Kegelt sich Biancucchi selbst raus?

+
Emanuel Biancucchi (r.) weilt noch in seiner Heimat Argentinien

München - Emanuel Biancucchi, der Cousin von Lionel Messi, wandelt auf den Spuren von Savio Nsereko. Bei einer Rückkehr wird er bestraft. Gut möglich, dass er ganz wegbleibt.

Ruhig ging es am Donnerstag zu auf der Geschäftsstelle des TSV 1860. Außer einem Maler, der das Foyer weißelte (irgendwie beruhigend, dass für so etwas noch Geld da ist), hielten im dritten Stock an der Grünwalder Straße kurz vor dem Jahreswechsel nur noch Pressesprecherin Lil Zercher und Geschäftsführer Robert Schäfer die Stellung. Und der war alles andere als erbaut darüber, dass einer der Löwen-Profis offenbar lieber in Südamerika als in München ins neue Jahr rutschen will. Denn auch am Donnerstag war Emanuel Biancucchi (22) noch nicht aus dem Heimaturlaub in Argentinien zurückgekehrt und hat damit bereits fünf Trainingseinheiten unerlaubt geschwänzt. „Das wird Konsequenzen haben“, drohte Schäfer. Und je länger er fehlt, umso härtere.

Ex-Löwe Savio Nsereko ganz privat

Es war ein kurzes Gastspiel bei den Löwen: Aufgrund mehrerer Verfehlungen bekam Savio Nsereko im Oktober 2010 die fristlose Kündigung. © sampics
Hier sehen Sie Bilder aus einem privaten Fotoshooting im Juli 2010. © Sampics
Hier sehen Sie Bilder aus einem privaten Fotoshooting im Juli 2010. © Sampics
Hier sehen Sie Bilder aus einem privaten Fotoshooting im Juli 2010. © Sampics
Hier sehen Sie Bilder aus einem privaten Fotoshooting im Juli 2010. © Sampics
Hier sehen Sie Bilder aus einem privaten Fotoshooting im Juli 2010. © Sampics
Hier sehen Sie Bilder aus einem privaten Fotoshooting im Juli 2010. © Sampics
Savio mit seiner damaligen Freundin Viktoria © Sampics
Savio mit seiner damaligen Freundin Viktoria © Sampics
Bilder aus dem Fotoalbum: Savio spielte bereits als Kind für die Löwen. Hier sehen Sie ihn mit der U-11 der Löwen (zweite Reihe, 2.v.l.) © Sampics
Ein Jahr später: Savio im Trikot der U-12. © Sampics
Mit Florian Jungwirth, der im Winter zu Dynamo Dresden gewechselt ist, ist Savio noch heute sehr gut befreundet. © Sampics
Sein bisher größter Erfolg: Bei der U19-Europameisterschaft 2008 holte Savio Nsereko zusammen mit Sven und Lars Bender, Timo Gebhart und Florian Jungwirth den Titel. © dpa
Hier sehen Sie Bilder aus einem privaten Fotoshooting im Juli 2010. © Sampics
Hier sehen Sie Bilder aus einem privaten Fotoshooting im Juli 2010. © Sampics
Hier sehen Sie Bilder aus einem privaten Fotoshooting im Juli 2010. © Sampics
Hier sehen Sie Bilder aus einem privaten Fotoshooting im Juli 2010. © Sampics
Hier sehen Sie Bilder aus einem privaten Fotoshooting im Juli 2010. © Sampics
Hier sehen Sie Bilder aus einem privaten Fotoshooting im Juli 2010.  © Sampics
Hier sehen Sie Bilder aus einem privaten Fotoshooting im Juli 2010. © Sampics
Hier sehen Sie Bilder aus einem privaten Fotoshooting im Juli 2010. © Sampics
Hier sehen Sie Bilder aus einem privaten Fotoshooting im Juli 2010.  © Sampics
Hier sehen Sie Bilder aus einem privaten Fotoshooting im Juli 2010. © Sampics
Hier sehen Sie Bilder aus einem privaten Fotoshooting im Juli 2010. © Sampics
Hier sehen Sie Bilder aus einem privaten Fotoshooting im Juli 2010. © Sampics

Biancucchi, der Cousin von Lionel Messi, auf den Spuren von Savio Nsereko? Der Stürmer wurde im Herbst bekanntlich fristlos entlassen, nachdem er zwei Wochen lang untergetaucht war, ohne sich zu melden. Schäfer will die beiden Fälle noch nicht miteinander vergleichen: „Ich kann ja verstehen, dass sich Emanuel derzeit lieber in Argentinien aufhält, wo es 30 Grad Hitze hat, aber wenn er wieder hier ist, wird er was zu hören bekommen, dass ihm die Hitze schnell wieder vergeht.“

Biancucchi hatte vor seiner Abreise noch gefragt, ob er den Urlaub verlängern dürfe, aber das wurde von der Vereinsführung strikt abgelehnt. Schäfer: „Wir haben ihm klargemacht, dass er sich dessen bewusst sein muss, was es heißen kann, wenn er am 28. Dezember nicht zum Trainingsauftakt erscheint.

