„Der Sechzger ist das Prinzip Hoffnung“

Tollster Fußballverein der Welt? Doku erklärt, warum das auf 1860 zutreffen könnte

+
Der Löwe lebt wieder - und zwar auf Giesings Höhen.

Der Bayerische Rundfunk geht in einer kurzen Dokumentation der Frage nach, ob der TSV 1860 der tollste Fußballverein der Welt ist - und warum die Löwen-Fans mit dieser Annahme vielleicht sogar Recht haben.

Dass der TSV 1860 eine Art Mythos ist, ist keine Neuheit. Diesen Mythos aber zu entschlüsseln und seine Faszination, die seit dem Absturz in die Regionalliga fast noch gewachsen ist, zu erklären, ist äußerst schwierig. Eine rund zehnminütige Dokumentation des Bayerischen Rundfunks hat es versucht - und interessante Ansätze gefunden.

Die Doku, die am Dienstagabend ausgestrahlt wurde und über die BR-Mediathek noch abgerufen werden kann, wurde rund um das Testspiel des TSV 1860 gegen Chemie Leipzig (1:0) gedreht. Eine Erklärung für die Faszination Sechzig liefert Journalist und Autor Thomas Grasberger. „Radenkovic, Grosser, Heiß, Rebele, Perusic - wie sie alle geheißen haben - Luttrop. Die Sechzger-Meistermannschaft von 1966 ist heute noch das Mantra der Löwen, und bei jedem Spiel wird im Prinzip aufs Neue diese Idee wieder beschworen“ sagt der 53-Jährige. „Man erinnert sich daran, fast ritualhaft, und hofft natürlich auf eine Wiedergeburt.“ Die Einspieler zahlreicher Fans untermalen das Herzblut der Blauen.

„Die oberste Idee, das Wahre, Schöne, Gute - das zählt“

Vor der Wiedergeburt steht aber der Tod - und übertrieben ausgedrückt sind die Löwen im Sommer 2017 quasi eine Art Tod gestorben. Den des Profi-Fußballs, man stürzte in die Viertklassigkeit ab. Doch genau darin erkennt Grasberger diese Wiedergeburt. „Diese sinnlich wahrnehmbare Welt mit der Regionalliga“. erklärt er, „mit all diesen Niederlagen und Abstiegen, den ganzen Katastrophen, größenwahnsinnigen Präsidenten, irgendwelchen zweifelhaften Beratern und Scheichs - alles das zählt für den Löwen nicht wirklich. Alles was zählt, ist das Reich der Ideen. Die oberste Idee, das Wahre, Schöne, Gute - das zählt. Diese Idee vom Urlöwen ist ewig!“

Feuerwerk über Giesing, wenn der Löwe im Grünwalder Stadion brüllt.

Edel-Fan und Allesfahrer Franz Hell erklärt, es sei ein „Teil unseres Vereins, dass der Wunschgedanke immer höher liegt als das erzielbare Ergebnis. Aber das macht ihn vielleicht auch so liebenswert.“ Ihn und auch die gesamte Löwen-Schar zeichnet die Löwen-Gemeinschaft aus. „Ein richtiger Fan zeigt sich, wenn es nicht so läuft, dass er trotzdem noch zu seinem Verein steht und das ist bei Sechzig sehr stark ausgeprägt.“

„Der FC Bayern ist die Manifestation des Prinzips Erfolg“

Das krasse Gegenteil zum Löwen-Fan ist der Bayern-Anhänger - und der habe einen ganz anderen , einen pragmatischen Ansatz - wie Aristoteles. Laut Grasberger suche der Fan des Rekordmeisters  „nicht die große, hehre Idee im Himmel, sondern da manifestiert sich die Idee jeden Spieltag und jede Saison auf’s Neue - im Erfolg, in den Punkten, den Toren, in den Meisterschalen, in den Trophäen, in den Triumphen, mit den Stars, mit den Gagen, mit den Bilanzen - der FC Bayern ist sozusagen die Manifestation des Prinzips Erfolg - während der Sechzger das Prinzip Hoffnung ist.“

Eine interessante Erklärung.

fw

WhatsApp-News zum TSV 1860 gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für Löwen-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Löwen direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Auch interessant:

Meistgelesen

Wiederanpfiff nach Corona: Löwen müssen zum Neustart auf Berzel verzichten
Wiederanpfiff nach Corona: Löwen müssen zum Neustart auf Berzel verzichten
3. Liga startet! Abfuhr für die Schlussmacher
3. Liga startet! Abfuhr für die Schlussmacher
TSV 1860: Zwei Kandidaten für Scharold-Nachfolge
TSV 1860: Zwei Kandidaten für Scharold-Nachfolge
SpVgg Bayreuth lockt Markus Ziereis
SpVgg Bayreuth lockt Markus Ziereis

Kommentare