Beda weg - Spielt er am Dienstag GEGEN 1860?

+
Mathieu Béda ist derzeit in Locarno am Lago Maggiore - dieses Archivfoto zeigt ihn allerdings beim Löwen-Wasserskifahren in Wörgl/Österreich

München - Mathieu Béda hat den TSV 1860 verlassen - allerdings noch nicht endgültig. Brisant: Am Dienstag könnte er schon gegen seinen Ex-Verein antreten.

Mathieu Béda (29) ist auf der Suche nach einem neuen Arbeitgeber - ein dänischer Verein und der FC Zürich sind dabei die heißesten Kandidaten (wir berichteten), darüber hinaus ist noch ein Bundesligist in der Verlosung.

Löwen beim Wasserskifahren: Aigner und Co. gehen baden

TSV 1860 München Wasserski Kiefersfelden
Nach dem 1:1 gegen Antalyaspor ging es für die Löwen am Samstagnachmittag zu einer ganz besonderen Trainingseinheit: Wasserskifahren in Kiefersfelden. © Sampics
TSV 1860 München Wasserski Kiefersfelden
Nach dem 1:1 gegen Antalyaspor ging es für die Löwen am Samstagnachmittag zu einer ganz besonderen Trainingseinheit: Wasserskifahren in Kiefersfelden. © Sampics
TSV 1860 München Wasserski Kiefersfelden
Nach dem 1:1 gegen Antalyaspor ging es für die Löwen am Samstagnachmittag zu einer ganz besonderen Trainingseinheit: Wasserskifahren in Kiefersfelden. © Sampics
TSV 1860 München Wasserski Kiefersfelden
Nach dem 1:1 gegen Antalyaspor ging es für die Löwen am Samstagnachmittag zu einer ganz besonderen Trainingseinheit: Wasserskifahren in Kiefersfelden. © Sampics
TSV 1860 München Wasserski Kiefersfelden
Nach dem 1:1 gegen Antalyaspor ging es für die Löwen am Samstagnachmittag zu einer ganz besonderen Trainingseinheit: Wasserskifahren in Kiefersfelden. © Sampics
TSV 1860 München Wasserski Kiefersfelden
Nach dem 1:1 gegen Antalyaspor ging es für die Löwen am Samstagnachmittag zu einer ganz besonderen Trainingseinheit: Wasserskifahren in Kiefersfelden. © Sampics
TSV 1860 München Wasserski Kiefersfelden
Nach dem 1:1 gegen Antalyaspor ging es für die Löwen am Samstagnachmittag zu einer ganz besonderen Trainingseinheit: Wasserskifahren in Kiefersfelden. © Sampics
TSV 1860 München Wasserski Kiefersfelden
Nach dem 1:1 gegen Antalyaspor ging es für die Löwen am Samstagnachmittag zu einer ganz besonderen Trainingseinheit: Wasserskifahren in Kiefersfelden. © Sampics
TSV 1860 München Wasserski Kiefersfelden
Nach dem 1:1 gegen Antalyaspor ging es für die Löwen am Samstagnachmittag zu einer ganz besonderen Trainingseinheit: Wasserskifahren in Kiefersfelden. © Sampics
TSV 1860 München Wasserski Kiefersfelden
Nach dem 1:1 gegen Antalyaspor ging es für die Löwen am Samstagnachmittag zu einer ganz besonderen Trainingseinheit: Wasserskifahren in Kiefersfelden. © Sampics
TSV 1860 München Wasserski Kiefersfelden
Nach dem 1:1 gegen Antalyaspor ging es für die Löwen am Samstagnachmittag zu einer ganz besonderen Trainingseinheit: Wasserskifahren in Kiefersfelden. © Sampics
TSV 1860 München Wasserski Kiefersfelden
Nach dem 1:1 gegen Antalyaspor ging es für die Löwen am Samstagnachmittag zu einer ganz besonderen Trainingseinheit: Wasserskifahren in Kiefersfelden. © Sampics
TSV 1860 München Wasserski Kiefersfelden
Nach dem 1:1 gegen Antalyaspor ging es für die Löwen am Samstagnachmittag zu einer ganz besonderen Trainingseinheit: Wasserskifahren in Kiefersfelden. © Sampics
TSV 1860 München Wasserski Kiefersfelden
Nach dem 1:1 gegen Antalyaspor ging es für die Löwen am Samstagnachmittag zu einer ganz besonderen Trainingseinheit: Wasserskifahren in Kiefersfelden. © Sampics
TSV 1860 München Wasserski Kiefersfelden
Nach dem 1:1 gegen Antalyaspor ging es für die Löwen am Samstagnachmittag zu einer ganz besonderen Trainingseinheit: Wasserskifahren in Kiefersfelden. © Sampics
TSV 1860 München Wasserski Kiefersfelden
Nach dem 1:1 gegen Antalyaspor ging es für die Löwen am Samstagnachmittag zu einer ganz besonderen Trainingseinheit: Wasserskifahren in Kiefersfelden. © Sampics
