tz-Interview zum 1860-Skandalspiel

BFV-Boss Koch: "Bloße Worte helfen nicht"

+
"Das alles hat nach meinem Verständnis mit Fußball nichts zu tun und kann nicht toleriert werden", sagt Rainer Koch über die Vorfälle.

München -  Im tz-Interview spricht BFV-Präsident Rainer Koch über die schlimmen Ausschreitungen beim 1860-Auswärtsspiel in Ingolstadt. Er erklärt, wie es nun weitergeht und was den Löwen droht.

Montag Vormittag setzten sich das Präsidium des TSV 1860, Geschäftsführer Markus Rejek und vier Fanbeauftragte in der Geschäftsstelle an der Grünwalder Straße zusammen, um die schlimmen Ausschreitungen beim Auswärtsspiel in Ingolstadt aufzuarbeiten. Geschäftsführer Rejek erklärte: „Wir analysieren jetzt alles in Gesprächen mit Polizei, Ordnungsdienst und Fans.“ Die tz sprach mit BFV-Präsident Rainer Koch über den Fall.

Herr Koch, wie bewerten Sie als Vizepräsident für Recht beim DFB die Vorfälle beim Spiel zwischen dem FC Ingolstadt und dem TSV 1860?

Koch: Für eine genaue Bewertung ist es vor Abschluss der Ermittlungen noch zu früh. Schon jetzt ist aber klar: Zehn Minuten Spielunterbrechung, Feuerzeuge auf dem Platz, Böller und Pyro im Stadion, das alles hat nach meinem Verständnis mit Fußball nichts zu tun und kann nicht toleriert werden.

Wie geht es jetzt weiter in diesem Fall?

Koch: Der Kontrollausschuss (die „Fußballstaatsanwaltschaft“) des DFB trägt alle Ermittlungsergebnisse zusammen und wird dann vor dem DFB-Sportgericht Anklage erheben. Zuvor allerdings ist der TSV 1860 am Zug. Der Verein ist gefordert, den Sachverhalt nach Kräften aufzuklären und die Täter zu benennen. Ich hoffe, dass die Fans die Vereinsführung dabei kräftig unterstützen.

Ist es möglich, dass der ehemalige Löwenspieler Anton Nachreiner als Kontrollausschussvorsitzender agiert?

Koch: Theoretisch ja; er wird es aber nicht tun, denn er hat die Leitung der Ermittlungen bereits auf den stellvertretenden Vorsitzenden Dr. Wolfgang Zieher übertragen.

Sehen Sie 1860 als Wiederholungstäter u.a. wegen der Vorfälle in etlichen Regionalliga-Spielen? Könnte das beim Urteil eine Rolle spielen?

Koch: Einschlägige frühere Verurteilungen wegen Vorfällen aus Spielen der Zweiten Bundesliga haben natürlich Bedeutung. Allerdings ist heute für die Sportgerichtsbarkeit der Blick auf die nächsten Spiele sehr wichtig. Das heißt, der Verein muss glaubhaft darlegen, welche Maßnahmen er ergreifen wird, um neuerliche Vorfälle bei Heim- und Auswärtsspielen zu verhindern. Bloße Worte helfen dabei allerdings nicht. Gefordert sind Tataufklärung, Täter­identifizierung und konkrete Maßnahmen bei den nächsten Spielen. Passiert das, kann sich das positiv auf das Strafmaß auswirken.

1860 wurde schon mal dazu verurteilt, zwei Spiele in der Zweiten Liga vor einer reduzierten Zuschauerzahl auszutragen. Könnte das wieder drohen? Oder sogar ein komplettes Geisterspiel?

Koch: Alles Spekulation. Zuständig für die Anklageerhebung ist der DFB-Kontrollausschuss, zuständig für das Urteil ist das mit unabhängigen Richtern besetzte DFB-Sportgericht.

Müssten sich die Löwen-Fans mehr von den Krawallmachern distanzieren?

