Italien: Urlauber müssen mit Streik rechnen

+
Der Trevibrunnen in Rom.

Frankfurt/Main - Reisende in Italien müssen am Freitag in Italien viel Geduld mitbringen. U-Bahnen, Busse und auch im Flugverkehr soll es zu Streiks kommen.

Laut dem italienischem Fremdenverkehrsamt legen zwischen 12.00 und 16.00 Uhr Flugbegleiter und Piloten von Alitalia die Arbeit nieder. Italienische Medien berichten außerdem von Ausständen im öffentlichen Nahverkehr von Turin und Rom. In der Hauptstadt Rom soll der Streik 24 Stunden dauern und Busse, Straßenbahnen sowie U-Bahnen betreffen. In Turin müssten sich Reisende zwischen 10.00 und 19.00 Uhr auf Einschränkungen einstellen.

dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Österreich und Schweiz wollen Skifahren erlauben
Österreich und Schweiz wollen Skifahren erlauben
Die kuriosesten Rekorde rund um den Winterurlaub
Die kuriosesten Rekorde rund um den Winterurlaub
Touristen fahren trotz Einreise-Verbot an die Ostsee – Polizei handelt rigoros
Touristen fahren trotz Einreise-Verbot an die Ostsee – Polizei handelt rigoros
Spezielle Einreise-Regeln: Beliebtes Urlaubsland sucht sich Touristen jetzt nach ihrem Gehalt aus
Spezielle Einreise-Regeln: Beliebtes Urlaubsland sucht sich Touristen jetzt nach ihrem Gehalt aus

Kommentare