TSV 1860 München Wasserski Kiefersfelden
Nach dem 1:1 gegen Antalyaspor ging es für die Löwen am Samstagnachmittag zu einer ganz besonderen Trainingseinheit: Wasserskifahren in Kiefersfelden. © Sampics
TSV 1860 München Wasserski Kiefersfelden
Nach dem 1:1 gegen Antalyaspor ging es für die Löwen am Samstagnachmittag zu einer ganz besonderen Trainingseinheit: Wasserskifahren in Kiefersfelden. © Sampics
TSV 1860 München Wasserski Kiefersfelden
Nach dem 1:1 gegen Antalyaspor ging es für die Löwen am Samstagnachmittag zu einer ganz besonderen Trainingseinheit: Wasserskifahren in Kiefersfelden. © Sampics
TSV 1860 München Wasserski Kiefersfelden
Nach dem 1:1 gegen Antalyaspor ging es für die Löwen am Samstagnachmittag zu einer ganz besonderen Trainingseinheit: Wasserskifahren in Kiefersfelden. © Sampics
TSV 1860 München Wasserski Kiefersfelden
Nach dem 1:1 gegen Antalyaspor ging es für die Löwen am Samstagnachmittag zu einer ganz besonderen Trainingseinheit: Wasserskifahren in Kiefersfelden. © Sampics
TSV 1860 München Wasserski Kiefersfelden
Nach dem 1:1 gegen Antalyaspor ging es für die Löwen am Samstagnachmittag zu einer ganz besonderen Trainingseinheit: Wasserskifahren in Kiefersfelden. © Sampics
TSV 1860 München Wasserski Kiefersfelden
Nach dem 1:1 gegen Antalyaspor ging es für die Löwen am Samstagnachmittag zu einer ganz besonderen Trainingseinheit: Wasserskifahren in Kiefersfelden. © Sampics
TSV 1860 München Wasserski Kiefersfelden
Nach dem 1:1 gegen Antalyaspor ging es für die Löwen am Samstagnachmittag zu einer ganz besonderen Trainingseinheit: Wasserskifahren in Kiefersfelden. © Sampics
TSV 1860 München Wasserski Kiefersfelden
Nach dem 1:1 gegen Antalyaspor ging es für die Löwen am Samstagnachmittag zu einer ganz besonderen Trainingseinheit: Wasserskifahren in Kiefersfelden. © Sampics
TSV 1860 München Wasserski Kiefersfelden
Nach dem 1:1 gegen Antalyaspor ging es für die Löwen am Samstagnachmittag zu einer ganz besonderen Trainingseinheit: Wasserskifahren in Kiefersfelden. © Sampics
TSV 1860 München Wasserski Kiefersfelden
Nach dem 1:1 gegen Antalyaspor ging es für die Löwen am Samstagnachmittag zu einer ganz besonderen Trainingseinheit: Wasserskifahren in Kiefersfelden. © Sampics
TSV 1860 München Wasserski Kiefersfelden
Nach dem 1:1 gegen Antalyaspor ging es für die Löwen am Samstagnachmittag zu einer ganz besonderen Trainingseinheit: Wasserskifahren in Kiefersfelden. © Sampics
TSV 1860 München Wasserski Kiefersfelden
Nach dem 1:1 gegen Antalyaspor ging es für die Löwen am Samstagnachmittag zu einer ganz besonderen Trainingseinheit: Wasserskifahren in Kiefersfelden. © Sampics
TSV 1860 München Wasserski Kiefersfelden
Nach dem 1:1 gegen Antalyaspor ging es für die Löwen am Samstagnachmittag zu einer ganz besonderen Trainingseinheit: Wasserskifahren in Kiefersfelden. © Sampics
TSV 1860 München Wasserski Kiefersfelden
Nach dem 1:1 gegen Antalyaspor ging es für die Löwen am Samstagnachmittag zu einer ganz besonderen Trainingseinheit: Wasserskifahren in Kiefersfelden. © Sampics
TSV 1860 München Wasserski Kiefersfelden
Nach dem 1:1 gegen Antalyaspor ging es für die Löwen am Samstagnachmittag zu einer ganz besonderen Trainingseinheit: Wasserskifahren in Kiefersfelden. © Sampics
TSV 1860 München Wasserski Kiefersfelden
Nach dem 1:1 gegen Antalyaspor ging es für die Löwen am Samstagnachmittag zu einer ganz besonderen Trainingseinheit: Wasserskifahren in Kiefersfelden. © Sampics
TSV 1860 München Wasserski Kiefersfelden
Nach dem 1:1 gegen Antalyaspor ging es für die Löwen am Samstagnachmittag zu einer ganz besonderen Trainingseinheit: Wasserskifahren in Kiefersfelden. © Sampics
TSV 1860 München Wasserski Kiefersfelden
Nach dem 1:1 gegen Antalyaspor ging es für die Löwen am Samstagnachmittag zu einer ganz besonderen Trainingseinheit: Wasserskifahren in Kiefersfelden. © Sampics
