Steuern sparen

Eigentümer: Vermietete Immobilie noch vor Jahresende renovieren

Wer seine Immobilie noch vor Jahresende renovieren lässt, kann die Kosten steuerlich geltend machen. Foto: Lukas Schulze
+
Wer seine Immobilie noch vor Jahresende renovieren lässt, kann die Kosten steuerlich geltend machen.

Immobilienbesitzer sollten vor Silvester noch zur Farbrolle greifen - beziehungsweise Handwerker beauftragen. Denn eine Renovierung vor 2017 kann steuerliche Vorteile bringen.

Wer seine vermietete Immobilie vor Jahresende noch renoviert, kann damit unter Umständen Steuern sparen. Denn die Ausgaben lassen sich für 2016 als Werbungskosten geltend machen. Darauf weist der Bund der Steuerzahler hin.

Jetzt noch renovieren und Steuern sparen

Stehen ohnehin Arbeiten an, kann es sich also lohnen, jetzt noch Handwerker zu beauftragen. Wer die Immobilie erst vor kurzem erworben hat, sollte aber bedenken: Übersteigen die Ausgaben für Modernisierung und Instandhaltung innerhalb der ersten drei Jahre nach dem Kauf 15 Prozent der Anschaffungskosten, können die Ausgaben nur über die Nutzungsdauer abgeschrieben werden.

Für ambitionierte Bauherren: Wohnen in historischer Fabrik

Lange stand das Fabrikgebäude in Leipzig leer, verkam fast zur Ruine. Heute gibt es darin vier Wohnungen. Foto: quartier vier
Lange stand das Fabrikgebäude in Leipzig leer, verkam fast zur Ruine. Heute gibt es darin vier Wohnungen. © quartier vier
Da der alte Dachstuhl des ehemaligen Handwerksgebäude in Passau marode war, konnte ein neuer errichtet werden - und darin schöne neue Zimmer. Foto: Hiendl Schineis Architektenpartnerschaft
Da der alte Dachstuhl des ehemaligen Handwerksgebäude in Passau marode war, konnte ein neuer errichtet werden - und darin schöne neue Zimmer. © Hiendl Schineis Architekten
Das ehemalige Handwerkshaus in der Passauer Altstadt ist heute ein moderne Wohnhaus. Die Architekten wollten aber den Charakter des Hauses nicht verändern. Foto: Hiendl Schineis Architektenpartnerschaft
Das ehemalige Handwerkshaus in der Passauer Altstadt ist heute ein moderne Wohnhaus. Die Architekten wollten aber den Charakter des Hauses nicht verändern. © Hiendl Schineis Architekten
Aus den großen Produktionshallen der ehemaligen Fabrik in Leipzig wurden lichtdurchflutete Wohnräume. Foto: Quartier Vier
Aus den großen Produktionshallen der ehemaligen Fabrik in Leipzig wurden lichtdurchflutete Wohnräume. © Quartier Vier
Auch wenn es in der alten Fabrik in Leipzig heute Wohnungen gibt, sieht man ihr äußerlich noch ihren früheren Nutzen an: Aus vergangenen Zeiten hängen noch ein alter Kran und Stahlträger an der Klinkerfassade. Foto: Quartier Vier
Auch wenn es in der alten Fabrik in Leipzig heute Wohnungen gibt, sieht man ihr äußerlich noch ihren früheren Nutzen an: Aus vergangenen Zeiten hängen noch ein alter Kran und Stahlträger an der Klinkerfassade. © Quartier Vier
Nach dieser Mischung von Charme, Gemütlichkeit und Schick sahen die Räume der ehemaligen Fabrik in Leipzig nicht immer aus. Hier wurde einst in Akkord produziert. Foto: Quartier Vier
Nach dieser Mischung von Charme, Gemütlichkeit und Schick sahen die Räume der ehemaligen Fabrik in Leipzig nicht immer aus. Hier wurde einst in Akkord produziert. © Quartier Vier

dpa/tmn

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Hitze verbannen: So kühlen Zimmerpflanzen einen Raum herunter
Hitze verbannen: So kühlen Zimmerpflanzen einen Raum herunter
Nach der Rhabarber-Ernte braucht die Staude Nährstoffe
Nach der Rhabarber-Ernte braucht die Staude Nährstoffe
So vermindern Sie das Zeckenrisiko in Ihrem Garten
So vermindern Sie das Zeckenrisiko in Ihrem Garten
Kühlt nasse Wäsche im Haus die Raumtemperatur ab?
Kühlt nasse Wäsche im Haus die Raumtemperatur ab?

Kommentare