Koch: Ich glaube, es kommt jetzt sehr auf die echten Fußballfans an. Ich werbe dafür, dass die Fans erkennen, dass die Krawallmacher ihr Fußballerlebnis zerstören. Diese dürfen nicht länger vermummt und im Schutz der echten Fans massiv gegen die Stadionordnung verstoßen können. Wir müssen gemeinsam dafür kämpfen, dass Gewalt, rassistische oder diskriminierende Äußerungen ebenso wie Böller und Pyrotechnik aus den Kurven verschwinden.

Hat der Schiedsrichter mit der zehnminütigen Unterbrechung angemessen reagiert?

Koch: Man kann auf dem Rasen entweder Fußball spielen oder dort Böller und Pyro zünden. Beides gleichzeitig geht nicht.

Unternimmt der TSV 1860 aus Ihrer Sicht genug, um solche Vorfälle möglichst zu verhindern? Kann man sie überhaupt ganz verhindern?

Koch: Mit der Führung des TSV 1860 hatte ich erst vor wenigen Wochen ein zweistündiges, sehr gutes und einvernehmliches Gespräch. Genau wie die DFL und die anderen Profiklubs kämpft auch der TSV 1860 mit dem DFB engagiert gegen Zuschauerausschreitungen. Ganz verhindern kann man sie vermutlich nicht. Aber: Wenn wir alle zusammen helfen, können wir verhindern, dass die Täter unerkannt entkommen. Der „Tatort“ ist ja bekannt. Der „Fluchtweg“ auch. Sie müssen identifiziert und zur Rechenschaft gezogen werden: Bei Straftaten gehören sie vor den Strafrichter, zivilrechtlich sollten sie für den von ihnen verursachten Schaden in Regress genommen werden und entsprechend den Stadionverbotsrichtlinien sind sie mit Stadionverboten zu belegen.

