Abwehr-Alarm bei 1860

+
Reiner Maurer plagen Sorgen

München - Löwen-Coach Reiner Maurer plagen Sorgen: Die Probleme in der Defensive. Langsam gibt es bei 1860 Abwehr-Alarm - nicht nur wegen Stefan Bucks Adduktorenverletzung.

Nicht etwa deshalb, weil sich die Spieler in den hinteren Reihen nicht gut genug anstellen würden – ganz im Gegenteil: Maurer lobte nach dem 2:0 gegen den tschechischen Vizemeister Sparta Prag, dass sich die Defensive als „sehr stabil“ erwiesen habe. Aber der Coach sorgt sich um sein Personal.

Bilder aus dem 1860-Trainingslager

Maria Taferl ist ein schöner, idyllischer Ort rund 30 Kilometer von St. Pölten entfernt. Doch für die Sechziger ist dort seit Mittwoch (22.6.) Schuften statt Urlaub angesagt. Hier sehen Sie die Bilder aus dem Trainingslager. © sampics
Maria Taferl ist ein schöner, idyllischer Ort rund 30 Kilometer von St. Pölten entfernt. Doch für die Sechziger ist dort seit Mittwoch (22.6.) Schuften statt Urlaub angesagt. Hier sehen Sie die Bilder aus dem Trainingslager. © sampics
Maria Taferl ist ein schöner, idyllischer Ort rund 30 Kilometer von St. Pölten entfernt. Doch für die Sechziger ist dort seit Mittwoch (22.6.) Schuften statt Urlaub angesagt. Hier sehen Sie die Bilder aus dem Trainingslager. © sampics
Maria Taferl ist ein schöner, idyllischer Ort rund 30 Kilometer von St. Pölten entfernt. Doch für die Sechziger ist dort seit Mittwoch (22.6.) Schuften statt Urlaub angesagt. Hier sehen Sie die Bilder aus dem Trainingslager. © sampics
Maria Taferl ist ein schöner, idyllischer Ort rund 30 Kilometer von St. Pölten entfernt. Doch für die Sechziger ist dort seit Mittwoch (22.6.) Schuften statt Urlaub angesagt. Hier sehen Sie die Bilder aus dem Trainingslager. © sampics
Maria Taferl ist ein schöner, idyllischer Ort rund 30 Kilometer von St. Pölten entfernt. Doch für die Sechziger ist dort seit Mittwoch (22.6.) Schuften statt Urlaub angesagt. Hier sehen Sie die Bilder aus dem Trainingslager. © sampics
Maria Taferl ist ein schöner, idyllischer Ort rund 30 Kilometer von St. Pölten entfernt. Doch für die Sechziger ist dort seit Mittwoch (22.6.) Schuften statt Urlaub angesagt. Hier sehen Sie die Bilder aus dem Trainingslager. © sampics
Maria Taferl ist ein schöner, idyllischer Ort rund 30 Kilometer von St. Pölten entfernt. Doch für die Sechziger ist dort seit Mittwoch (22.6.) Schuften statt Urlaub angesagt. Hier sehen Sie die Bilder aus dem Trainingslager. © sampics
Maria Taferl ist ein schöner, idyllischer Ort rund 30 Kilometer von St. Pölten entfernt. Doch für die Sechziger ist dort seit Mittwoch (22.6.) Schuften statt Urlaub angesagt. Hier sehen Sie die Bilder aus dem Trainingslager. © sampics
Maria Taferl ist ein schöner, idyllischer Ort rund 30 Kilometer von St. Pölten entfernt. Doch für die Sechziger ist dort seit Mittwoch (22.6.) Schuften statt Urlaub angesagt. Hier sehen Sie die Bilder aus dem Trainingslager. © sampics
Maria Taferl ist ein schöner, idyllischer Ort rund 30 Kilometer von St. Pölten entfernt. Doch für die Sechziger ist dort seit Mittwoch (22.6.) Schuften statt Urlaub angesagt. Hier sehen Sie die Bilder aus dem Trainingslager. © sampics
Maria Taferl ist ein schöner, idyllischer Ort rund 30 Kilometer von St. Pölten entfernt. Doch für die Sechziger ist dort seit Mittwoch (22.6.) Schuften statt Urlaub angesagt. Hier sehen Sie die Bilder aus dem Trainingslager. © sampics
Maria Taferl ist ein schöner, idyllischer Ort rund 30 Kilometer von St. Pölten entfernt. Doch für die Sechziger ist dort seit Mittwoch (22.6.) Schuften statt Urlaub angesagt. Hier sehen Sie die Bilder aus dem Trainingslager. © sampics
Maria Taferl ist ein schöner, idyllischer Ort rund 30 Kilometer von St. Pölten entfernt. Doch für die Sechziger ist dort seit Mittwoch (22.6.) Schuften statt Urlaub angesagt. Hier sehen Sie die Bilder aus dem Trainingslager. © sampics
Maria Taferl ist ein schöner, idyllischer Ort rund 30 Kilometer von St. Pölten entfernt. Doch für die Sechziger ist dort seit Mittwoch (22.6.) Schuften statt Urlaub angesagt. Hier sehen Sie die Bilder aus dem Trainingslager. © sampics
Maria Taferl ist ein schöner, idyllischer Ort rund 30 Kilometer von St. Pölten entfernt. Doch für die Sechziger ist dort seit Mittwoch (22.6.) Schuften statt Urlaub angesagt. Hier sehen Sie die Bilder aus dem Trainingslager. © sampics
Maria Taferl ist ein schöner, idyllischer Ort rund 30 Kilometer von St. Pölten entfernt. Doch für die Sechziger ist dort seit Mittwoch (22.6.) Schuften statt Urlaub angesagt. Hier sehen Sie die Bilder aus dem Trainingslager. © sampics
Maria Taferl ist ein schöner, idyllischer Ort rund 30 Kilometer von St. Pölten entfernt. Doch für die Sechziger ist dort seit Mittwoch (22.6.) Schuften statt Urlaub angesagt. Hier sehen Sie die Bilder aus dem Trainingslager. © sampics
Maria Taferl ist ein schöner, idyllischer Ort rund 30 Kilometer von St. Pölten entfernt. Doch für die Sechziger ist dort seit Mittwoch (22.6.) Schuften statt Urlaub angesagt. Hier sehen Sie die Bilder aus dem Trainingslager. © sampics
Maria Taferl ist ein schöner, idyllischer Ort rund 30 Kilometer von St. Pölten entfernt. Doch für die Sechziger ist dort seit Mittwoch (22.6.) Schuften statt Urlaub angesagt. Hier sehen Sie die Bilder aus dem Trainingslager. © sampics
Maria Taferl ist ein schöner, idyllischer Ort rund 30 Kilometer von St. Pölten entfernt. Doch für die Sechziger ist dort seit Mittwoch (22.6.) Schuften statt Urlaub angesagt. Hier sehen Sie die Bilder aus dem Trainingslager. © sampics
Maria Taferl ist ein schöner, idyllischer Ort rund 30 Kilometer von St. Pölten entfernt. Doch für die Sechziger ist dort seit Mittwoch (22.6.) Schuften statt Urlaub angesagt. Hier sehen Sie die Bilder aus dem Trainingslager. © sampics
Maria Taferl ist ein schöner, idyllischer Ort rund 30 Kilometer von St. Pölten entfernt. Doch für die Sechziger ist dort seit Mittwoch (22.6.) Schuften statt Urlaub angesagt. Hier sehen Sie die Bilder aus dem Trainingslager. © sampics
Maria Taferl ist ein schöner, idyllischer Ort rund 30 Kilometer von St. Pölten entfernt. Doch für die Sechziger ist dort seit Mittwoch (22.6.) Schuften statt Urlaub angesagt. Hier sehen Sie die Bilder aus dem Trainingslager. © sampics
Maria Taferl ist ein schöner, idyllischer Ort rund 30 Kilometer von St. Pölten entfernt. Doch für die Sechziger ist dort seit Mittwoch (22.6.) Schuften statt Urlaub angesagt. Hier sehen Sie die Bilder aus dem Trainingslager. © sampics
Maria Taferl ist ein schöner, idyllischer Ort rund 30 Kilometer von St. Pölten entfernt. Doch für die Sechziger ist dort seit Mittwoch (22.6.) Schuften statt Urlaub angesagt. Hier sehen Sie die Bilder aus dem Trainingslager. © sampics
Maria Taferl ist ein schöner, idyllischer Ort rund 30 Kilometer von St. Pölten entfernt. Doch für die Sechziger ist dort seit Mittwoch (22.6.) Schuften statt Urlaub angesagt. Hier sehen Sie die Bilder aus dem Trainingslager. © sampics
Maria Taferl ist ein schöner, idyllischer Ort rund 30 Kilometer von St. Pölten entfernt. Doch für die Sechziger ist dort seit Mittwoch (22.6.) Schuften statt Urlaub angesagt. Hier sehen Sie die Bilder aus dem Trainingslager. © sampics
Maria Taferl ist ein schöner, idyllischer Ort rund 30 Kilometer von St. Pölten entfernt. Doch für die Sechziger ist dort seit Mittwoch (22.6.) Schuften statt Urlaub angesagt. Hier sehen Sie die Bilder aus dem Trainingslager. © sampics
