Bender dementiert - Beeck greift an

+
Lars Bender will in die Bundesliga, am liebsten mit dem TSV 1860.

Arona - Die Nachricht hätte aus Löwen-Sicht wohl nur durch einen Vulkanausbruch auf Teneriffa übertroffen werden können.

Gerade war das Vormittagstraining beendet, da meldete kicker-online den Weggang von Supertalent Lars Bender (19). Im Sommer 2010, ein Jahr vor Vertragsablauf beim TSV 1860, solle der U 19-Europameister (47 Zweitligaspiele/2 Tore) zu Bayer Leverkusen in die Bundesliga wechseln. Für rund zwei Millionen Euro – dank einer entsprechenden Ausstiegsklausel. Nach dem (Not-)Verkauf von Timo Gebhart nun also der nächste Schock für die Löwen und ihre Fans?

Lesen Sie auch:

kicker: Lars Bender wechselt zu Bayer Leverkusen

Anderthalb Stunden dauerte es, bis 1860 reagierte – und alles (sanft) dementierte. „Ich gehe davon aus, dass Lars bei uns bleiben wird“, wird Geschäftsführer Stefan Reuter zitiert. „Ich weiß von dem Interesse von Bayer Leverkusen. Es hat auch ein Gespräch mit dem Klub stattgefunden“, ließ Bender wissen. Das eigentliche Dementi freilich stand in indirekter Rede: „Der Mittelfeldspieler betont jedoch, dass er keinesfalls ein Zusage gegeben hätte.“ Ein Indiz, dass da doch was bevorsteht? Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler bestätigte, dass man bei 1860 „schon mal locker angefragt“ habe, „aber es gibt noch keine Einigung.“

Die Löwen auf Teneriffa - Sonne und dunkle Wolken

Die Löwen auf Teneriffa - Sonne und dunkle Wolken © 
Die Löwen im Trainingslager auf Teneriffa. Das bedeutet: Schwitzen und Dehnen satt. © Sampics
Alt-Löwe Michael Hofmann mit Neuzugang Marvin Pourie. © Sampics
Auf die Knie! © Sampics
Marco Kurz dribbelstark. © Sampics
Die Spieler fröhlich, der Trainer ernst. © Sampics
Kommen und Gehen: Marco Kurz und Mate Ghviniandze. © Sampics
Neuzugang Marvin Pourie führt die Truppe an. © Sampics
Marvin Pourie scheint von der Mannschaft gut angenommen worden zu sein: Hier scherzt der Neue mit Manuel Schäffler. © Sampics
Sonne und Regen wechselten sich in den ersten Tagen auf Teneriffa ab. © Sampics
Sascha Rösler akrobatisch. © Sampics
Uwe Wolf gibt Anweisungen. © Sampics
Wie auch Pourie, so scheint auch Sascha Rösler gut ins Team integriert worden zu sein. Hier mit Lars Bender. © Sampics
Hinter Gittern: Keeper Philipp Tschauner. © Sampics
Stefan Aigner und Gregg Berhalter beim Zweikampf. © Sampics
Düsteres Ambiente beim Training. © Sampics
Markus Thorandt und Julian Baumgartlinger. © Sampics
Gelenkig: Benjamin Schwarz. © Sampics
Dunkle Wolken über Markus Schroth - hoffentlich kein schlechtes Omen. © Sampics
Im Blickpunkt: Sascha Rösler. © Sampics
Der Neu-Löwe kann's auch mit dem Kopf... © Sampics
... und wie! © Sampics
Hoffmann, Pourie und Johnson im Trainingsspiel. © Sampics
Marvin Pourie energisch am Ball. © Sampics
Schattenmann, Teil 1: Michael Hofmann. © Sampics
Schattenmann, Teil 2: Torben Hoffmann. © Sampics
Sven Bender und der grüne Rasen. © Sampics
Gute Miene auch bei Neuzugang Stefan Aigner. © Sampics
Marco Kurz mit Pourie und Holebas. © Sampics
Schlechtes Versteck: Torben Hoffmann. © Sampics
Torben Hoffmann verletzte sich beim Training. © Sampics
"Püppchen" Mate Ghvinianidze. © Sampics
Stretchen oder ausruhen? Das ist hier bei Benny Lauth die Frage. © Sampics
Bitte lächeln, Marvin Pourie. © Sampics
Bei all dem harten Training muss auch mal eine Pause drin sein: Marvin Pourie am Strand. © Sampics
Der obligatorische Händedruck zwischen Geschäftsführer Stefan Reuter und Neuzugang Marvin Pourie. © Sampics

Video: Der TSV 1860 auf Teneriffa - mit tz-Reporter Ludwig Krammer

Manfred Schulte, der Berater der Benders sagte zur tz: „Lars’ Vertrag endet 2011, über eine vorzeitige Einigung mit einem anderen Klub ist mir nichts bekannt. Leverkusen ist gewiss nicht der einzige Klub, der Interesse hat.“ Schulte sagte aber auch: „Mein Wunsch als Berater ist es, dass 1860 aufsteigt, die beiden ein Jahr Bundesliga spielen und dann ablösefrei sind. Das kann aber nicht der Wunsch des Vereins sein…“

Der Aufstieg 2010 dürfte die Voraussetzung sein, um auf eine längerfristige Bindung von Lars und Sven, der laut tz-Informationen ebenfalls eine Ausstiegsklausel hat, hoffen zu dürfen.

Die Wortwahl in Sachen (Bundesliga)-Zukunft wird derweil deutlich zackiger. Dank Präsident Rainer Beeck. Der ersetzte das Reuter’sche Wollen durch ein forsches Werden. So seien bei den Verhandlungen mit Investoren „konkrete Fortschritte“ zu verzeichnen. „Man darf sich berechtigte Hoffnungen machen, dass wir diese Saison noch was bekannt geben können.“

Und damit nicht genug der deutlichen Worte. „Das Ziel der Rückrunde ist es, dass wir uns für den Aufstieg 2010 einspielen“, sagte Beeck.„Wir werden alle Kräfte bündeln, damit wir nächste Saison nicht nur in der Herausforderer-Rolle sind, sondern den Schritt in die Bundesliga machen!“

Denn, so Beeck weiter: „Als Profiklub kann man mit der Zweitklassigkeit nicht zufrieden sein. Wir wollen im Sommer so weit sein, dass wir noch den einen oder anderen Spieler verpflichten können. Strategisch geht nur der Angriff nach vorn!“

Aufstieg auf Biegen und Brechen heißt also die Devise. Der Präsident weiß: „Wenn wir jetzt noch den entscheidenden Nachteil der Zweitklassigkeit bereinigen, sind wir ein attraktiver Verein für gute Spieler.“ Und vielleicht auch für die Benders.

Ludwig Krammer

Quelle: tz

Quelle: tz

Auch interessant:

Meistgelesen

TSV 1860: Halbfinale im Toto-Pokal - Löwen-Gegner steht fest
TSV 1860: Halbfinale im Toto-Pokal - Löwen-Gegner steht fest
Vielversprechendes Startelf-Debüt: Das ist der neue Löwen-Youngster
Vielversprechendes Startelf-Debüt: Das ist der neue Löwen-Youngster
Bewahrt Hasan Ismaik die Löwen vor der Insolvenz? Jetzt herrscht Klarheit
Bewahrt Hasan Ismaik die Löwen vor der Insolvenz? Jetzt herrscht Klarheit
Stimmen Sie ab: Wer war der beste Löwe gegen Großaspach?
Stimmen Sie ab: Wer war der beste Löwe gegen Großaspach?

Kommentare