1860 zum Derby in Ingolstadt - Bilder & Noten

Mit großen Hoffnungen reisten die Löwen zum Derby nach Ingolstadt. Doch die Gastgeber zeigten sich kaltschnäuziger und nutzten ihre wenigen Torchancen. Überschattet wurde das Duell vom schlechten Verhalten einiger Löwen-Fans. Die Partie musste sogar für zehn Minuten unterbrochen werden. Die Bilder des Spiels und die Benotungen für die 1860-Profis. © MIS
Mit großen Hoffnungen reisten die Löwen zum Derby nach Ingolstadt. Doch die Gastgeber zeigten sich kaltschnäuziger und nutzten ihre wenigen Torchancen. Überschattet wurde das Duell vom schlechten Verhalten einiger Löwen-Fans. Die Partie musste sogar für zehn Minuten unterbrochen werden. Die Bilder des Spiels und die Benotungen für die 1860-Profis. © dpa
Mit großen Hoffnungen reisten die Löwen zum Derby nach Ingolstadt. Doch die Gastgeber zeigten sich kaltschnäuziger und nutzten ihre wenigen Torchancen. Überschattet wurde das Duell vom schlechten Verhalten einiger Löwen-Fans. Die Partie musste sogar für zehn Minuten unterbrochen werden. Die Bilder des Spiels und die Benotungen für die 1860-Profis. © dpa
Mit großen Hoffnungen reisten die Löwen zum Derby nach Ingolstadt. Doch die Gastgeber zeigten sich kaltschnäuziger und nutzten ihre wenigen Torchancen. Überschattet wurde das Duell vom schlechten Verhalten einiger Löwen-Fans. Die Partie musste sogar für zehn Minuten unterbrochen werden. Die Bilder des Spiels und die Benotungen für die 1860-Profis. © dpa
Mit großen Hoffnungen reisten die Löwen zum Derby nach Ingolstadt. Doch die Gastgeber zeigten sich kaltschnäuziger und nutzten ihre wenigen Torchancen. Überschattet wurde das Duell vom schlechten Verhalten einiger Löwen-Fans. Die Partie musste sogar für zehn Minuten unterbrochen werden. Die Bilder des Spiels und die Benotungen für die 1860-Profis. © MIS
Mit großen Hoffnungen reisten die Löwen zum Derby nach Ingolstadt. Doch die Gastgeber zeigten sich kaltschnäuziger und nutzten ihre wenigen Torchancen. Überschattet wurde das Duell vom schlechten Verhalten einiger Löwen-Fans. Die Partie musste sogar für zehn Minuten unterbrochen werden. Die Bilder des Spiels und die Benotungen für die 1860-Profis. © MIS
Mit großen Hoffnungen reisten die Löwen zum Derby nach Ingolstadt. Doch die Gastgeber zeigten sich kaltschnäuziger und nutzten ihre wenigen Torchancen. Überschattet wurde das Duell vom schlechten Verhalten einiger Löwen-Fans. Die Partie musste sogar für zehn Minuten unterbrochen werden. Die Bilder des Spiels und die Benotungen für die 1860-Profis. © dpa
Mit großen Hoffnungen reisten die Löwen zum Derby nach Ingolstadt. Doch die Gastgeber zeigten sich kaltschnäuziger und nutzten ihre wenigen Torchancen. Überschattet wurde das Duell vom schlechten Verhalten einiger Löwen-Fans. Die Partie musste sogar für zehn Minuten unterbrochen werden. Die Bilder des Spiels und die Benotungen für die 1860-Profis. © dpa
Mit großen Hoffnungen reisten die Löwen zum Derby nach Ingolstadt. Doch die Gastgeber zeigten sich kaltschnäuziger und nutzten ihre wenigen Torchancen. Überschattet wurde das Duell vom schlechten Verhalten einiger Löwen-Fans. Die Partie musste sogar für zehn Minuten unterbrochen werden. Die Bilder des Spiels und die Benotungen für die 1860-Profis. © dpa
Mit großen Hoffnungen reisten die Löwen zum Derby nach Ingolstadt. Doch die Gastgeber zeigten sich kaltschnäuziger und nutzten ihre wenigen Torchancen. Überschattet wurde das Duell vom schlechten Verhalten einiger Löwen-Fans. Die Partie musste sogar für zehn Minuten unterbrochen werden. Die Bilder des Spiels und die Benotungen für die 1860-Profis. © MIS
Mit großen Hoffnungen reisten die Löwen zum Derby nach Ingolstadt. Doch die Gastgeber zeigten sich kaltschnäuziger und nutzten ihre wenigen Torchancen. Überschattet wurde das Duell vom schlechten Verhalten einiger Löwen-Fans. Die Partie musste sogar für zehn Minuten unterbrochen werden. Die Bilder des Spiels und die Benotungen für die 1860-Profis. © MIS
Mit großen Hoffnungen reisten die Löwen zum Derby nach Ingolstadt. Doch die Gastgeber zeigten sich kaltschnäuziger und nutzten ihre wenigen Torchancen. Überschattet wurde das Duell vom schlechten Verhalten einiger Löwen-Fans. Die Partie musste sogar für zehn Minuten unterbrochen werden. Die Bilder des Spiels und die Benotungen für die 1860-Profis. © MIS
Mit großen Hoffnungen reisten die Löwen zum Derby nach Ingolstadt. Doch die Gastgeber zeigten sich kaltschnäuziger und nutzten ihre wenigen Torchancen. Überschattet wurde das Duell vom schlechten Verhalten einiger Löwen-Fans. Die Partie musste sogar für zehn Minuten unterbrochen werden. Die Bilder des Spiels und die Benotungen für die 1860-Profis. © MIS
Mit großen Hoffnungen reisten die Löwen zum Derby nach Ingolstadt. Doch die Gastgeber zeigten sich kaltschnäuziger und nutzten ihre wenigen Torchancen. Überschattet wurde das Duell vom schlechten Verhalten einiger Löwen-Fans. Die Partie musste sogar für zehn Minuten unterbrochen werden. Die Bilder des Spiels und die Benotungen für die 1860-Profis. © MIS
Mit großen Hoffnungen reisten die Löwen zum Derby nach Ingolstadt. Doch die Gastgeber zeigten sich kaltschnäuziger und nutzten ihre wenigen Torchancen. Überschattet wurde das Duell vom schlechten Verhalten einiger Löwen-Fans. Die Partie musste sogar für zehn Minuten unterbrochen werden. Die Bilder des Spiels und die Benotungen für die 1860-Profis. © dpa
Mit großen Hoffnungen reisten die Löwen zum Derby nach Ingolstadt. Doch die Gastgeber zeigten sich kaltschnäuziger und nutzten ihre wenigen Torchancen. Überschattet wurde das Duell vom schlechten Verhalten einiger Löwen-Fans. Die Partie musste sogar für zehn Minuten unterbrochen werden. Die Bilder des Spiels und die Benotungen für die 1860-Profis. © dpa
Mit großen Hoffnungen reisten die Löwen zum Derby nach Ingolstadt. Doch die Gastgeber zeigten sich kaltschnäuziger und nutzten ihre wenigen Torchancen. Überschattet wurde das Duell vom schlechten Verhalten einiger Löwen-Fans. Die Partie musste sogar für zehn Minuten unterbrochen werden. Die Bilder des Spiels und die Benotungen für die 1860-Profis. © MIS
Mit großen Hoffnungen reisten die Löwen zum Derby nach Ingolstadt. Doch die Gastgeber zeigten sich kaltschnäuziger und nutzten ihre wenigen Torchancen. Überschattet wurde das Duell vom schlechten Verhalten einiger Löwen-Fans. Die Partie musste sogar für zehn Minuten unterbrochen werden. Die Bilder des Spiels und die Benotungen für die 1860-Profis. © MIS
Mit großen Hoffnungen reisten die Löwen zum Derby nach Ingolstadt. Doch die Gastgeber zeigten sich kaltschnäuziger und nutzten ihre wenigen Torchancen. Überschattet wurde das Duell vom schlechten Verhalten einiger Löwen-Fans. Die Partie musste sogar für zehn Minuten unterbrochen werden. Die Bilder des Spiels und die Benotungen für die 1860-Profis. © MIS
Mit großen Hoffnungen reisten die Löwen zum Derby nach Ingolstadt. Doch die Gastgeber zeigten sich kaltschnäuziger und nutzten ihre wenigen Torchancen. Überschattet wurde das Duell vom schlechten Verhalten einiger Löwen-Fans. Die Partie musste sogar für zehn Minuten unterbrochen werden. Die Bilder des Spiels und die Benotungen für die 1860-Profis. © MIS
Mit großen Hoffnungen reisten die Löwen zum Derby nach Ingolstadt. Doch die Gastgeber zeigten sich kaltschnäuziger und nutzten ihre wenigen Torchancen. Überschattet wurde das Duell vom schlechten Verhalten einiger Löwen-Fans. Die Partie musste sogar für zehn Minuten unterbrochen werden. Die Bilder des Spiels und die Benotungen für die 1860-Profis. © 
Mit großen Hoffnungen reisten die Löwen zum Derby nach Ingolstadt. Doch die Gastgeber zeigten sich kaltschnäuziger und nutzten ihre wenigen Torchancen. Überschattet wurde das Duell vom schlechten Verhalten einiger Löwen-Fans. Die Partie musste sogar für zehn Minuten unterbrochen werden. Die Bilder des Spiels und die Benotungen für die 1860-Profis. © 
Mit großen Hoffnungen reisten die Löwen zum Derby nach Ingolstadt. Doch die Gastgeber zeigten sich kaltschnäuziger und nutzten ihre wenigen Torchancen. Überschattet wurde das Duell vom schlechten Verhalten einiger Löwen-Fans. Die Partie musste sogar für zehn Minuten unterbrochen werden. Die Bilder des Spiels und die Benotungen für die 1860-Profis. © dpa
