Bierbecher, Feuerzeuge und Papierrollen flogen

Geldstrafe für Halleschen FC, weil sich Fans bei 1860 daneben benahmen

+
Die Fans des Halleschen FC im Grünwalder Stadion in München.

Der Hallesche FC ist wegen des Verhaltens seiner Fans bei  Gastspiel im Grünwalder Stadion gegen TSV 1860 mit einer Geldstrafe belegt worden.

München/Halle - Drittligist Hallescher FC ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) zu einer Geldstrafe in Höhe von 5700 Euro betraft worden. Während des Ligaspiels beim TSV 1860 München am 10. November 2018 hatten Halle-Fans Gegenstände wie Bierbecher, Feuerzeuge und Papierrollen in den Innenraum beziehungsweise auf den Rasen geworfen. Auch nach dem Spiel war es zu Zwischenfällen gekommen. Das Urteil ist nach der Zustimmung des Vereins rechtskräftig.

Das 1:1 im Grünwalder Stadion hatten rund 1500 Fans der Ostdeutschen vor Ort verfolgt, es hatte einen Sonderzug gegeben. Das Spiel verlief hektisch, was die Stimmung zusätzlich anheizte.

SID mit fw

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

„Grandios, auch ein bisschen prollig“: Bayern-Legende schwärmt von Stimmung bei den Löwen
„Grandios, auch ein bisschen prollig“: Bayern-Legende schwärmt von Stimmung bei den Löwen
Ismaik will Merkel treffen - was das mit dem Streit bei 1860 zu tun hat
Ismaik will Merkel treffen - was das mit dem Streit bei 1860 zu tun hat
Löwen verzweifeln an der Schießbude der Liga - Bierofka: „Im Training vielleicht reinprügeln“
Löwen verzweifeln an der Schießbude der Liga - Bierofka: „Im Training vielleicht reinprügeln“
Nullnummer in der Liga-Schießbude: Hey, Löwen, habt ihr nicht aufgepasst?
Nullnummer in der Liga-Schießbude: Hey, Löwen, habt ihr nicht aufgepasst?

Kommentare