TSV 1860 München Wasserski Kiefersfelden
Nach dem 1:1 gegen Antalyaspor ging es für die Löwen am Samstagnachmittag zu einer ganz besonderen Trainingseinheit: Wasserskifahren in Kiefersfelden. © Sampics
TSV 1860 München Wasserski Kiefersfelden
Nach dem 1:1 gegen Antalyaspor ging es für die Löwen am Samstagnachmittag zu einer ganz besonderen Trainingseinheit: Wasserskifahren in Kiefersfelden. © Sampics
TSV 1860 München Wasserski Kiefersfelden
Nach dem 1:1 gegen Antalyaspor ging es für die Löwen am Samstagnachmittag zu einer ganz besonderen Trainingseinheit: Wasserskifahren in Kiefersfelden. © Sampics
TSV 1860 München Wasserski Kiefersfelden
Nach dem 1:1 gegen Antalyaspor ging es für die Löwen am Samstagnachmittag zu einer ganz besonderen Trainingseinheit: Wasserskifahren in Kiefersfelden. © Sampics
TSV 1860 München Wasserski Kiefersfelden
Nach dem 1:1 gegen Antalyaspor ging es für die Löwen am Samstagnachmittag zu einer ganz besonderen Trainingseinheit: Wasserskifahren in Kiefersfelden. © Sampics
TSV 1860 München Wasserski Kiefersfelden
Nach dem 1:1 gegen Antalyaspor ging es für die Löwen am Samstagnachmittag zu einer ganz besonderen Trainingseinheit: Wasserskifahren in Kiefersfelden. © Sampics
TSV 1860 München Wasserski Kiefersfelden
Nach dem 1:1 gegen Antalyaspor ging es für die Löwen am Samstagnachmittag zu einer ganz besonderen Trainingseinheit: Wasserskifahren in Kiefersfelden. © Sampics
TSV 1860 München Wasserski Kiefersfelden
Nach dem 1:1 gegen Antalyaspor ging es für die Löwen am Samstagnachmittag zu einer ganz besonderen Trainingseinheit: Wasserskifahren in Kiefersfelden. © Sampics
TSV 1860 München Wasserski Kiefersfelden
Nach dem 1:1 gegen Antalyaspor ging es für die Löwen am Samstagnachmittag zu einer ganz besonderen Trainingseinheit: Wasserskifahren in Kiefersfelden. © Sampics
TSV 1860 München Wasserski Kiefersfelden
Nach dem 1:1 gegen Antalyaspor ging es für die Löwen am Samstagnachmittag zu einer ganz besonderen Trainingseinheit: Wasserskifahren in Kiefersfelden. © Sampics
TSV 1860 München Wasserski Kiefersfelden
Nach dem 1:1 gegen Antalyaspor ging es für die Löwen am Samstagnachmittag zu einer ganz besonderen Trainingseinheit: Wasserskifahren in Kiefersfelden. © Sampics
TSV 1860 München Wasserski Kiefersfelden
Nach dem 1:1 gegen Antalyaspor ging es für die Löwen am Samstagnachmittag zu einer ganz besonderen Trainingseinheit: Wasserskifahren in Kiefersfelden. © Sampics
TSV 1860 München Wasserski Kiefersfelden
Nach dem 1:1 gegen Antalyaspor ging es für die Löwen am Samstagnachmittag zu einer ganz besonderen Trainingseinheit: Wasserskifahren in Kiefersfelden. © Sampics
TSV 1860 München Wasserski Kiefersfelden
Nach dem 1:1 gegen Antalyaspor ging es für die Löwen am Samstagnachmittag zu einer ganz besonderen Trainingseinheit: Wasserskifahren in Kiefersfelden. © Sampics
TSV 1860 München Wasserski Kiefersfelden
Nach dem 1:1 gegen Antalyaspor ging es für die Löwen am Samstagnachmittag zu einer ganz besonderen Trainingseinheit: Wasserskifahren in Kiefersfelden. © Sampics
TSV 1860 München Wasserski Kiefersfelden
Nach dem 1:1 gegen Antalyaspor ging es für die Löwen am Samstagnachmittag zu einer ganz besonderen Trainingseinheit: Wasserskifahren in Kiefersfelden. © Sampics
TSV 1860 München Wasserski Kiefersfelden
Nach dem 1:1 gegen Antalyaspor ging es für die Löwen am Samstagnachmittag zu einer ganz besonderen Trainingseinheit: Wasserskifahren in Kiefersfelden. © Sampics
TSV 1860 München Wasserski Kiefersfelden
Nach dem 1:1 gegen Antalyaspor ging es für die Löwen am Samstagnachmittag zu einer ganz besonderen Trainingseinheit: Wasserskifahren in Kiefersfelden. © Sampics
TSV 1860 München Wasserski Kiefersfelden
Nach dem 1:1 gegen Antalyaspor ging es für die Löwen am Samstagnachmittag zu einer ganz besonderen Trainingseinheit: Wasserskifahren in Kiefersfelden. © Sampics