Mit großen Hoffnungen reisten die Löwen zum Derby nach Ingolstadt. Doch die Gastgeber zeigten sich kaltschnäuziger und nutzten ihre wenigen Torchancen. Überschattet wurde das Duell vom schlechten Verhalten einiger Löwen-Fans. Die Partie musste sogar für zehn Minuten unterbrochen werden. Die Bilder des Spiels und die Benotungen für die 1860-Profis. © 
Mit großen Hoffnungen reisten die Löwen zum Derby nach Ingolstadt. Doch die Gastgeber zeigten sich kaltschnäuziger und nutzten ihre wenigen Torchancen. Überschattet wurde das Duell vom schlechten Verhalten einiger Löwen-Fans. Die Partie musste sogar für zehn Minuten unterbrochen werden. Die Bilder des Spiels und die Benotungen für die 1860-Profis. © 
Mit großen Hoffnungen reisten die Löwen zum Derby nach Ingolstadt. Doch die Gastgeber zeigten sich kaltschnäuziger und nutzten ihre wenigen Torchancen. Überschattet wurde das Duell vom schlechten Verhalten einiger Löwen-Fans. Die Partie musste sogar für zehn Minuten unterbrochen werden. Die Bilder des Spiels und die Benotungen für die 1860-Profis. © MIS
Mit großen Hoffnungen reisten die Löwen zum Derby nach Ingolstadt. Doch die Gastgeber zeigten sich kaltschnäuziger und nutzten ihre wenigen Torchancen. Überschattet wurde das Duell vom schlechten Verhalten einiger Löwen-Fans. Die Partie musste sogar für zehn Minuten unterbrochen werden. Die Bilder des Spiels und die Benotungen für die 1860-Profis. © MIS
Mit großen Hoffnungen reisten die Löwen zum Derby nach Ingolstadt. Doch die Gastgeber zeigten sich kaltschnäuziger und nutzten ihre wenigen Torchancen. Überschattet wurde das Duell vom schlechten Verhalten einiger Löwen-Fans. Die Partie musste sogar für zehn Minuten unterbrochen werden. Die Bilder des Spiels und die Benotungen für die 1860-Profis. © dpa
Mit großen Hoffnungen reisten die Löwen zum Derby nach Ingolstadt. Doch die Gastgeber zeigten sich kaltschnäuziger und nutzten ihre wenigen Torchancen. Überschattet wurde das Duell vom schlechten Verhalten einiger Löwen-Fans. Die Partie musste sogar für zehn Minuten unterbrochen werden. Die Bilder des Spiels und die Benotungen für die 1860-Profis. © dpa
Mit großen Hoffnungen reisten die Löwen zum Derby nach Ingolstadt. Doch die Gastgeber zeigten sich kaltschnäuziger und nutzten ihre wenigen Torchancen. Überschattet wurde das Duell vom schlechten Verhalten einiger Löwen-Fans. Die Partie musste sogar für zehn Minuten unterbrochen werden. Die Bilder des Spiels und die Benotungen für die 1860-Profis. © 
Mit großen Hoffnungen reisten die Löwen zum Derby nach Ingolstadt. Doch die Gastgeber zeigten sich kaltschnäuziger und nutzten ihre wenigen Torchancen. Überschattet wurde das Duell vom schlechten Verhalten einiger Löwen-Fans. Die Partie musste sogar für zehn Minuten unterbrochen werden. Die Bilder des Spiels und die Benotungen für die 1860-Profis. © 
Mit großen Hoffnungen reisten die Löwen zum Derby nach Ingolstadt. Doch die Gastgeber zeigten sich kaltschnäuziger und nutzten ihre wenigen Torchancen. Überschattet wurde das Duell vom schlechten Verhalten einiger Löwen-Fans. Die Partie musste sogar für zehn Minuten unterbrochen werden. Die Bilder des Spiels und die Benotungen für die 1860-Profis. © 
Mit großen Hoffnungen reisten die Löwen zum Derby nach Ingolstadt. Doch die Gastgeber zeigten sich kaltschnäuziger und nutzten ihre wenigen Torchancen. Überschattet wurde das Duell vom schlechten Verhalten einiger Löwen-Fans. Die Partie musste sogar für zehn Minuten unterbrochen werden. Die Bilder des Spiels und die Benotungen für die 1860-Profis. © dpa
Mit großen Hoffnungen reisten die Löwen zum Derby nach Ingolstadt. Doch die Gastgeber zeigten sich kaltschnäuziger und nutzten ihre wenigen Torchancen. Überschattet wurde das Duell vom schlechten Verhalten einiger Löwen-Fans. Die Partie musste sogar für zehn Minuten unterbrochen werden. Die Bilder des Spiels und die Benotungen für die 1860-Profis. © 
