Hettich-Nachfolger gefunden

+
Robert Hettich ist nicht mehr Teammanager des TSV 1860

München - Nicht nur Robert Hettich verlässt die 1860-Geschäftsstelle, sondern auch eine weitere langjährige Mitarbeiterin. Indes ist Hettichs Nachfolger als Teammanager gefunden.

Florian Weitz soll sich künftig um die Organisation rund um die Profimannschaft der Löwen kümmern. Der 25-Jährige ist vor einigen Jahren als Praktikant in der Marketing-Abteilung zum TSV 1860 gestoßen, für die er bis jetzt als Mitarbeiter tätig war. Weitz hat das Angebot, Teammanager zu werden, vor gut einer Woche erhalten und wird sich wohl in diesen Tagen dafür entscheiden, es anzunehmen.
Hettich hatte nach über zehn Jahren Tätigkeit beim TSV 1860 im Rahmen des Sanierungsprogramms die Kündigung erhalten und musste am Montag auf der Geschäftsstelle seine Sachen packen. Seinen Job als Pressesprecher, den der 35-Jährige ebenfalls noch ausgeübt hatte, übernahm bereits in der vergangenen Woche Lil Zercher.

Neben Hettich verlässt nach vielen Jahren eine weitere Beschäftigte der Geschäftsstelle den TSV 1860. Chefsekretärin Monika Büch hört am 1. Februar kommenden Jahres aus privaten Gründen auf. Ob noch weitere Mitarbeiter ihren Job verlieren, bleibt abzuwarten. Mehr als sieben können es aber nicht mehr sein. Geschäftsführer Robert Schäfer sprach von einer Zahl im „einstelligen“ Bereich.

cm

Quelle: tz

Auch interessant:

Meistgelesen

Felix Weber: „Ich war noch nie so oft beim Laufen“
Felix Weber: „Ich war noch nie so oft beim Laufen“
Coronavirus: Löwen kehren auf Trainingsplatz zurück - Fans könnten sich strafbar machen
Coronavirus: Löwen kehren auf Trainingsplatz zurück - Fans könnten sich strafbar machen
TSV 1860: Trainingsstart in Kleingruppen
TSV 1860: Trainingsstart in Kleingruppen
In der Corona-Krise: Löwen greifen zu harter Maßnahme - auch viele andere Arbeitgeber nutzen sie
In der Corona-Krise: Löwen greifen zu harter Maßnahme - auch viele andere Arbeitgeber nutzen sie

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion