1860 setzt im Pokal auf die Neuzugänge

+
Trainer Ewald Lienen.

München - Mit sieben Neuzugängen geht der TSV 1860 ins Pokalduell gegen den SC Paderborn. Löwen-Trainer Lienen warnt zugleich vor der Aufstiegs-Euphorie der Gastgeber.

Fußball-Zweitligist TSV 1860 München baut beim DFB -Pokalspiel am Samstag bei Aufsteiger SC Paderborn auf seine zahlreichen Neuzugänge. “Bei einem Pokalspiel kann man nicht taktieren, wir müssen an unsere Grenzen gehen“, sagte Trainer Ewald Lienen am Donnerstag, “wir wollen das Spiel kontrollieren, die Basis dafür ist eine gute Defensive.“ Im Gegensatz zum letzten Pflichtspiel vor zehn Wochen beim 1. FC Nürnberg könnten in Gabor Kiraly, Charilaos Pappas , Radhouène Felhi, Aleksandar Ignjovski , Florin Lovin , Ardijan Djokaj und Alexander Ludwig gleich sieben Neuzugänge zum Einsatz kommen.

Lienen warnte vor der Aufstiegseuphorie der Gastgeber aus Ostwestfalen , die durch zwei Siege in der Relegation gegen den VfL Osnabrück in die 2. Liga zurückgekehrt waren. “Paderborn ist auf einer Welle der Begeisterung“, sagte Lienen, “wenn ein Team aus der starken 3. Liga nach oben kommt, kann man davon ausgehen, dass es eine starke Mannschaft hat.“

Als frisch gewählter Kapitän wird Torjäger Benjamin Lauth die “Löwen“ am Samstag auf das Feld führen. “Er ist eine beispielhafte Figur für 1860. Benny hat entscheidend mitgeholfen, dass es hier am Ende der vergangenen Saison eine positive Wendung gab“, sagte Lienen.

In Paderborn werden die Münchner erstmals mit neuem Sponsorlogo auflaufen. “Löwen“-Geschäftsführer Manfred Stoffers und Ernst Probst , Firmeninhaber des Schmierstoffherstellers Liqui Moly, unterschrieben am Donnerstag einen Zweijahresvertrag. “Wir hoffen, dass es jetzt bei uns auch mit dem Aufstieg wie geschmiert läuft“, sagte Stoffers.

dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Ticker: TSV 1860 gewinnt dank Doppelpacker Weber gegen Jena - auch Geburtstagskind trifft
Ticker: TSV 1860 gewinnt dank Doppelpacker Weber gegen Jena - auch Geburtstagskind trifft
„Bierofka wird beschädigt!“: Ismaik verteidigt Trainer - 1860 droht heißer Herbst
„Bierofka wird beschädigt!“: Ismaik verteidigt Trainer - 1860 droht heißer Herbst
Löwen wollen drei Punkte gegen den Frust - Bierofka: „Wenn wir gewinnen, ...“
Löwen wollen drei Punkte gegen den Frust - Bierofka: „Wenn wir gewinnen, ...“
TSV 1860: Daniel Bierofkas neue Alternativen: An Tim Rieder führt kein Weg vorbei
TSV 1860: Daniel Bierofkas neue Alternativen: An Tim Rieder führt kein Weg vorbei

Kommentare