Maria Taferl ist ein schöner, idyllischer Ort rund 30 Kilometer von St. Pölten entfernt. Doch für die Sechziger ist dort seit Mittwoch (22.6.) Schuften statt Urlaub angesagt. Hier sehen Sie die Bilder aus dem Trainingslager. © sampics
Maria Taferl ist ein schöner, idyllischer Ort rund 30 Kilometer von St. Pölten entfernt. Doch für die Sechziger ist dort seit Mittwoch (22.6.) Schuften statt Urlaub angesagt. Hier sehen Sie die Bilder aus dem Trainingslager. © sampics
Maria Taferl ist ein schöner, idyllischer Ort rund 30 Kilometer von St. Pölten entfernt. Doch für die Sechziger ist dort seit Mittwoch (22.6.) Schuften statt Urlaub angesagt. Hier sehen Sie die Bilder aus dem Trainingslager. © sampics
Maria Taferl ist ein schöner, idyllischer Ort rund 30 Kilometer von St. Pölten entfernt. Doch für die Sechziger ist dort seit Mittwoch (22.6.) Schuften statt Urlaub angesagt. Hier sehen Sie die Bilder aus dem Trainingslager. © sampics
Maria Taferl ist ein schöner, idyllischer Ort rund 30 Kilometer von St. Pölten entfernt. Doch für die Sechziger ist dort seit Mittwoch (22.6.) Schuften statt Urlaub angesagt. Hier sehen Sie die Bilder aus dem Trainingslager. © sampics
Maria Taferl ist ein schöner, idyllischer Ort rund 30 Kilometer von St. Pölten entfernt. Doch für die Sechziger ist dort seit Mittwoch (22.6.) Schuften statt Urlaub angesagt. Hier sehen Sie die Bilder aus dem Trainingslager. © sampics
Maria Taferl ist ein schöner, idyllischer Ort rund 30 Kilometer von St. Pölten entfernt. Doch für die Sechziger ist dort seit Mittwoch (22.6.) Schuften statt Urlaub angesagt. Hier sehen Sie die Bilder aus dem Trainingslager. © sampics
Maria Taferl ist ein schöner, idyllischer Ort rund 30 Kilometer von St. Pölten entfernt. Doch für die Sechziger ist dort seit Mittwoch (22.6.) Schuften statt Urlaub angesagt. Hier sehen Sie die Bilder aus dem Trainingslager. © sampics
Maria Taferl ist ein schöner, idyllischer Ort rund 30 Kilometer von St. Pölten entfernt. Doch für die Sechziger ist dort seit Mittwoch (22.6.) Schuften statt Urlaub angesagt. Hier sehen Sie die Bilder aus dem Trainingslager. © sampics
Maria Taferl ist ein schöner, idyllischer Ort rund 30 Kilometer von St. Pölten entfernt. Doch für die Sechziger ist dort seit Mittwoch (22.6.) Schuften statt Urlaub angesagt. Hier sehen Sie die Bilder aus dem Trainingslager. © sampics
Maria Taferl ist ein schöner, idyllischer Ort rund 30 Kilometer von St. Pölten entfernt. Doch für die Sechziger ist dort seit Mittwoch (22.6.) Schuften statt Urlaub angesagt. Hier sehen Sie die Bilder aus dem Trainingslager. © sampics
Maria Taferl ist ein schöner, idyllischer Ort rund 30 Kilometer von St. Pölten entfernt. Doch für die Sechziger ist dort seit Mittwoch (22.6.) Schuften statt Urlaub angesagt. Hier sehen Sie die Bilder aus dem Trainingslager. © sampics
Maria Taferl ist ein schöner, idyllischer Ort rund 30 Kilometer von St. Pölten entfernt. Doch für die Sechziger ist dort seit Mittwoch (22.6.) Schuften statt Urlaub angesagt. Hier sehen Sie die Bilder aus dem Trainingslager. © sampics
Idyllische Umgebung: die Löwen auf dem Weg zum Training © sampics
Idyllische Umgebung: die Löwen auf dem Weg zum Training © sampics
Idyllische Umgebung: die Löwen auf dem Weg zum Training © sampics
Idyllische Umgebung: die Löwen auf dem Weg zum Training © sampics
Idyllische Umgebung: die Löwen auf dem Weg zum Training © sampics
Idyllische Umgebung: die Löwen auf dem Weg zum Training © sampics
Idyllische Umgebung: die Löwen auf dem Weg zum Training © sampics
Idyllische Umgebung: die Löwen auf dem Weg zum Training © sampics
Idyllische Umgebung: die Löwen auf dem Weg zum Training © sampics
Idyllische Umgebung: die Löwen auf dem Weg zum Training © sampics
Idyllische Umgebung: die Löwen auf dem Weg zum Training © sampics

