Energiekosten

Wie Sie beim Waschen Stromkosten sparen

+
Wer beim Waschen 40 statt 60 Grad wählt, spart bis zu 50 Prozent Strom. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Der Betrieb einer Waschmaschine hat einen großen Anteil an der Stromrechnung. Verbraucherschützer geben Tipps, wie Verbraucher den Energieverbrauch beim Waschen senken können.

Berlin (dpa/tmn) - Ein Tipp zum Stromsparen lautet, die Waschmaschine bei niedriger Temperatur laufen zu lassen.

Berechnungen der Verbraucher Initiative zufolge lohnt sich das richtig: Arbeitet das Gerät mit Wassertemperaturen von 40 statt 60 Grad, verbraucht es bis zu 50 Prozent weniger Strom. Bei einer Wäsche mit 30 Grad ist sogar eine Ersparnis von 70 Prozent möglich.

Programmfunktionen für nur eine halbe Beladung der Maschine sollte man nicht nutzen, so der Rat der Verbraucherschützer. Energie- und Wasserverbrauch sinken hier nicht um die Hälfte. Das gilt auch für Spülmaschinen.

Auch interessant:

Meistgelesen

Wenn Sie das vor Ihrer Wohnungstüre entdecken, sollten Sie skeptisch sein
Wenn Sie das vor Ihrer Wohnungstüre entdecken, sollten Sie skeptisch sein
Dieser Fehler beim Wäschetrocknen kommt Ihnen teuer - ohne, dass Sie es ahnen
Dieser Fehler beim Wäschetrocknen kommt Ihnen teuer - ohne, dass Sie es ahnen
Lupenreines Klo - mit diesem Geheim-Trick
Lupenreines Klo - mit diesem Geheim-Trick
So vermindern Sie das Zeckenrisiko in Ihrem Garten
So vermindern Sie das Zeckenrisiko in Ihrem Garten

Kommentare