Kostenfalle

Start der Winterzeit bei Zeitschaltuhr der Heizung bedenken

+
Verbraucher sollten daran denken, die Zeitschaltuhren ihrer Geräte auf die Winterzeit anzupassen. Foto: Ralf Hirschberger/dpa

Nicht alle Zeitschaltuhren stellen automatisch auf die Winterzeit um. Deshalb müssen Verbraucher das für Licht oder Heizung selbst zu tun.

Berlin (dpa/tmn) - Nicht nur die Uhren und Wecker müssen in der Nacht von Samstag auf Sonntag (28. auf 29. Oktober) umgestellt werden: Auch die Zeitschaltuhr der Heizung und programmierbare Thermostate sind natürlich betroffen.

Nicht alle Geräte stellen sich automatisch auf die Winterzeit um. Darauf weist die gemeinnützige Beratungsgesellschaft CO2online hin. Zwar droht kein Komfortverlust, da die Heizung ja eine Stunde früher anfängt zu arbeiten, jedoch werden dadurch möglicherweise unnötige Kosten verursacht.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Von diesen neun Dingen haben Sie viel zu viel
Von diesen neun Dingen haben Sie viel zu viel
Von Schmuck bis Besteck: So reinigen Sie angelaufenes Silber richtig
Von Schmuck bis Besteck: So reinigen Sie angelaufenes Silber richtig
Was passiert eigentlich, sobald Sie die Spülmaschine anschalten?
Was passiert eigentlich, sobald Sie die Spülmaschine anschalten?
Mit diesen fünf Fehlern können Sie Ihren Rasen ruinieren
Mit diesen fünf Fehlern können Sie Ihren Rasen ruinieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.