Stürmer, Zehner, Achter: Wie Daniel Bierofka mit Timo Gebhart plant 

Stürmer, Zehner, Achter: Wie Daniel Bierofka mit Timo Gebhart plant 

Stürmer, Zehner, Achter: Wie Daniel Bierofka mit Timo Gebhart plant 

Nach Gebhart-Rückkehr: So könnte die neue 1860-Elf aussehen

Nach Gebhart-Rückkehr: So könnte die neue 1860-Elf aussehen

Nach Gebhart-Rückkehr: So könnte die neue 1860-Elf aussehen

Investor äußert sich

Ismaik wettert gegen 1860-Hauptsponsor - Überweist er Geld für Neuzugänge?

+
Hasan Ismaik hat sich erneut über Facebook geäußert.

Hasan Ismaik hat sich erneut auf Facebook über den TSV 1860 geäußert. Dabei kritisiert er den Hauptsponsor - gibt es trotzdem Geld für Neuzugänge?

Update vom 17. Juni 2019: Am heutigen Montag pfeift Daniel Bierofka die Drittliga-Saison für den TSV 1860 an. An der Sportschule in Oberhaching lädt er zum Laktat-Test ein, am Dienstag trainieren die Löwen dann erstmals wieder auf dem Platz. Vor den ersten Einheiten der Saison 2019/20 geht es abseits des Platzes wieder einmal rund. Hasan Ismaik hatte bereits am Samstag mit einem Facebook-Post (siehe unten) für Wirbel gesorgt. Jetzt legte er nochmal nach.

Der Investor schreibt auf seiner Seite von einer „perfekt abgestimmten Wahlhilfe“ von Martin Gräfer, dem Vorstandsvorsitzenden der Bayerischen. Der Chef des Hauptsponsors hatte seinerseits über Facebook angekündigt, dass schon in naher Zukunft Verträge unterzeichnet werden, durch die die „Sportliche Leitung über mehr Handlungsspielräume“ und stärkte außerdem Geschäftsführer Michael Scharold den Rücken.

Ismaik antwortete nun wieder über seine Plattform - er zeige sich verwundert „über die Wortwahl von Martin Gräfer, dem Vorstand der Bayerischen“ und teilt anschließend mächtig aus. Wie geht es nun weiter? Fakt ist, dass die Löwen ohne externen Neuzugang dastehen. Und das fünf Wochen vor dem Auftakt in die dritte Liga. Es wird wohl Gelder von irgendeiner Seite brauchen, um sich noch zu verstärken. Am 30. Juni steht noch die Mitgliederversammlung an.

„Finanzspritze“ für den TSV 1860? Ismaik mit vielsagendem Facebook-Post - Reisinger antwortet

Erstmeldung vom 15. Juni 2019:

München - Es war lange ruhig um Hasan Ismaik geblieben. Nach der abgelaufenen Saison, die die Löwen mit Ach und Krach in der dritten Liga beendeten, meldete er sich nun auf seinem Facebook-Account zu Wort. Dort hatte er in der Vergangenheit immer wieder bedeutende Ankündigungen gemacht.

So auch dieses Mal: Kurz vor dem Trainingsauftakt des TSV 1860 steht Trainer Daniel Bierofka nämlich weiterhin ohne externen Neuzugang da. Eine Aussage Ismaiks könnte die Löwenfans nun aber hoffen lassen: Offenbar soll es eine „Finanzspritze“ geben.

Ismaik postet auf Facebook: Finanzspritze für TSV 1860? Reisinger antwortet

Gleichzeitig prangerte Ismaik die Arbeitsweise von Geschäftsführer Michael Scharold und Präsident Robert Reisinger an. Letzterer erklärte auf Nachfrage der tz: „Wir äußern uns nicht zu Einträgen auf Facebook. Ein konkretes Angebot, zu dem wir Stellung beziehen könnten, liegt nicht vor.“

Wie geht es weiter? Am Montag bittet Bierofka die Löwen wieder zum Training, am 30. Juni steht dann die Mitgliederversammlung des TSV München von 1860 e.V. an. Hier gibt es den Sommer-Fahrplan der Sechziger in der Übersicht.

akl/lk

Auch interessant:

Meistgelesen

Miniturnier in Heimstetten: Löwen Vierter, FCA triumphiert - Bierofka spricht über Auftakt-Startelf
Miniturnier in Heimstetten: Löwen Vierter, FCA triumphiert - Bierofka spricht über Auftakt-Startelf
Kodjovi Koussou: 1860-Abschied „war ein schwerer Schlag“
Kodjovi Koussou: 1860-Abschied „war ein schwerer Schlag“
Dank Ismaik: Transfer-Sensation bei 1860 perfekt - Timo Gebhart wird wieder ein Löwe
Dank Ismaik: Transfer-Sensation bei 1860 perfekt - Timo Gebhart wird wieder ein Löwe
Nach Gebhart-Rückkehr: So könnte die neue 1860-Elf aussehen
Nach Gebhart-Rückkehr: So könnte die neue 1860-Elf aussehen

Kommentare