Direkt nach deutschem WM-Spiel

Ticker: Schwache Löwen siegen in Wasserburg

+
Testspiel Nummer drei: Sechzig gastiert zum Löwen-Duell in Wasserburg.

Im dritten Vorbereitungsspiel auf die Drittligasaison trifft Sechzig auf den TSV 1880 Wasserburg. Im Live-Ticker erfahren Sie, wie das Duell der beiden Löwen-Teams ausgeht.

Wasserburg - Das dritte Spiel binnen einer Woche steht an. Nach dem souveränen Aufgalopp gegen den Kreisklassisten BSC Sendling und dem mühevollen Auftritt gegen den Landesligisten Eintracht Freising treffen die Blauen nun auf die Löwen aus Wasserburg. Im Badria-Stadion an der Alkorstraße ist das Team von Trainer Daniel Bierofka nicht einmal eine Stunde nach dem Abpfiff des letzten deutschen WM-Gruppenspiels gegen Südkorea im Duell mit dem heimischen Landesligisten gefordert. Anpfiff ist um 18.30 Uhr.

Eine besondere Partie wird es für Heinz Schmidt sein. Der Vizepräsident der Blauen besitzt eine Steuerkanzlei in Wasserburg. Als Kommentator und Stadionsprecher sind zwei große Löwen-Fans im Einsatz: „Bayern 2“-Moderator Achim „Sechzig“ Bogdahn und Kabarettist Michi Altinger. Letzterer frotzelt aufgrund der besonderen Terminüberschneidung: „Vielen Dank, dass die deutsche Nationalmannschaft für uns das Vorspiel bestreitet.“ 3500 Fans können vor Ort Zeuge des Löwen-Duells werden, alle anderen in unserem Live-Ticker.

In unserer Übersicht erfahren Sie, was die Löwen während der Vorbereitung auf die Saison 2018/2019 alles geplant haben.

mg

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

FC Memmingen startet Vorverkauf für Pokalkracher gegen Sechzig
FC Memmingen startet Vorverkauf für Pokalkracher gegen Sechzig
Löwen-Finanzboss Scharold schmeißt kurz vor Schluss hin: „Bergsteiger kennen das“
Löwen-Finanzboss Scharold schmeißt kurz vor Schluss hin: „Bergsteiger kennen das“
Wie planen die Löwen mit Rieder? „Es hängt vor allem vom FC Augsburg ab“
Wie planen die Löwen mit Rieder? „Es hängt vor allem vom FC Augsburg ab“
Diskussion ums Löwen-Budget: „Die Bayerische“-Vorstand bezieht Stellung
Diskussion ums Löwen-Budget: „Die Bayerische“-Vorstand bezieht Stellung

Kommentare