Gut für den Kompost

Laub im Garten nicht verbrennen

+
Im Herbst fällt im Garten viel Laub an. Wohin damit? Foto: Amelie Geiger

So schön es an den Bäumen aussieht: Große Mengen Herbstlaub können im Garten schnell zum Problem werden. Wie lässt sich das Laub sinnvoll verwenden oder entsorgen?

Düsseldorf (dpa/tmn) - Auch wenn es die vermeintlich einfachste Lösung ist: Zusammengekehrte Laubberge sollten Gartenbesitzer nicht in Brand stecken. Das sei nicht nur in den meisten Kommunen verboten, erklärt die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen.

Brennendes Laub stinkt demnach auch und raucht aufgrund seines hohen Wassergehalts. Entsorgen kann man es stattdessen in der Biotonne. In vielen Gemeinden stehen nach Angaben der Verbraucherschützer Laubkörbe an den Straßen - oder es werden Laubsäcke angeboten, die zu bestimmten Zeiten abgeholt werden. Beim örtlichen Entsorger sowie im kommunalen Abfallkalender seien Informationen zu bekommen.

Laub kann im Garten aber auch nützlich sein. Es eignet sich etwa gut für den Kompost.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Wenn Sie das vor Ihrer Wohnungstüre entdecken, sollten Sie misstrauisch werden
Wenn Sie das vor Ihrer Wohnungstüre entdecken, sollten Sie misstrauisch werden
Nutzer bittet Einbrecher um Tipps, wie er seine Wohnung schützen soll - die Antworten sind Gold wert
Nutzer bittet Einbrecher um Tipps, wie er seine Wohnung schützen soll - die Antworten sind Gold wert
Heizen und lüften - wie ist das richtige Verhältnis?
Heizen und lüften - wie ist das richtige Verhältnis?
Hätten Sie es gewusst? Dieses Hausmittel macht Ihren Backofen wieder sauber
Hätten Sie es gewusst? Dieses Hausmittel macht Ihren Backofen wieder sauber

Kommentare