Perfekt: Das 19-jährige Löwen-Talent wechselt sofort nach Stuttgart

Gebhart: "Ich wollte unbedingt zum VfB"

Timo Gebhart jubelt in der Rückrunde mit einem neuen Maskottchen.
+
Timo Gebhart jubelt in der Rückrunde mit einem neuen Maskottchen.

Die Topmeldung auf der Homepage des TSV 1860 hieß am Dienstagvormittag: "Göktan fristlos entlassen."

Gehörte zum Rückblick auf das Jahr 2008, den die Internetredaktion der Löwen seit einigen Tagen anbietet. Um kurz nach elf wurde diese zwei Monate alte Nachricht schließlich von der Aktualität abgelöst. „Gebhart wechselt zum VfB Stuttgart“ lautete nun die Spitzenmeldung auf der Löwen-Homepage. Zwar keine große Überraschung mehr – seit zwei Wochen war damit zu rechnen –, aber doch die endgültige Bestätigung dafür, dass dem TSV 1860 wieder mal ein großes Talent in jungen Jahren (Gebhart ist erst 19) von der Fahne gegangen ist.

Bye-bye, Timo Gebhart! - So wertvoll war er für die Löwen

Fotostrecke

Göktan und Gebhart, beide gehörten zu Saisonbeginn zu den großen Hoffnungsträgern beim TSV 1860, ein halbes Jahr später sind sie nur noch Vergangenheit.

Gebhart präsentierte sich am Dienstag schon im VfB-Trikot für einen Fototermin, nachdem der Mittelfeldspieler einen Vertrag bis Juni 2013 bei den Schwaben unterschrieben hat. „Ich wollte unbedingt zum VfB“, sagte der U 19-Europameister, „das ist ein Klub mit einer großen Tradition, bei dem in den vergangenen Jahren immer wieder junge Spieler den Durchbruch geschafft haben.“

Diese Talente verließen die Löwen in jungen Jahren

Fotostrecke

Lesen Sie auch:

Wer kommt im Winter? - 20 Kandidaten für Stefan Reuter

Offiziell: Gebhart zum VfB

Was die Löwen für Gebhart (hatte in München noch einen Vertrag bis 2010) an Ablöse kassieren, wurde nicht verraten. Es dürften aber um die drei Millionen Euro sein. Geschäftsführer Stefan Reuter zeigte sich jedenfalls zufrieden: „Nach Abwägung aller sportlichen und wirtschaftlichen Aspekte haben wir dem Transfer zugestimmt.“ Schließlich hat der TSV 1860 im aktuellen Geschäftsjahr mit einem Bilanzminus von drei Millionen Euro gerechnet, das Geld für Gebhart kann der Verein also bestens gebrauchen. Ob allerdings noch was übrig bleibt, um in einen neuen Spieler zu investieren?

Reuter sagt: „Wir werden die Augen offen halten, um noch in der Winterpause für adäquaten Ersatz zu sorgen.“

Die Löwen suchen Verstärkungen - 20 Kandidaten für Stefan Reuter

Fotostrecke

Quelle: tz

Auch interessant:

Kommentare