Gehören Sie dazu?

Makler in Rage: Diese Berufsgruppen sind die übelsten Kunden

+
Zwei Berufsgruppen vermiesen Immobilienmaklern die Laune.

Nicht alle Kunden zeigen sich dankbar für die Beratung von Immobilienmaklern: Besonders zwei Berufsgruppen wissen offenbar alles besser, wie Insider verraten.

Immobilienmakler haben oft mit ihrem schlechten Ruf zu kämpfen - doch auch sie beklagen sich über schwierige Kunden: Besonders zwei Berufsgruppen machen ihnen das Leben schwer. Dabei stellt man sich den Arbeitsalltag von Maklern immer recht einfach vor: Sie stellen Immobilienangebote ins Netz, beraten Wohnungssuchende bei der Auswahl und führen die Interessenten durch die Immobilie.

Makler packen aus: Diese Berufsgruppen sind anstrengende Kunden

Jedoch lassen sich nicht alle Kunden so gerne beraten, wie eine Mitarbeiterin eines Maklerbüros dem Online-Portal Focus verrät: "Juristen sind oft schwierig. Die versuchen dann, Schlupflöcher im Vertrag zu finden", erklärt sie. Das macht es den Immobilienexperten schwer, die Kunden zufriedenzustellen und gute Verträge auszuhandeln.

Passend dazu: Die kuriosesten Geschichten aus dem Arbeitsalltag als Makler.

Eine weitere Berufsgruppe, die sich bei Maklern offensichtlich nicht so beliebt gemacht hat, sind die Lehrer. Angeblich würden diese extrem viele Fragen stellen und somit den streng durchgetakteten Arbeitstag voller Wohnungsbesichtigungen in Gefahr bringen. Ein anderer Makler geht sogar so weit und macht den Bildungsabschluss für das Verhalten mancher Kunden verantwortlich: "Je höher der Bildungsstand, desto schwieriger ist der Verkauf. Da werden dann Fragen gestellt, auf die man im Vorhinein gar nicht kommt."

Auch interessant: Was darf eigentlich der neue Eigentümer, wenn der Vermieter wechselt?

Arman Arakelyan, der das Münchner Maklerbüro "Auctiora Immobilien GmbH" leitet, sieht das hingegen nicht so wild: "Natürlich stellt ein Handwerker andere Fragen als ein Kapitalanleger, das ist ganz normal. Aber das ist ja unser Job: auf alle Fragen vorbereitet sein", meint er beschwichtigend.

Werfen Sie hier einen Blick auf das Liebesnest von Prinz Harry und Meghan Markle in Toronto - es steht nun zum Verkauf.