Den 22-Jährigen telefonisch zu erreichen, das hat Schäfer nicht versucht: „Warum sollte ich? Wir erwarten, dass er bei uns anruft. Biancucchi ist ein erwachsener Mensch und hat gegenüber seinem Arbeitgeber gewisse Pflichten zu erfüllen.“

Möglich aber auch, dass der Mittelfeldspieler überhaupt nicht mehr in München erscheint. Sportdirektor Miki Stevic, der derzeit in Dubai weilt, sagte am Donnerstag gegenüber der tz: „Emanuel ist mit seiner Situation hier nicht mehr zufrieden. Ich habe im Oktober mit seinem Onkel, dem Vater von Lionel Messi, gesprochen und der sagte, dass Biancucchi im Winter möglicherweise wechseln möchte, wenn sich an seiner Situation nichts ändert.“

Maradona & Messi: Weltstars zu Gast beim TSV 1860

Maradona & Messi: Weltstars zu Gast beim TSV 1860
Im März 2010 waren die argentinischen Weltstars am Rande des Länderspiels gegen den DFB zu Gast bei den Löwen und trainierten an der Grünwalder Sraße © dpa
Maradona & Messi: Weltstars zu Gast beim TSV 1860
Auf dem Löwen-Rasen steckt sich Maradona ganz frech eine Zigarre an. Maradona pafft und weist Torwart Sergio Romero ein © Lackovic
Maradona & Messi: Weltstars zu Gast beim TSV 1860
Weltstar Lionel Messi (Mitte) zog 500 Kiebitze an © dpa
Maradona & Messi: Weltstars zu Gast beim TSV 1860
Maradona gibt den Ton an © dpa
Maradona & Messi: Weltstars zu Gast beim TSV 1860
Maradona gibt den Ton an © dpa
Maradona & Messi: Weltstars zu Gast beim TSV 1860
Die Argentinier beim Training an der Grünwalderstraße © dpa
Maradona & Messi: Weltstars zu Gast beim TSV 1860
Diego Maradona (l.) bekam ein Präsent vom Löwen-Präsident Rainer Beeck © TSV 1860
Maradona & Messi: Weltstars zu Gast beim TSV 1860
Maradona auf der Pressekonferenz nach dem Training © Getty
Maradona & Messi: Weltstars zu Gast beim TSV 1860
Maradona auf der Pressekonferenz nach dem Training © Getty
Maradona & Messi: Weltstars zu Gast beim TSV 1860
Maradona auf der Pressekonferenz nach dem Training © Getty
Maradona & Messi: Weltstars zu Gast beim TSV 1860
Maradona auf der Pressekonferenz nach dem Training © Getty
Maradona & Messi: Weltstars zu Gast beim TSV 1860
Maradona auf der Pressekonferenz nach dem Training © Getty
Maradona & Messi: Weltstars zu Gast beim TSV 1860
Maradona auf der Pressekonferenz nach dem Training © Getty
Maradona & Messi: Weltstars zu Gast beim TSV 1860
Maradona auf der Pressekonferenz nach dem Training © Getty
Maradona & Messi: Weltstars zu Gast beim TSV 1860
Maradona auf der Pressekonferenz nach dem Training © Getty
Maradona & Messi: Weltstars zu Gast beim TSV 1860
Maradona auf der Pressekonferenz nach dem Training © Getty
Maradona & Messi: Weltstars zu Gast beim TSV 1860
Maradona auf der Pressekonferenz nach dem Training © Getty
Maradona & Messi: Weltstars zu Gast beim TSV 1860
Maradona auf der Pressekonferenz nach dem Training © Getty
Maradona & Messi: Weltstars zu Gast beim TSV 1860
Maradona auf der Pressekonferenz nach dem Training © Getty
Maradona & Messi: Weltstars zu Gast beim TSV 1860
Maradona auf der Pressekonferenz nach dem Training © Getty
Maradona & Messi: Weltstars zu Gast beim TSV 1860
Maradona auf der Pressekonferenz nach dem Training © Getty
Maradona & Messi: Weltstars zu Gast beim TSV 1860
Maradona auf der Pressekonferenz nach dem Training © Getty
Maradona & Messi: Weltstars zu Gast beim TSV 1860
Maradona auf der Pressekonferenz nach dem Training © Getty
Maradona & Messi: Weltstars zu Gast beim TSV 1860
Maradona auf der Pressekonferenz nach dem Training © Getty
Maradona & Messi: Weltstars zu Gast beim TSV 1860
Maradona auf der Pressekonferenz nach dem Training © Getty
Maradona & Messi: Weltstars zu Gast beim TSV 1860
Maradona auf der Pressekonferenz nach dem Training © Getty
Maradona & Messi: Weltstars zu Gast beim TSV 1860
Maradona auf der Pressekonferenz nach dem Training © Getty
Maradona & Messi: Weltstars zu Gast beim TSV 1860
Maradona auf der Pressekonferenz nach dem Training © Getty
Maradona & Messi: Weltstars zu Gast beim TSV 1860
Maradona auf der Pressekonferenz nach dem Training © Getty
Tag 2 an der Grünwalder Straße: Diego Maradona nimmt sich Zeit für einige Fans. © Mayer
Und ein Weltstar schreibt Autogramme. © Mayer
Und unterhält sich mit Fans. © Mayer
Auch der damalige 1860-Trainer Ewald Lienen erkundigte sich nach dem Wohlbefinden des Argentinien-Coachs. © Mayer

Und geändert hat sich nichts: „Emma“ hat nach wie vor nur den einen Kurzeinsatz am ersten Spieltag in Bochum auf seinem Vorrundenkonto. Also: Vielleicht kann Biancucchi (Vertrag bis 2012) ja mit einem neuen Klub dienen. Und sollte dabei noch eine Ablöse herausschauen, wird ihm der TSV 1860 sicher keine Steine in den Weg legen.

Claudius Mayer

Quelle: tz

Auch interessant:

Meistgelesen

In der Corona-Krise: Löwen greifen zu harter Maßnahme - auch viele andere Arbeitgeber nutzen sie
In der Corona-Krise: Löwen greifen zu harter Maßnahme - auch viele andere Arbeitgeber nutzen sie

Kommentare