Jeder siebte hat ein feuchtes Zuhause

Schimmel
+
Schimmelpilz hat viele Ursachen - Auslöser können mangelnde Belüftung oder Fehler beim Bauen sein.

Wiesbaden - Undichte Dächer, feuchte Wände oder Böden - jeder siebte Bürger lebt in einer feuchten Wohnung oder Haus.

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, lebten 14% der Bevölkerung Deutschlands im Jahr 2008 nach eigener Einschätzung in Wohnungen oder Häusern mit Feuchtigkeitsschäden. Dazu zählen undichte Dächer, feuchte Wände und Fundamente sowie Fäulnis in Fensterrahmen und Fußböden.

Dieses Ergebnis wurde aus der Erhebung EU-SILC (European Union Statistics on Income and Living Conditions) 2008 ermittelt.

EU-weit war der Anteil mit knapp 17% noch höher als in Deutschland. Besonders häufig war ein feuchtes Zuhause in Teilen Osteuropas anzutreffen: So war nahezu jede/r Dritte in Ungarn (30,8%), Bulgarien (30,4%) und Slowenien (30,2%) betroffen. Im Gegensatz dazu waren die Quoten in Malta (6,8%) und in den skandinavischen Ländern Finnland (4,4%), Schweden (8,0%) und Dänemark (8,7%) die niedrigsten in der gesamten EU.

Auch interessant:

Meistgelesen

Hitze verbannen: So kühlen Zimmerpflanzen einen Raum herunter
Hitze verbannen: So kühlen Zimmerpflanzen einen Raum herunter
Nach der Rhabarber-Ernte braucht die Staude Nährstoffe
Nach der Rhabarber-Ernte braucht die Staude Nährstoffe
So vermindern Sie das Zeckenrisiko in Ihrem Garten
So vermindern Sie das Zeckenrisiko in Ihrem Garten
Kühlt nasse Wäsche im Haus die Raumtemperatur ab?
Kühlt nasse Wäsche im Haus die Raumtemperatur ab?

Kommentare