Mit großen Hoffnungen reisten die Löwen zum Derby nach Ingolstadt. Doch die Gastgeber zeigten sich kaltschnäuziger und nutzten ihre wenigen Torchancen. Überschattet wurde das Duell vom schlechten Verhalten einiger Löwen-Fans. Die Partie musste sogar für zehn Minuten unterbrochen werden. Die Bilder des Spiels und die Benotungen für die 1860-Profis. © dpa
Mit großen Hoffnungen reisten die Löwen zum Derby nach Ingolstadt. Doch die Gastgeber zeigten sich kaltschnäuziger und nutzten ihre wenigen Torchancen. Überschattet wurde das Duell vom schlechten Verhalten einiger Löwen-Fans. Die Partie musste sogar für zehn Minuten unterbrochen werden. Die Bilder des Spiels und die Benotungen für die 1860-Profis. © 
Mit großen Hoffnungen reisten die Löwen zum Derby nach Ingolstadt. Doch die Gastgeber zeigten sich kaltschnäuziger und nutzten ihre wenigen Torchancen. Überschattet wurde das Duell vom schlechten Verhalten einiger Löwen-Fans. Die Partie musste sogar für zehn Minuten unterbrochen werden. Die Bilder des Spiels und die Benotungen für die 1860-Profis. © 
Mit großen Hoffnungen reisten die Löwen zum Derby nach Ingolstadt. Doch die Gastgeber zeigten sich kaltschnäuziger und nutzten ihre wenigen Torchancen. Überschattet wurde das Duell vom schlechten Verhalten einiger Löwen-Fans. Die Partie musste sogar für zehn Minuten unterbrochen werden. Die Bilder des Spiels und die Benotungen für die 1860-Profis. © MIS
Mit großen Hoffnungen reisten die Löwen zum Derby nach Ingolstadt. Doch die Gastgeber zeigten sich kaltschnäuziger und nutzten ihre wenigen Torchancen. Überschattet wurde das Duell vom schlechten Verhalten einiger Löwen-Fans. Die Partie musste sogar für zehn Minuten unterbrochen werden. Die Bilder des Spiels und die Benotungen für die 1860-Profis. © 
Mit großen Hoffnungen reisten die Löwen zum Derby nach Ingolstadt. Doch die Gastgeber zeigten sich kaltschnäuziger und nutzten ihre wenigen Torchancen. Überschattet wurde das Duell vom schlechten Verhalten einiger Löwen-Fans. Die Partie musste sogar für zehn Minuten unterbrochen werden. Die Bilder des Spiels und die Benotungen für die 1860-Profis. © 
Mit großen Hoffnungen reisten die Löwen zum Derby nach Ingolstadt. Doch die Gastgeber zeigten sich kaltschnäuziger und nutzten ihre wenigen Torchancen. Überschattet wurde das Duell vom schlechten Verhalten einiger Löwen-Fans. Die Partie musste sogar für zehn Minuten unterbrochen werden. Die Bilder des Spiels und die Benotungen für die 1860-Profis. © 
Király: Glanztat gegen Morales (12.), beim Gegentor machtlos. Note: 3 © sampics
Wojtkowiak: Einfach nur schwach. Machte beim Gegentor und vor Caiubys Riesenchance eine schlechte Figur. Note: 5 © sampics
Vallori: Musste einige Male in höchster Not klären. Im Aufbauspiel überfordert. Beim 0:2 zweiter Sieger gegen Quaner. Note: 4+ © sampics
Schindler: Sehr durchwachsener Auftritt. Hinten oft zu hektisch, die Diagonalbälle fanden keinen Abnehmer. Note: 4- © sampics
Hertner: Ordentliche Partie mit einigen gelungenen Vorstößen. Den Mut kann man dem Schwaben nicht absprechen. Note: 3- © sampics
Adlung: Die Zentrale ist nicht sein Revier. Ungeschickt in den Zweikämpfen, dazu oft unsauber im Passspiel. Note: 5 © sampics
ab 75.: Ludwig: o.B. © sampics / Stefan Matzke
Stark: Ohne Selbstvertrauen, fast nur Sicherheitspässe. So wackelt der Stammplatz. Note: 5 © sampics
ab 65.: Weigl: o.B. © MIS
Steinhöfer: Schlug einige brauchbare Flanken, versuchte die Mannschaft immer wieder anzutreiben. Spielerische Akzente konnte auch der Zugang aus Sevilla nicht setzen. Note: 3- © sampics
Stoppelkamp: Bemüht, aber ohne Durchschlagskraft. Gab den einzigen (kümmerlichen) Schuss aufs Ingolstädter Tor in der ersten Halbzeit ab. Note: 4- © sampics
Lauth: Kaum ins Spiel eingebunden, ohne gefährliche Aktion. Note: 5 © sampics
Osako: Der Torschütze aus dem Düsseldorf-Spiel war auch bei seiner ersten Auswärtspartie für seinen neuen Klub sehr emsig. Ließ sich ins Mittelfeld fallen, kämpfte um jeden Ball, vergab vor der Pause zwei Kopfballchancen. Im zweiten Durchgang fand er in Özcan seinen Meister. Note: 3- © sampics
ab 65.: Wood: o.B. © sampics