Der FC Zürich will offenbar genauer hinschauen: Der 29-Jährige, der im letzten halben Jahr nur bei der Löwen-U-23 mittrainieren durfte, ist am Mittwoch in die Schweiz gereist. In Locarno/Tessin weilt der Zürich-Tross im Trainingslager. "Er ist seit gestern unser Trainingsgast", bestätigte FCZ-Medienchef Giovanni Marti am Donnerstagnachmittag gegenüber tz-online. Man suche einen Spieler dieses Typs, lässt sein Sportchef Fredy Bickel ausrichten, ob Béda es sei, wisse man nicht.

Am kommenden Montag schließt das Transferfenster - und ausgerechnet am Dienstag gastieren die Löwen beim FC Zürich zum Testspiel. Um 18:30 Uhr geht es im Züricher Stadion Letzigrund los - und vielleicht tritt Béda ja dann schon gegen seine alten Kollegen gegen den Ball.

al/lk

Auch interessant:

Meistgelesen

TSV 1860: Rieder sieht vor Neustart gegen Duisburg einen entscheidenden Löwen-Vorteil - Bleibt er in München?
TSV 1860: Rieder sieht vor Neustart gegen Duisburg einen entscheidenden Löwen-Vorteil - Bleibt er in München?
Nach Löwen-Wahnsinn gegen Duisburg - Mölders: „Uns verdrängt niemand mehr“
Nach Löwen-Wahnsinn gegen Duisburg - Mölders: „Uns verdrängt niemand mehr“
TSV 1860 München rutscht auf Platz sechs ab
TSV 1860 München rutscht auf Platz sechs ab
TSV 1860 gegen Würzburg im Ticker: Zwei dicke Patzer schocken die Löwen
TSV 1860 gegen Würzburg im Ticker: Zwei dicke Patzer schocken die Löwen

Kommentare