Löwen-Präsident Beeck: Der rote Porsche blieb zu Hause…

Rainer Beeck ist neuer Löwen-Präsident.
+
Rainer Beeck ist neuer Löwen-Präsident.

Der Mann hat schnell dazugelernt…

Nachdem er am Montag noch mit einem roten Porsche vorgefahren war, kam Rainer Beeck einen Tag später mit einem schwarzen Pajero angebraust.

Lesen Sie auch:

Karsten Wettberg soll in den Aufsichtsrat wechseln

Der Machtwechsel beim TSV 1860: Die Nächsten, bitte...

Der neue Löwen-Präsident Rainer Beeck im Porträt

Der Kalender des Grauens - Die Löwen seit Wildmoser

Rainer Beeck ist neuer Löwen-Präsident - So lief's am Montag

„Ein rotes Auto auf blauem Grund wird’s nicht mehr geben“, grinste der neue Löwen-Boss, nachdem die Farbe seines Autos in den Fan-Foren fast für Entsetzen gesorgt hatte. Vor zwei Wochen, nach dem Eklat um Stefan Ziffzer, war Beeck (45) von den Aufsichtsratsvorsitzenden Lutz und Öfele telefonisch darum gebeten worden, sich als Präsident zur Verfügung zu stellen. Beeck: „Ich war gerade in Fort Myers in Florida und habe dann zugesagt, nachdem ich eine Nacht drüber geschlafen habe. Meine Kinder Mariella und Max haben mich dazu überredet, es zu machen, und auch meine Frau Sabine war schließlich einverstanden.“

Beeck war als Fußballer aktiv: „Mit der B-Jugend von Gilching-Argelsried wurde ich mal Münchner Pokalsieger.“

Die Löwen-Führung

Fotostrecke

Quelle: tz

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Rasenheizung repariert: Die Löwen haben's wieder grün
Rasenheizung repariert: Die Löwen haben's wieder grün

Kommentare