24. Februar 2009: Wieder mal Aufregung beim TSV 1860

1 von 24
24. Februar 2009: Wieder mal Aufregung beim TSV 1860
2 von 24
Vermeintliche Idylle an der Grünwalder Straße 114 an diesem 24. Februar 2009...
3 von 24
Dabei herrschte mächtig Trubel beim TSV 1860 München. Sportdirektor Miki Stevic teilte am Morgen Trainer Marco Kurz telefonisch dessen Beurlaubung mit...
4 von 24
Mit der Trennung von Kurz zogen die Löwen mit Geschäftsführer Manfred Stoffers die Reißleine, nachdem die sportlich unbefriedigende Saison zuletzt mit einem 1:4 beim MSV Duisburg ihren vorläufigen Tiefpunkt erreicht hatte...
5 von 24
Der Geschäftsführer gab zu, den Trainer "am liebsten schon direkt nach der Pleite in Duisburg" entlassen zu haben. Zu tief saß der Stachel der Enttäuschung über die blutleere Leistung der Löwen.
6 von 24
Vorläufig soll der bisherige Co-Trainer Uwe Wolf das Training der Löwen leiten, teilten Stevic und Stoffers mit.
7 von 24
„Wolf ist ein Trainer auf Bewährung“, sagte Stoffers. Deutlicher drückte sich da Präsident Rainer Beeck aus: „Stevic und die sportliche Leitung sind auf der Trainersuche. Sie arbeiten mit Hochdruck daran.“
8 von 24
Es könnte also sein, dass man sich beim TSV 1860 bereits mit einem Coach für die kommende Saison einig ist, der aber für die laufende Saison noch nicht verfügbar ist.

Quelle: tz

Auch interessant:

Meistgelesen

Benjamin Lauth über seine Zukunft bei den Löwen: „Ich bin immer bereit zu helfen“
Benjamin Lauth über seine Zukunft bei den Löwen: „Ich bin immer bereit zu helfen“
„Wir sind heiß“: Löwen-Coach Köllner will Vollgas gegen Braunschweig
„Wir sind heiß“: Löwen-Coach Köllner will Vollgas gegen Braunschweig
Hofmann: „1860 hat eine Top-Drittligamannschaft“
Hofmann: „1860 hat eine Top-Drittligamannschaft“
1860, Haching, Bayern II im bayerischen Liga-Check
1860, Haching, Bayern II im bayerischen Liga-Check

Kommentare