Göktan: Sprachlos in München

Berkant Göktan schweigt.
+
Berkant Göktan schweigt.

Sein positiver Kokain-Test war der Skandal des Jahres im Münchner Fußball, nun ist Berkant Göktan, der monatelang in der Türkei abgetauchte Ex-Löwen-Liebling wieder zurück in München.

Lesen Sie auch:

Kokain-Skandal um Berkant Göktan

Spaßkicker Göktan: Er war Beckenbauers Liebling

Göktan: Die Erklärung seines Anwalts im Wortlaut

Göktan: Die Erklärung des TSV 1860 im Wortlaut

„Er hat unser Vertrauen mit Füßen getreten…“

"Ich hätte gern mit Göktan gespielt"

Auf dem Schwabinger Weihnachtsmarkt wurde er am Wochenende von einem Bild-Reporter angesprochen. Außer einem barschen „Ich bin arbeitslos. Was du über mich schreiben willst, ist mir egal“, war Berkant allerdings nichts zu entlocken.

Dafür spricht sein Anwalt Walter Lechner. Er verriet der tz, dass Göktan schon „seit einer Woche“ wieder in München sei. „Er macht einen guten Eindruck und will wieder spielen.“ Interviews werde es auf absehbare Zeit jedoch nicht geben. „Bei Gelegenheit“, sagt Lechner, „veröffentlichen wir ein Statement. Das kann in einer Woche oder in einem Monat sein.“

lk

Vom Publikumsliebling zum Problemfall: Bilder aus der guten, alten Zeit von Berkant Göktan

Fotostrecke

Quelle: tz

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Kommentare