Reise durch Kambodscha: Tropische Strände und Tuktuk-Fahrten

+
Jährlich besuchen immer noch etwa 2,5 Millionen Touristen die Tempel.

Es wird empfohlen, sich mindestens zwei Wochen Zeit zu nehmen, um Kambodscha zu besuchen, wenn Sie sowohl Tempel als auch das Land besuchen und einige Inseln sehen möchten. Dies lässt sich leicht mit Bussen bewerkstelligen, die Sie im Voraus buchen können. In einer Stadt ist es einfach, mit einem Tuktuk zu reisen (achten Sie auf den Preis). Berühmte Städte sind Siem Reap, wo Sie auch den heiligen Ort Angkor finden, ein Gebiet von bis zu vierhundert Quadratkilometern.

Das größte religiöse Gebäude der Welt befindet sich in Angkor. 

Diese Tempelanlage ist einen Besuch wert, aber achten Sie auf die Kleidungsvorschriften und bedecken Sie Ihre Schultern und Knie. In Angkor finden Sie das größte religiöse Gebäude der Welt. Mit dem Bau wurde 889 begonnen, und fünfhundert Jahre später ist eine ganze Stadt darum herum entstanden. Als nur einige Zehntausend Menschen in London lebten, lebten bereits eine Million in Angkor. Es war der Höhepunkt des Khmer-Reiches.

Die Tempel sind immer noch da, weil sie aus Stein gebaut wurden. Alle anderen Gebäude, die aus Holz gebaut waren, sind verschwunden. Inzwischen hat vor allem die Natur das Gebiet wieder eingenommen, mit Ausnahme der Tempelanlage, die um 1900 von einem Franzosen wiederentdeckt wurde, als die Franzosen das Gebiet beherrschten. Er sorgte dafür, dass die Tempel restauriert wurden, was wiedereingestellt wurde, als die Roten Khmer an die Macht kamen. Jährlich besuchen immer noch etwa 2,5 Millionen Touristen die Tempel.

Besuchen Sie die Inseln und tauchen Sie in die Geschichte Kambodschas ein 

Die Inseln sind wunderschön, und mit einem Boot von Kampot aus gelangen Sie leicht dorthin. Viele Rucksacktouristen nutzen diese Gelegenheit. Weiße Strände und klares blaues Meer findet man auf Inseln wie Koh Rong, wo man mit der Fähre in einer Viertelstunde hinkommt.

Kambodscha hat eine turbulente Geschichte und ist ein armes Land. Mit dem Tourismus kann die Bevölkerung etwas Geld verdienen. Sie helfen, indem Sie hauptsächlich bei den Einheimischen einkaufen und nicht in einem Supermarkt. Es klingt ein wenig unangenehm, aber wenn man sich wirklich für die Geschichte des Landes interessiert, sind Phnom Penh und die berühmten Killing Fields ein Muss.

Visum beantragen 

Ein Visum für Kambodscha beantragen Sie online für 59,95 Euro pro Person. Im Moment wird jedoch noch vom Auswärtigen Amt davon abgeraten, nach Kambodscha zu reisen. Seit dem 30. März ist die Einreise nach Kambodscha nur noch mit einem von der kambodschanischen Botschaft ausgestellten Visum und nicht mit einem E-Visum und einer ärztlichen Bescheinigung, dass Sie COVID-19-frei sind, möglich. Diese Erklärung darf nicht mehr als 72 Stunden vor dem Abreisedatum ausgestellt worden sein. Außerdem ist der Nachweis einer Versicherung gegen Krankheitskosten mit einer Mindestdeckung von 50.000 US-Dollar erforderlich. Die Grenzen zu Thailand und Vietnam sind geschlossen.

Video mit Erläuterungen zum Visumantrag Kambodscha:

Auch interessant:

Kommentare