Komm Marvin, wir gehen nach Dänemark

+
Marvin Pourie sorgte bei den Löwen für Verstimmung

München - Ex-Problemlöwe Marvin Pourie hat einen neuen Verein gefunden. Diese Meldung dürfte bei den Münchner Fans Erinnerungen wecken.

Marvin Pourie verlässt den FC Schalke 04 und spielt künftig für den dänischen Erstligisten Silkeborg IF. Der 20 Jahre alte Stürmer absolvierte in der vergangenen Saison 19 Spiele für die Schalker Reserve in der Regionalliga, zu Bundesliga-Einsätzen kam er nicht. Zuvor war er auf Leihbasis bei der TuS Koblenz und beim TSV 1860 München.

Den Löwen-Fans ist weniger seine Leistung (nur vier Profi-Einsätze) als vielmehr ein Eklat in Erinnerung (siehe Fotostrecke unten): Nach einer Prügelei im 1860-Training mit Torben Hoffmann gab Pouries ebenfalls anwesender Papa Rüdiger die Ansage: "Komm Marvin, wir gehen!" In Hoffmanns Richtung schrie er: "Dich krieg ich noch!" Später schmiss ihn der damalige Trainer Uwe Wolf raus. Das Tischtuch zwischen dem exzentrischen Jungstürmer samt dessen Vater und den Löwen war zerschnitten.

Nun versucht er einen neuen Anlauf - frei nach dem Motto "Komm Marvin, wir gehen nach Dänemark!"

al/sid

Quelle: tz

Auch interessant:

Kommentare