Als spielender Co-Trainer

Adlung kommt zurück nach Deutschland

+
Zurück in Fürth: Ex-Löwe Daniel Adlung (l.) spielt nach einer Saison in Australien wieder in seiner Heimat.

Ein weiterer ehemaliger Löwen-Profi hat einen neuen Verein gefunden. Daniel Adlung schließt sich seinem Heimatklub an - aber nicht nur als Spieler.

Fürth - Die SpVgg Greuther Fürth hat den U21-Europameister und langjährigen Zweitligaprofi Daniel Adlung zurück in dessen Geburtsstadt geholt. Wie der fränkische Fußballverein am Dienstag mitteilte, wird der ehemalige Sechzig-Profi künftig als spielender Co-Trainer bei der U23 des „Kleeblatts“ fungieren. Der 30-Jährige war zuletzt in Australien bei Adelaide United aktiv, nachdem er den Zweitligisten TSV 1860 München wegen des Zwangsabstiegs in die Regionalliga verlassen hatte.

Mit der zweiten Mannschaft der Fürther gibt er nun in ebenjener Liga sein Comeback in Bayern. Er bestritt insgesamt 287 Spiele in der 2. Liga, in die deutsche Eliteklasse schaffte er es nicht. 2009 war er zwar Teil des Wolfsburger Meisterkaders, bestritt in jener Saison aber keine Partie. Adlung war 2005 in Fürth Profi geworden, seine Stationen später waren Wolfsburg, Aachen, Cottbus, 1860 und Adelaide. Für die Löwen lief er insgesamt 117 Mal auf und erzielte zwölf Tore. Eine Rückkehr nach Giesing hatte Adlung zuletzt nicht ausgeschlossen.

2009 wurde er an der Seite der späteren Weltmeister Manuel Neuer, Jérôme Boateng, Mesut Özil, Mats Hummels, Benedikt Höwedes und Sami Khedira U21-Europameister, kam bei der Endrunde aber nicht zum Einsatz.

dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

FC Memmingen startet Vorverkauf für Pokalkracher gegen Sechzig
FC Memmingen startet Vorverkauf für Pokalkracher gegen Sechzig
Löwen-Finanzboss Scharold schmeißt kurz vor Schluss hin: „Bergsteiger kennen das“
Löwen-Finanzboss Scharold schmeißt kurz vor Schluss hin: „Bergsteiger kennen das“
Wie planen die Löwen mit Rieder? „Es hängt vor allem vom FC Augsburg ab“
Wie planen die Löwen mit Rieder? „Es hängt vor allem vom FC Augsburg ab“
Diskussion ums Löwen-Budget: „Die Bayerische“-Vorstand bezieht Stellung
Diskussion ums Löwen-Budget: „Die Bayerische“-Vorstand bezieht Stellung

Kommentare