Schutz fürs Kind

Wohnung möglichst frühzeitig babysicher machen

Fangen Babys an sich fortzubewegen, kann es für sie in der Wohnung schnell gefährlich werden. Daher sichern Eltern am besten schon vorher alles ab. Foto: dpa-infocom

Ob ungeschützte Steckdosen oder Treppenstufen - in einer Wohnung können für Babys große Gefahren lauern. Eltern sollten die bedenklichen Stellen gut absichern. Am besten bevor das Kind mobil wird.

Bonn (dpa/tmn) - Spätestens wenn Babys sich selbst drehen können, sollten Eltern die Wohnung kindersicher machen. Besser ist es jedoch, schon vorher damit anzufangen, rät Inke Ruhe von der Bundesarbeitsgemeinschaft "Mehr Sicherheit für Kinder" in der Zeitschrift "Baby und Familie" (Ausgabe 1/2018).

Viele Babys werden nicht nach und nach, sondern von jetzt auf gleich mobil. Um herauszufinden, was alles geschützt und in Sicherheit gebracht werden muss, legen sich Eltern am besten selbst auf den Boden. So sehen sie sofort, was für Kinder erreichbar ist und was nicht.

Auch interessant:

Meistgelesen

Schluss mit Stangenware: Die Vorteile von "Möbel nach Maß"
Schluss mit Stangenware: Die Vorteile von "Möbel nach Maß"
Bewerbung: Alles zu Anschreiben, Lebenslauf und Vorstellungsgespräch
Bewerbung: Alles zu Anschreiben, Lebenslauf und Vorstellungsgespräch
Zehn Dinge, die ordentliche Menschen jeden Tag tun
Zehn Dinge, die ordentliche Menschen jeden Tag tun
Wohnen
Weg damit! Diese sechs Dinge sorgen in der Wohnung für miese Laune
Weg damit! Diese sechs Dinge sorgen in der Wohnung für miese Laune

Kommentare