Vor der Relegation

Gorenzel erklärt: So sieht unser Gebhart-Fahrplan aus

09.03.2018, Fussball Regionalliga, TSV 1860 München - Seligenporten
+
Sportchef Günther Gorenzel (l.) mit Timo Gebhart.

Timo Gebhart verpasste das letzte Saisonspiel der Löwen gegen Bayreuth. Günther Gorenzel erklärt, wie die Löwen ihren Regisseur fit machen wollen.

Update 15. Mai, 12.24 Uhr:

„Timo hat eine leichte Entzündung. Er wird ein bis zwei Tage individuell trainieren und soll, Stand jetzt, am Donnerstag ins Mannschaftstraining einsteigen“, sagte Sportchef Günther Gorenzel zur tz. Am Dienstagvormittag wurde der schmerzlich vermisste Löwen-Regisseur am Trainingsgelände gesichtet.

Sorge um Timo Gebhart

Er wäre so wichtig für die Relegationsspiele gegen den FC Saarbrücken. Gerade auch als moralischer Leader würde Timo Gebhart dem TSV 1860 auf dem Platz gut tun, doch der 29-Jährige hat seit der vergangenen Woche wieder mit einem Rückschlag zu kämpfen. Wegen einer lädierte Achillessehne verpasste Gebhart das letzte Saison-Spiel der Löwen am Samstag gegen Bayreuth und mit diesem auch wertvolle Spielpraxis für die Aufstiegsrunde. 

Am Montagnachmittag war Timo Gebhart zur Untersuchung in der Praxis von Doktor Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt in München. Die tz sprach mit dem Führungsspieler über den aktuellen Stand. „Das Spiel wäre halt nochmal ganz gut gewesen jetzt gegen Bayreuth, weil ich nur zwei Kurzeinsätze hatte, aber jetzt müssen wir halt mal schauen“, sagte der 29-Jährige über die verpasste Partie am vergangenen Wochenende. 

Gehbart nach Zusammenstoß im Training: „Ich hoffe das alles gut wird“

In der vergangenen Woche war Gebhart nach eigener Aussage im Mannschaftstraining mit Nico Karger zusammengestoßen und musste deshalb am Samstag pausieren. „Ich weiß nicht was jetzt schlussendlich ist. Es wird jetzt entschieden und wir müssen schauen. Es ist ja nicht mehr lang (bis zur Relegation Anm. d. Red.)“, fasste der 29-Jährige die aktuelle Situation zusammen. 

„Ich hab keine Schwellung. Ich hoffe das alles gut wird.“, sagte Gehbart weiter. Gegen 19.00 Uhr verließt der Mittelfeldspieler die Münchner Praxis wieder, äußerte sich jedoch nicht zu den Ergebnissen der Untersuchung. Am 24. Mai bestreiten die Löwen das Hinspiel der Relegation in Saarbrücken. Ob Gebhart bis dahin wieder einsatzbereit sein wird, lässt sich jetzt noch nicht sagen. 

Lesen sie auch: Nach Ticket-Panne für das Relegations-Hinspiel: So reagiert 1860 München

Auch interessant:

Meistgelesen

Der 19-Jährige Lang wächst über sich hinaus
1860 München
Der 19-Jährige Lang wächst über sich hinaus
Der 19-Jährige Lang wächst über sich hinaus
Köllner: „Tom hat zwei superstarke Spiele gemacht, aber Marco bleibt die Nummer eins“
1860 München
Köllner: „Tom hat zwei superstarke Spiele gemacht, aber Marco bleibt die Nummer eins“
Köllner: „Tom hat zwei superstarke Spiele gemacht, aber Marco bleibt die Nummer eins“
160 Jahre TSV 1860 München: Löwen-Fans lassen es mit Guerilla-Aktion zum Geburtstag krachen!
1860 München
160 Jahre TSV 1860 München: Löwen-Fans lassen es mit Guerilla-Aktion zum Geburtstag krachen!
160 Jahre TSV 1860 München: Löwen-Fans lassen es mit Guerilla-Aktion zum Geburtstag krachen!

Kommentare