Vorsicht nach der Hitze: Zucchini aus dem eigenen Garten können giftig sein

Vorsicht nach der Hitze: Zucchini aus dem eigenen Garten können giftig sein

Vorsicht nach der Hitze: Zucchini aus dem eigenen Garten können giftig sein

Großer Fehler: Darum sollten Sie die Tütchen im Schuhkarton niemals wegwerfen

Großer Fehler: Darum sollten Sie die Tütchen im Schuhkarton niemals wegwerfen

Großer Fehler: Darum sollten Sie die Tütchen im Schuhkarton niemals wegwerfen

Kompakte Erleuchtung

Strahlend hell: Taschenlampen im Test

+
AllesBeste.de hat 14 Taschenlampen getestet.

Eine Taschenlampe kann man in vielen Situationen gebrauchen: Zuhause bei einem Stromausfall, beim Camping, beim nächtlichen Spaziergang oder auch im Beruf. Die Auswahl ist riesig – welche Modelle sind empfehlenswert?

Von kleinen, leichten Taschenlampen, die in die Jackentasche passen bis hin zu großen leuchtstarken Lampen für den professionellen Einsatz gibt es Lampen für jeden Einsatzzweck. Alle haben Vor- und Nachteile.

Am wichtigsten ist natürlich die Leuchtkraft und Leuchtweite der Lampe: Leuchtet sie den ganzen Garten nachts taghell aus, oder kann man damit lediglich verloren gegangenes Kleingeld unterm Sofa suchen? Auch die Bedienknöpfe spielen eine wichtige Rolle, sie sollten sich auch im Dunkeln leicht ertasten und am besten auch mit Handschuhen bedienen lassen. Wasserfestigkeit ist ebenfalls von Vorteil, vor allem beim Einsatz im Freien. IPX 4 ist Standard, ab IPX8 sind die Lampen komplett wasserdicht.

Es gibt sogenannte taktische Taschenlampen für den Einsatz draußen oder im Beruf, z.B. bei Sicherheitskräften. Sie sind robust und zeichnen sich durch enorm helles Licht aus. Viele Lampen verfügen außerdem über Notfall-Funktionen wie den SOS- oder den Stroboskop-Modus. Im Gegensatz zu großen und schweren Modellen, haben kleine “Every-Day-Carry”-Modelle den Vorteil, dass man sie überall mit nehmen kann. Mit größeren Profigeräten lässt sich auch ein gesamtes Feld ausleuchten, manche Lampen haben eine Leuchtweite von bis zu 1000 Meter.

Taschenlampen im Test

Die Tester von AllesBeste haben 14 Taschenlampen getestet und für jeden Einsatzzweck eine Empfehlung gekürt. Kriterien waren dabei vor allem Leuchtleistung, Gewicht und Länge sowie Handhabung und Wasserfestigkeit.

Der klare Preis-Leistungssieger war die Rehkittz Pro S1600. Zu einem relativ günstigen Preis kann die Leistung der Lampe mit großen, deutlich teureren Profimodellen mithalten. Lediglich der Lichtkegel könnte gleichmäßiger und runder sein, die Leuchtweite und die einfache Bedienung der Lampe gleichen das aber wieder aus. Welche Lampen außerdem empfehlenswert sind, lesen Sie im ausführlichen Testbericht von AllesBeste.

Auch interessant:

Meistgelesen

Diese drei Dinge sollten Sie auf keinen Fall mit Backpulver reinigen
Diese drei Dinge sollten Sie auf keinen Fall mit Backpulver reinigen
Frau gräbt "verfluchten" Gegenstand in ihrem Garten aus - Tausende reagieren ehrfürchtig
Frau gräbt "verfluchten" Gegenstand in ihrem Garten aus - Tausende reagieren ehrfürchtig
Saugroboter trifft auf Hund: Herrchen "braucht Therapie"
Saugroboter trifft auf Hund: Herrchen "braucht Therapie"
Zu diesem Zeitpunkt sollten Tomaten-Triebe wirklich entfernt werden
Zu diesem Zeitpunkt sollten Tomaten-Triebe wirklich entfernt werden

Kommentare