Kommt der Allrounder zu 1860?

Dauerthema bei den Löwen: Darum hakt der Görlitz-Wechsel wirklich

Michael Görlitz.
+
Michael Görlitz.

Seit Wochen ist der Wechsel von Michael Görlitz das bestimmende Thema bei den Löwen. Dabei spielt nicht nur seine Verletzungshistorie eine wichtige Rolle.   

München - Das Testspiel gegen den FC Memmingen hatte Daniel Bierofka schnell abgehakt. „Entscheidend ist für mich erst mal die Kompaktheit“, sagte der Löwen-Trainer nach dem 1:0-Sieg am Samstag (Torschütze Nicholas Helmbrecht). „Wir sind in der Konterabsicherung schon deutlich besser geworden. Ich will keinen Zauberfußball spielen und hinten die Hütte vollkriegen.“

Magie in der Regionalliga? Zumindest die Kleinkunst soll mit Timo Gebhart bald zurückkehren. Der von seinem Sehnenriss genesene Ideengeber (28) soll im Laufe der Woche ins Mannschaftstraining einsteigen. Nach dem freien Sonntag üben die Löwen heute um 14 Uhr.

Lesen Sie dazu auch: Gorenzel über Görlitz-Hängepartie - „Haben diverse Experten hinzugezogen“

Ob Bierofkas erklärter Wunschspieler Michael Görlitz (30) noch ein Blauer wird, ist weiterhin offen. „Ich gehe davon aus, dass sich die Causa Görlitz bis Mitte der Woche entscheidet“, sagte der neue Sportliche Leiter Günther Gorenzel am Wochenende. „Wenn die Verletzung (ein Achillessehnenriss vom August 2017, d. Red.) zehn Ärzte anschauen, wird es wahrscheinlich sieben verschiedene Auffassungen und differenzierte Meinungen haben. Wir haben mehrere Experten hinzugezogen. Deshalb müssen wir jetzt sehen, dass wir uns wirtschaftlich annähern.“ Sprich: weniger Grundgehalt, mehr Prämien.

Haben die Löwen einen Plan B?

Ob sich Görlitz darauf einlässt, wird auch davon abhängen, wie die Verhandlungen mit dem Drittligisten laufen, der ihn nach tz-Informationen verpflichten will. Görlitz’ Berater bestätigte das Interesse auf Nachfrage. Über die Chancen wollte er nicht spekulieren.

Lesen Sie dazu auch: 1860 siegt in müdem Testspiel gegen Memmingen

Auch die Löwen haben laut Gorenzel einen Plan B in der Tasche: „Wir sind permanent auf dem Transfermarkt unterwegs und schauen: Welche Möglichkeiten gibt es? Was ist im Winter auf dem Markt verfügbar? Was ist wirtschaftlich machbar? Das sind drei Säulen, wie wir Schritt für Schritt schauen.“ 

Die Transferfrist endet am 31. Januar, spätestens dann wird es eine Entscheidung geben.

lk

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Vier neue Namen in der 1860-Gerüchteküche - kommen zwei Wunschspieler schon am Montag?
Vier neue Namen in der 1860-Gerüchteküche - kommen zwei Wunschspieler schon am Montag?

Kommentare