Stefan Buck, der seit zwei Wochen wegen einer Adduktorenverletzung nicht am Training teilnehmen kann, reiste am Donnerstagabend aus dem Trainingslager ab. Einen Tag später stand eine Untersuchung beim Chiropraktiker auf dem Programm und zu allem Überfluss musste sich der 30-Jährige auch noch einer Zahn-OP unterziehen. Ob Buck, der sowohl für die Innenverteidigung als auch für die linke Abwehrseite infrage kommt, bis zum Saisonstart fit ist, ist fraglich. „Außerdem“, so Maurer, „macht Christopher Schindler immer noch sein entzündetes Knie zu schaffen, und bei Necat Aygün müssen wir wegen seiner Rückengeschichte sehr vorsichtig sein.“ Schindler war gegen Prag 45 Minuten lang im Einsatz – mit Schmerzmitteln.

Schneider vernahm die Sorgen seines Trainers, ist aber weit davon entfernt, personell noch nachzurüsten: „Ich glaube, wir kriegen das auch so hin. Collin Benjamin könnte ja auch in der Abwehr spielen.“ 

cm

Wer packt den Durchbruch? Diese Jung-Löwen durften mit ins Trainingslager

Trainer Reiner Maurer gibt der Jugend eine Chance - er nahm neun Jung-Löwen mit ins Trainingslager nach Maria Taferl. © sampics
Daniel Hofstetter, geboren am 4.7.1992, Innenverteidiger. Er schnupperte schon in der abgelaufenen Saison viel Profi-Luft, ist aber noch ohne Zweitliga-Einsatz. © sampics
Sebastian Maier, geboren am 18.9.1993, Linksverteidiger. Er ist der Zweitjüngste im Bunde. © sampics
Tobias Schilk, geboren am 24.3.1992: Er kann offensiv wie defensiv auf der rechten Außenbahn spielen. Sollte Antonio Rukavina gehen, dürfte er fester Bestandteil des Profi-Kaders werden - denn dort steht mit Dennis Malura sonst nur noch ein Rechtsverteidiger. © sampics
Phillipp Steinhart, geboren am 7.7.1992, Linksverteidiger. Er spielt auf der gleichen Position wie Sebastian Maier - ein Youngster-Zweikampf im Trainingslager. © sampics
Korbinian Vollmann, geboren am 27.10.1993, offensives Mittelfeld: Er ist der Jüngste im Trainingslager. Im Halbfinal-Hinspiel um die deutsche A-Jugend-Meisterschaft erzielte er ein Tor - und lockte beim Rückspiel einen Vertreter des 1. FC Nürnberg an. © sampics
Kevin Volland, geboren am 30.7.1992, Sturm. Den Angreifer muss man natürlich nicht mehr vorstellen - doch durch sein Alter gehört auch er in diese Liste. Schade für die Fans, dass er schon nach Hoffenheim verkauft ist. Aber zunächst bleibt er auf Leihbasis den Löwen erhalten. © sampics
Bobby Wood, geboren am 15.11.1992, Sturm. Der auf Hawaii geborene Offensiv-Allrounder traf beim 2:0-Testspielsieg gegen Sparta Prag. In der vergangenen Saison kam er schon zu fünf Einsätzen bei den Profis, allerdings nur über insgesamt 38 Minuten. Nun will er mehr! © sampics
Markus Ziereis, geboren am 26.8.1992, Sturm. Der Mittelstürmer durfte schon Profi-Luft schnuppern, kam aber unter Reiner Maurer noch zu keinem Pflichtspieleinsatz. Das dürfte sich in der neuen Saison ändern. © sampics
Daniel Jais, geboren am 24.2.1993, Stürmer. Er sorgte für Wirbel, weil er zögerte, das Vertragsangebot der Löwen anzunehmen. Am Ende einigte man sich, er unterschrieb für drei Jahre - und durfte mit nach Maria Taferl. © sampics

Quelle: tz

Auch interessant:

Kommentare