Welche Rolle spielen für den Kontrollausschuss die Ausschreitungen nach dem Spiel in Zügen und am Bahnhof?

Koch: Die Sportgerichtsbarkeit des DFB ist nur für Vorfälle in direktem Zusammenhang mit dem Spiel, d.h. räumlich begrenzt auf das Stadion und das unmittelbare Umfeld, zuständig.

Sie sind ja bekanntlich dem TSV 1860 durchaus wohlgesonnen. Wie sehr schmerzt es, diesen bayerischen Traditionsverein jetzt schon zehn Jahre lang in der Zweiten Liga zu sehen?

Koch: Als ganz kleines Kind habe ich mein erstes Bundesligaspiel bei den Löwen besucht. München verträgt bestens zwei Bundesligisten. Allerdings ist 60 gut beraten, nicht den FC Bayern kopieren und die Champions League anstreben zu wollen. Handelt 60 danach, besinnt sich der Verein auf seine Traditionen und seine gute Jugendarbeit, erhält er sein inzwischen aufgebautes gutes Verhältnis zu Herrn Ismaik, wirtschaftet er mit Augenmaß, agiert er mit der im Sport notwendigen Geduld und setzt er auf seine nach wie vor große Zahl wunderbarer Fans, ist die Bundesliga auch wieder erreichbar.

tz

Quelle: tz

Auch interessant:

Meistgelesen

1860-Trainingslager im News-Ticker: Löwen im Testspiel kaum zu bremsen
1860-Trainingslager im News-Ticker: Löwen im Testspiel kaum zu bremsen
Pongracic-Wechsel fix: Neuer Geldregen für 1860 - Gorenzel: „nach oben orientieren“
Pongracic-Wechsel fix: Neuer Geldregen für 1860 - Gorenzel: „nach oben orientieren“
Sascha Mölders ist auf Abschiedstournee - 1860 hat aber andere Pläne
Sascha Mölders ist auf Abschiedstournee - 1860 hat aber andere Pläne
Dennis Dressel: Neuer Junior-Chef beim TSV 1860 
Dennis Dressel: Neuer Junior-Chef beim TSV 1860 

Kommentare