Larven bekämpfen

Schutz vor Mücken: Tipps für Planschbecken und Teiche

+
Um Stechmücken fernzuhalten, sollten Gartenbesitzer abends das abgestandene Wasser in die Beete verteilen. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa

Das Wasser in Planschbecken und Gartenteichen zieht Mücken an. Gegen die Plage gibt es hilfreiche Mittel.

Berlin (dpa/tmn) - Die Brut von Stechmücken braucht stehendes Wasser. Daher sollten Hausbesitzer zum Schutz vor den Plagegeistern jeden Abend Wasserreste aus der Gießkanne und dem Planschbecken in die Beete verteilen, rät der Eigentümerverband Haus & Grund Deutschland in Berlin.

Die Regentonne wird sicherheitshalber abgedeckt, und auch die Vogeltränke regelmäßig trockengelegt. Larven im Gartenteich lassen sich mit dem Kescher abschöpfen. Frösche, Goldfische oder Kois fressen sie auch weg.

Eine Alternative schlagen die Experten der Zeitschrift " Mein schöner Garten" (Online-Ausgabe) vor: Biologische Präparate mit dem Wirkstoff Bacillus thuringiensis (Bti-Präparate) im Teichwasser helfen ebenfalls bei der Bekämpfung der Larven. Die Bakterien dringen in den Nachwuchs der Stechmücken ein und lassen diese absterben. Eine Anwendung wirkt etwa vier Wochen lang. Allerdings tötet das Mittel auch andere Insekten im Wasser.

Tipp von "Mein schöner Garten"

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mit diesen Tipps kommen Sie ohne Plastik durch den Alltag
Mit diesen Tipps kommen Sie ohne Plastik durch den Alltag
Hätten Sie's gedacht? Was Sie mit Spülmaschinen-Tabs noch reinigen können
Hätten Sie's gedacht? Was Sie mit Spülmaschinen-Tabs noch reinigen können
Nachbar hinterlässt wütenden Zettel - und macht sich lächerlich
Nachbar hinterlässt wütenden Zettel - und macht sich lächerlich
Dieser simple Trick rettet Ihr Bad vor Schimmel
Dieser simple Trick rettet Ihr Bad vor Schimmel

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.