1. hallo-muenchen-de
  2. Leben
  3. Wohnen

So bekämpfen Sie Schädlinge an Hortensien

Erstellt:

Von: Janine Napirca

Kommentare

Haben Sie bei Ihren Hortensien einen Schädlingsbefall bemerkt? Einige Schädlinge lassen sich leicht bekämpfen.

Im Grunde sind Hortensien recht pflegeleichte Pflanzen, die in vielen Gärten hierzulande in den unterschiedlichsten Farbvariationen erblühen. Doch wenn die geliebte, farbenfrohe Pracht von Schädlingen heimgesucht wird, gilt es, zu handeln. Lesen Sie im Folgenden, um was für einen Schädlingsbefall es sich bei den Hortensien in Ihrem Garten möglicherweise handelt und wie Sie diesen am besten wieder loswerden.

So werden Sie Spinnmilben auf Ihren Hortensien im Garten los

Schädling:Spinnmilben
Erkennungsmerkmal:kleine silbrig-weiße Punkte auf den Blattoberseiten, feine Gespinste an den Blattunterseiten
Bekämpfung:Wasser, rapsölhaltige Spritzmittel

Spinnmilben zählen laut Plantopedia.de zu den am häufigsten bei Hortensien auftretenden Schädlingen. Dem Bericht zufolge lassen sie sich zunächst an den kleinen silbrig-weißen Punkten auf den Blattoberseiten und später an den typischen feinen Gespinsten an den Blattunterseiten erkennen, zudem rollen sich die Blätter der Pflanze meist ein. Besonders gefährdet, von Spinnmilben befallen zu werden, sind Hortensien, die mit trockenem Boden und direkter Sonneneinstrahlung zu kämpfen haben.

Gartengeräte und blühende Hortensien
Wer seine Hortensien im Garten regelmäßig und ordentlich pflegt – und Schädlinge bekämpft – wird lange viel Freude an den farbprächtigen Pflanzen haben. © Jürgen Pfeiffer/imageBROKER/Imago

Plantopedia empfiehlt, die von Spinnmilben befallenen Hortensien im Garten gründlich mit Wasser abzubrausen. Sollte dies nicht ausreichen, kann man den Schädlingsbefall auch mit rapsölhaltigen Spritzmitteln bekämpfen. Damit Ihre Pflanze nicht erneut von Spinnmilben heimgesucht wird, sollte Sie die Hortensien an einen halbschattigen Standort mit gleichmäßig feuchtem Boden umsetzen.

Wollläuse an Hortensien im Garten bekämpfen: So klappt‘s

Schädling:Wollläuse/Schmierläuse
Erkennungsmerkmal:1-12mm groß, umhüllt von kleinem, weißem Wattebausch
Bekämpfung:Florfliegen/Marienkäfer/Schlupfwespen, Spiritus & Wasser

Natürliche Feinde der Wollläuse, die Ihren Hortensien im Garten möglicherweise zu schaffen machen, können laut Plantura.garden aus Zucht erworben werden oder man gestaltet seinen Garten zu einem nützlingsfreundlichen Ort um.

So machen Sie Ihren Garten zu einem insektenfreundlichen Ort:

Quelle: Plantura.garden

Einen Befall von Wollläusen bzw. Schmierläusen wieder loszuwerden ist nicht ganz leicht, denn die Wachsschicht schützt die Schädlinge. Sie können mit einem Gemisch aus Spiritus und Wasser die Wachsschicht zerstören und so die Schädlinge auf Ihren Hortensien im Garten bekämpfen. Sind Ihre Hortensienbüsche nur punktuell von Wollläusen betroffen, können Sie die befallenen Stellen zurückschneiden, um so die Verbreitung der Schädlinge zu verhindern. Wenn Sie Ihre Hortensien im Topf kultiviert haben, sollten Sie die befallenen Büsche unbedingt von anderen Pflanzen abschirmen, damit sich die Schmierläuse nicht weiter ausbreiten.

Blattläusenbefall: Dieser Trick hilft gegen die Schädlinge auf Ihren Hortensien im Garten

Schädling:Blattläuse
Erkennungsmerkmal:klebrig, mit Honigtau überzogen
Bekämpfung:Wasser, Brennnesseljauche

Auch Blattläuse können Ihren Hortensien zusetzen, auch wenn dies nicht sehr häufig vorkommt. Die Schädlinge hinterlassen auf den Oberflächen der Blätter klebrigen Honigtau und kommen meist im warmen, trockenen Frühling vor. Gartentipps.com schlägt vor, von Blattläusen befallene Hortensien mit einem harten Wasserstrahl abzuspritzen und gegebenenfalls mit Brennnesseljauche gegen den Schädlingsbefall auf den Hortensien in Ihrem Garten vorzugehen.

So bekämpfen Sie Dickmaulrüssler auf Ihren Hortensien im Garten

Schädling:Dickmaulrüssler
Erkennungsmerkmal:bräunliche, 1 cm große und flugunfähige Käfer
Bekämpfung:spezielle Nematoden aus dem Fachhandel

Dickmaulrüssler sind bräunliche, etwa einen Zentimeter große, flugunfähige und nachtaktive Käfer, die einen Buchtenfraß an den Blatträndern der Hortensie hinterlassen. Die Larven der Dickmaulrüssler machen sich an den Haarwurzeln zu schaffen und sorgen dafür, dass die Hortensie vertrocknet, wie Mein-schoener-garten.de berichtet. Legen Sie Holzwolle in Blumentöpfe, um die Schädlinge zu bekämpfen. Auch wenn die Larven des Käfers im Boden vor Spritzmitteln sicher sind, helfen spezielle Nematoden aus dem Fachhandel, um Ihre Hortensie zu retten.

Was Sie beim Schneiden von Hortensien beachten müssen, erfahren Sie hier.

Schnecken auf Ihren Hortensien im Garten? So bekämpfen Sie die Schädlinge

Schädling:Schnecken
Erkennungsmerkmal:große Löcher in der Blattmitte, Schleimspuren
Bekämpfung:Schneckenzaun, Kiesel, Kaffeepulver oder absammeln

Laut Gartenjournal.net weisen große Löcher in der Blattmitte Ihrer Hortensien und skelettiertes Laub auf einen Schädlingsbefall durch Schnecken hin. Zudem hinterlassen die nachtaktiven Tiere Schleimspuren auf den befallenen Pflanzen. Dem Bericht zufolge helfen sowohl ein feinkrümeliger, lockerer Boden gegen einen Schädlingsbefall, ebenso wie Schneckenzäune, ausgestreute Kiesel, Kaffeepulver oder Holzwolle. Sie können die Hortensien aber auch einfach absuchen und die Schnecken einsammeln. Auf Schneckenkorn sollten Sie verzichten, da damit auch nützliche Gehäuseschnecken abgetötet werden.

Auch interessant

Kommentare