohne Bewertung © Getty
Tarik Camdal: Note 4 © Getty
ab 61. Djordje Rakic: Note 4 © Getty
Benny Lauth: Note 2 © Getty
Kevin Volland: Note 3 © Getty

Die Löwen proben so was wie den Fußballkommunismus. Das Problem dabei: Bierofka (wird in wenigen Tagen 32) ist zweieinhalb Jahre älter als Lauth und hat selbst gesagt, dass er nicht mehr vorhabe, bei einem anderen Verein zu spielen. Bei Lauth dagegen tritt die Regel von Angebot und Nachfrage in Kraft. Mit jedem Treffer wird er für andere Vereine interessanter. Dass Lauth beispielsweise beim FC Augsburg hoch im Kurs steht, ist kein Geheimnis. „Zu anderen Vereinen sag ich aber nix“, hielt er sich in dieser Hinsicht sehr bedeckt.

Ob 1860 in Sachen Lauth nochmal umdenkt? Der Verlust des Torjägers könnte sportlich in der nächsten Saison fatale Folgen haben. Arminia Bielefeld sollte den Löwen da schon als warnendes Beispiel dienen.

Claudius Mayer

Quelle: tz

Auch interessant:

Meistgelesen

Benjamin Lauth über seine Zukunft bei den Löwen: „Ich bin immer bereit zu helfen“
Benjamin Lauth über seine Zukunft bei den Löwen: „Ich bin immer bereit zu helfen“
1860, Haching, Bayern II im bayerischen Liga-Check
1860, Haching, Bayern II im bayerischen Liga-Check
Löwen-Boss Reisinger über Bierofka-Abgang: „Wenn wir jetzt sieben Spiele verloren hätten ...“
Löwen-Boss Reisinger über Bierofka-Abgang: „Wenn wir jetzt sieben Spiele verloren hätten ...“
„Wir sind heiß“: Löwen-Coach Köllner will Vollgas gegen Braunschweig
„Wir sind heiß“: Löwen-Coach Köllner will Vollgas gegen Braunschweig

Kommentare