Von Franziska Kaindl

Diese 10 Dinge sollten Sie aus Ihrer Küche entfernen

Im Öko-Test fällt Tee oft aufgrund gefährlicher Pestizid-Werte auf – noch dazu werden Arbeiter im Teeanbau massiv ausgebeutet. Wählen Sie stattdessen Bio-Tees aus fairem Handel.
Im Öko-Test fällt Tee oft aufgrund gefährlicher Pestizid-Werte auf – noch dazu werden Arbeiter im Teeanbau massiv ausgebeutet. Wählen Sie stattdessen Bio-Tees aus fairem Handel. © pixabay
Küchenpapier ist zwar sehr nützlich, wenn Sie bequem etwas abwischen wollen, aber im Prinzip unnötig. Es ist ein reines Wegwerfprodukt und für die Herstellung werden zahlreiche Bäume gefällt.
Küchenpapier ist zwar sehr nützlich, wenn Sie bequem etwas abwischen wollen, aber im Prinzip unnötig. Es ist ein reines Wegwerfprodukt und für die Herstellung werden zahlreiche Bäume gefällt. © wikimedia
Das Billig-Fleisch aus den Supermärkten stammt meist aus der Massentierhaltung – wo Lebewesen auf engsten Raum zusammengepfercht und noch dazu mit Antibiotika vollgepumpt werden.
Das Billig-Fleisch aus den Supermärkten stammt meist aus der Massentierhaltung – wo Lebewesen auf engsten Raum zusammengepfercht und noch dazu mit Antibiotika vollgepumpt werden. © pixabay
Chemische Reinigungsmittel sorgen oft für Haut- oder Augenreizungen und sind mit ihren Konservierungsstoffen und Bleichmitteln nicht besonders umweltfreundlich. Meistens erfüllen Hausmittel auch ihren Zweck.
Chemische Reinigungsmittel sorgen oft für Haut- oder Augenreizungen und sind mit ihren Konservierungsstoffen und Bleichmitteln nicht besonders umweltfreundlich. Meistens erfüllen Hausmittel auch ihren Zweck. © pixabay
Sie sind zwar lecker, machen aber meistens nicht satt: Süße Frühstücksflocken wie Schokomüsli oder Cornflakes. Greifen Sie lieber auf Bio-Müsli mit saisonalem Obst und Nüssen zurück.
Sie sind zwar lecker, machen aber meistens nicht satt: Süße Frühstücksflocken wie Schokomüsli oder Cornflakes. Greifen Sie lieber auf Bio-Müsli mit saisonalem Obst und Nüssen zurück. © wikimedia
Häufiger Streitpunkt sind Kaffeekapseln – sie mögen zwar praktisch sein, schädigen aber die Umwelt und sind stark überteuert.
Häufiger Streitpunkt sind Kaffeekapseln – sie mögen zwar praktisch sein, schädigen aber die Umwelt und sind stark überteuert. © wikimedia
Solange nicht vom Arzt verschrieben, sind die meisten Nahrungsergänzungsmittel einfach nur überflüssig: Dazu gehören Vitaminpräparate, Mineralstoffe oder Mittel zur Stärkung des Immunsystems.
Solange nicht vom Arzt verschrieben, sind die meisten Nahrungsergänzungsmittel einfach nur überflüssig: Dazu gehören Vitaminpräparate, Mineralstoffe oder Mittel zur Stärkung des Immunsystems. © pixabay
Wenn Sie Ihr Pausenbrot oder übriggebliebenes Mittagessen aufbewahren wollen, brauchen Sie keine Frischhaltefolie. Sie können genauso gut Brotdosen und Boxen verwenden.
Wenn Sie Ihr Pausenbrot oder übriggebliebenes Mittagessen aufbewahren wollen, brauchen Sie keine Frischhaltefolie. Sie können genauso gut Brotdosen und Boxen verwenden. © wikimedia
Sind Erdbeeren im Winter wirklich nötig? Vermutlich nicht. Und besonders lecker schmecken Sie zu dieser Zeit auch nicht. Noch dazu müssen diese Produkte aus aller Herren Länder herbeigeschafft werden. Deshalb ist es besser, saisonales Obst auch zur Erntezeit zu kaufen.
Sind Erdbeeren im Winter wirklich nötig? Vermutlich nicht. Und besonders lecker schmecken Sie zu dieser Zeit auch nicht. Noch dazu müssen diese Produkte aus aller Herren Länder herbeigeschafft werden. Deshalb ist es besser, saisonales Obst auch zur Erntezeit zu kaufen. © pixabay
Salat ist an sich nichts schlechtes, doch Fertigsalat ist nicht nur anfällig für Schimmelpilze und Keime, sondern die Verpackung verursacht unnötig viel Müll.
Salat ist an sich nichts schlechtes, doch Fertigsalat ist nicht nur anfällig für Schimmelpilze und Keime, sondern die Verpackung verursacht unnötig viel Müll. © wikimedia

Auch interessant:

Meistgelesen

Umweltverträgliches Wohnen mit "Möbel nach Maß"
Umweltverträgliches Wohnen mit "Möbel nach Maß"
Wird Hermes wirklich bald keine Pakete mehr vor meine Haustür liefern?
Wird Hermes wirklich bald keine Pakete mehr vor meine Haustür liefern?
Absurder Treppenaushang bringt das Netz zum Lachen
Absurder Treppenaushang bringt das Netz zum Lachen
Genervter Mieter schreibt diesen irren Zettel für unfähigen Paket-Boten
Genervter Mieter schreibt diesen irren Zettel für unfähigen Paket-Boten

Kommentare