1. hallo-muenchen-de
  2. Leben
  3. Wohnen

Hermes-Botin überrumpelt Kundin, für diese endet es peinlich: Beweisfoto geht um die Welt

Erstellt:

Von: Franziska Kaindl

Kommentare

Eine Frau wurde von ihrer Hermes-Botin überrascht.
Eine Frau wurde von ihrer Hermes-Botin überrascht. © dpa/Jan Woitas

Eine Frau aus England erhielt vor einigen Monaten ein Paket von Hermes. Dabei geriet sie jedoch unverhofft in eine peinliche Situation. Das Beweisfoto teilte sie im Netz.

Wer daheim ist, gibt sich in der Regel nicht so viel Mühe mit Kleidung und Frisur. Blöd nur, wenn plötzlich die Hermes-Botin mit Handykamera vor der Tür steht.

Hermes-Fotonachweis bei Lieferdienst wird Kundin zum Verhängnis

Die Twitter-Nutzerin Holly Saynor alias "hol" musste das am eigenen Leib erfahren. Als sie mitbekam, dass ein Paket vor ihre Haustür gestellt wurde, schaute sie selbstverständlich nach. Dort wurde sie aber von der Hermes-Botin überrascht, die ein Foto von der Zustellung machte - 2020 war das nicht unüblich, da sich Lieferdienste alternative Methoden ausdenken, um Pakete kontaktlos auszuliefern. Hermes in Deutschland schrieb selbst im März 2020 auf seiner Webseite, dass nun die Paketannahme per Fotonachweis angewandt wird. Allerdings ist damit wohl eher gemeint, dass Unterschrift und Angaben auf dem Paketlabel gescannt werden.

Hermes-Botin macht peinliches Foto von Kundin

Die junge Frau aus England landete aber mitsamt Bademantel, ungekämmter Frisur und verwirrtem Gesichtsausdruck auf diesem Nachweisfoto - und erhielt dies wohl später auch als Benachrichtigung, dass ihr Paket ausgeliefert wurde. Diesen lustigen Schnappschuss teilte sie anschließend auf Twitter mit den Worten: "Hermes hat mich gestern ziemlich überrumpelt." Die Reaktion auf das Bild war überwältigend: Fast 180.000 Mal wurde es seither geliked und fast 17.000 Mal geteilt (Stand: 7.2.2022). Dass sich das Ganze wirklich so zugetragen hat, ist natürlich nicht bestätigt, es basiert nur auf ihrer Schilderung.

"Sie hat nicht mal etwas gesagt, sondern hat einfach dieses Foto von mir gemacht", schrieb Holly Saynor in einem weiteren Tweet. "Oh mein Gott, du gehst viral", meinte eine weitere Person in den Kommentaren. "Ich hoffe, die Leute werden mich nicht erkennen", antwortete Holly Saynor darauf. Außerdem äußerte sie einen weiteren amüsanten Gedanken: "Könnt ihr euch das ganze Hermes-Personal mit diesen Fotos vorstellen?"

Wie sehr das Foto steil ging, überraschte die Hermes-Kundin selbst. „Ich hatte keine Ahnung“, erklärte sie Metro.co.uk, „dass es viral gehen würde und dass so viele Leute es lustig finden würden. Ich bin nur froh, dass ich die Leute in diesen harten und dunklen Zeiten zum Lachen gebracht habe.“ Wohl auch deswegen ist es heute noch bei Twitter zu bewundern. Auf einem DHL-Zettel wurde es einst auch peinlich. *tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant

Kommentare