Stoffers brüllt: "Kämpft und bringt uns fette Beute"

München - Geschäftsführer Manfred Stoffers macht seinen Löwen vor der Partie am Freitag um 18 Uhr gegen Hansa Rostock in der Allianz-Arena mächtig Dampf.

Mit markigen Worten stimmte er die seit sechs Spielen ungeschlagene Mannschaft auf das Heimspiel ein: “Kämpft und bringt uns - der gesamten hungrigen Löwenfamilie - fette Beute“.

Bei 1860 kehrt Stürmer Benny Lauth zurück. “Wir müssen am Freitag erneut unsere volle Leistung abrufen“, forderte “Löwen“-Trainer Ewald Lienen am Donnerstag und freute sich über die Rückkehr seines Offensivchefs. “Benny ist ein gestandener Bundesliga- Profi und ein ganz wichtiger Spieler für uns.“ Die Münchner erzielten bislang in 18 Partien lediglich 21 Treffer.

Um den fünften Sieg im neunten Heimspiel der Saison zu landen, setzt Lienen gegen die punkt- und torgleichen Gäste auf kontrollierte Offensive. “Rostock ist besonders gefährlich bei Kontern. Deshalb ist es in Ballbesitz wichtig, unsere Angriffe abzuschließen und in Führung zu gehen“, sagte Lienen. “Wir wollen dem Gegner nicht ins offene Messer laufen.“ Neben Lauth wird wahrscheinlich Manuel Schäffler für den gelb-gesperrten Sascha Rösler stürmen. “Ansonsten wird es wohl kaum Änderungen in der Startelf geben“, sagte Lienen.

Trotz einer Serie von sechs Partien in Serie ohne Niederlage droht den “Löwen“ eine neue Saison-Minuskulisse. Bis Donnerstagmittag waren nur 15 000 Karten verkauft, aus Rostock werden 800 Fans erwartet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Samir Neziri vom FC Penzberg ist jetzt ein „Löwe“
Samir Neziri vom FC Penzberg ist jetzt ein „Löwe“
Schlägerei zwischen Meppen- und Löwen-Fans überschattet Remis: Ein Mensch schwer verletzt
Schlägerei zwischen Meppen- und Löwen-Fans überschattet Remis: Ein Mensch schwer verletzt
FC Memmingen startet Vorverkauf für Pokalkracher gegen Sechzig
FC Memmingen startet Vorverkauf für Pokalkracher gegen Sechzig
Ex-Löwe Rama vor Wiedersehen im Interview: „Dann krieg‘ ich immer noch Gänsehaut“
Ex-Löwe Rama vor Wiedersehen im Interview: „Dann krieg‘ ich immer noch Gänsehaut“

Kommentare