1. hallo-muenchen-de
  2. Sport
  3. 1860 München

Hart erkämpfter Testspiel-Sieg der Löwen - Bilder

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

TSV 1860 München - Videoton FC, Marbella
1 / 13Gegen Videoton FC haben die Löwen zum letzten Mal in Marbella getestet. Die Ungarn erwiesen sich als harter Gegner und störten früh. Doch in der zweiten Hälfte bewiesen die Blauen Köpfchen und gewannen mit 2:0 durch Treffer von Claasen und Hain. Einziger Wehrmutstropfen: Rubin Okotie hat verletzt den Platz verlassen. Außerdem sitzt Yannick Stark nur auf der Tribüne. © MIS
TSV 1860 München - Videoton FC, Marbella
2 / 13Gegen Videoton FC haben die Löwen zum letzten Mal in Marbella getestet. Die Ungarn erwiesen sich als harter Gegner und störten früh. Doch in der zweiten Hälfte bewiesen die Blauen Köpfchen und gewannen mit 2:0 durch Treffer von Claasen und Hain. Einziger Wehrmutstropfen: Rubin Okotie hat verletzt den Platz verlassen. Außerdem sitzt Yannick Stark nur auf der Tribüne. © MIS
TSV 1860 München - Videoton FC, Marbella
3 / 13Gegen Videoton FC haben die Löwen zum letzten Mal in Marbella getestet. Die Ungarn erwiesen sich als harter Gegner und störten früh. Doch in der zweiten Hälfte bewiesen die Blauen Köpfchen und gewannen mit 2:0 durch Treffer von Claasen und Hain. Einziger Wehrmutstropfen: Rubin Okotie hat verletzt den Platz verlassen. Außerdem sitzt Yannick Stark nur auf der Tribüne. © MIS
TSV 1860 München - Videoton FC, Marbella
4 / 13Gegen Videoton FC haben die Löwen zum letzten Mal in Marbella getestet. Die Ungarn erwiesen sich als harter Gegner und störten früh. Doch in der zweiten Hälfte bewiesen die Blauen Köpfchen und gewannen mit 2:0 durch Treffer von Claasen und Hain. Einziger Wehrmutstropfen: Rubin Okotie hat verletzt den Platz verlassen. Außerdem sitzt Yannick Stark nur auf der Tribüne. © MIS
TSV 1860 München - Videoton FC, Marbella
5 / 13Gegen Videoton FC haben die Löwen zum letzten Mal in Marbella getestet. Die Ungarn erwiesen sich als harter Gegner und störten früh. Doch in der zweiten Hälfte bewiesen die Blauen Köpfchen und gewannen mit 2:0 durch Treffer von Claasen und Hain. Einziger Wehrmutstropfen: Rubin Okotie hat verletzt den Platz verlassen. Außerdem sitzt Yannick Stark nur auf der Tribüne. © MIS
TSV 1860 München - Videoton FC, Marbella
6 / 13Gegen Videoton FC haben die Löwen zum letzten Mal in Marbella getestet. Die Ungarn erwiesen sich als harter Gegner und störten früh. Doch in der zweiten Hälfte bewiesen die Blauen Köpfchen und gewannen mit 2:0 durch Treffer von Claasen und Hain. Einziger Wehrmutstropfen: Rubin Okotie hat verletzt den Platz verlassen. Außerdem sitzt Yannick Stark nur auf der Tribüne. © MIS
TSV 1860 München - Videoton FC, Marbella
7 / 13Gegen Videoton FC haben die Löwen zum letzten Mal in Marbella getestet. Die Ungarn erwiesen sich als harter Gegner und störten früh. Doch in der zweiten Hälfte bewiesen die Blauen Köpfchen und gewannen mit 2:0 durch Treffer von Claasen und Hain. Einziger Wehrmutstropfen: Rubin Okotie hat verletzt den Platz verlassen. Außerdem sitzt Yannick Stark nur auf der Tribüne. © MIS
TSV 1860 München - Videoton FC, Marbella
8 / 13Gegen Videoton FC haben die Löwen zum letzten Mal in Marbella getestet. Die Ungarn erwiesen sich als harter Gegner und störten früh. Doch in der zweiten Hälfte bewiesen die Blauen Köpfchen und gewannen mit 2:0 durch Treffer von Claasen und Hain. Einziger Wehrmutstropfen: Rubin Okotie hat verletzt den Platz verlassen. Außerdem sitzt Yannick Stark nur auf der Tribüne. © MIS
TSV 1860 München - Videoton FC, Marbella
9 / 13Gegen Videoton FC haben die Löwen zum letzten Mal in Marbella getestet. Die Ungarn erwiesen sich als harter Gegner und störten früh. Doch in der zweiten Hälfte bewiesen die Blauen Köpfchen und gewannen mit 2:0 durch Treffer von Claasen und Hain. Einziger Wehrmutstropfen: Rubin Okotie hat verletzt den Platz verlassen. Außerdem sitzt Yannick Stark nur auf der Tribüne. © MIS
TSV 1860 München - Videoton FC, Marbella
10 / 13Gegen Videoton FC haben die Löwen zum letzten Mal in Marbella getestet. Die Ungarn erwiesen sich als harter Gegner und störten früh. Doch in der zweiten Hälfte bewiesen die Blauen Köpfchen und gewannen mit 2:0 durch Treffer von Claasen und Hain. Einziger Wehrmutstropfen: Rubin Okotie hat verletzt den Platz verlassen. Außerdem sitzt Yannick Stark nur auf der Tribüne. © MIS
TSV 1860 München - Videoton FC, Marbella
11 / 13Gegen Videoton FC haben die Löwen zum letzten Mal in Marbella getestet. Die Ungarn erwiesen sich als harter Gegner und störten früh. Doch in der zweiten Hälfte bewiesen die Blauen Köpfchen und gewannen mit 2:0 durch Treffer von Claasen und Hain. Einziger Wehrmutstropfen: Rubin Okotie hat verletzt den Platz verlassen. Außerdem sitzt Yannick Stark nur auf der Tribüne. © MIS
TSV 1860 München - Videoton FC, Marbella
12 / 13Gegen Videoton FC haben die Löwen zum letzten Mal in Marbella getestet. Die Ungarn erwiesen sich als harter Gegner und störten früh. Doch in der zweiten Hälfte bewiesen die Blauen Köpfchen und gewannen mit 2:0 durch Treffer von Claasen und Hain. Einziger Wehrmutstropfen: Rubin Okotie hat verletzt den Platz verlassen. Außerdem sitzt Yannick Stark nur auf der Tribüne. © MIS
TSV 1860 München - Videoton FC, Marbella
13 / 13Gegen Videoton FC haben die Löwen zum letzten Mal in Marbella getestet. Die Ungarn erwiesen sich als harter Gegner und störten früh. Doch in der zweiten Hälfte bewiesen die Blauen Köpfchen und gewannen mit 2:0 durch Treffer von Claasen und Hain. Einziger Wehrmutstropfen: Rubin Okotie hat verletzt den Platz verlassen. Außerdem sitzt Yannick Stark nur auf der Tribüne. © MIS

Auch interessant

Kommentare