Nie wieder Chaos

Mit diesem simplen Aufräum-Trick krempeln Sie Ihr Leben um

+
Unordnung lässt sich ganz leicht vermeiden.

Sie haben das Gefühl, dass Sie viel zu viel Zeit fürs Aufräumen einplanen müssen? Dann sollten Sie vielleicht einmal diesen Trick ausprobieren.

Sie kennen dieses Problem bestimmt auch: Kaum haben Sie aufgeräumt, liegen schon wieder Zeitschriften, Bücher und andere Gegenstände im Haus verteilt. Oft wählen wir dann einen festen Tag in der Woche aus, an dem alles geputzt und aufgeräumt werden muss. Doch mit folgendem simplen Aufräum-Trick erleichtern Sie sich das Leben.

Dieser Aufräum-Trick gibt Chaos keine Chance

Es ist recht einfach: Oft ziehen wir Gegenständen aus Regalen und Schränken, die wir für einen kurzen Moment brauchen und legen sie dann woanders ab. Egal, ob es DVDs oder Bücher sind - wir verschieben es immer auf später, die Sachen wieder wegzuräumen. Doch mit dieser Gewohnheit sollten Sie Schluss machen.

Das Online-Portal Apartment Therapy schwört auf die Methode "Completing the Cycle" (dt.: "den Kreislauf schließen"). In diesem Fall heißt es so viel wie: Dinge an ihren Ursprungsort zurückbringen und Dinge, die man jetzt erledigen kann, nicht auf morgen zu verschieben. Klingt einfach und logisch, doch im Alltag setzen wir das viel zu selten um.

Achtung: Diese Dinge gehören auf keinen Fall in den Abfluss.

Zum Beispiel sollten wir nach einem Filmabend die DVD sofort aus dem Player nehmen, in die Hülle zurücklegen und im Regal verstauen. Sofa und Couchtisch werden gleich von Chips-Bröseln befreit und die Fernbedienung an ihren Platz zurückgelegt. Im Prinzip soll das Wohnzimmer am Ende des Abends genauso aussehen, wie man es vorgefunden hat.

Aufräum-Trick: Überall anwendbar und zeitsparend

Diese Methode lässt sich auf zahlreiche andere Bereiche im Haushalt anwenden, wie zum Beispiel beim Wäschewaschen oder Müll entsorgen. Auch beim Kochen werden die Zutaten am besten wieder an ihren Ursprungsort zurückgestellt und wer das Toilettenpapier aufgebraucht hat, wirft die leere Rolle gleich weg.

Mit diesem Aufträum-Trick haben Sie den Vorteil, dass Sie sich nie über Chaos in der Wohnung aufregen oder einen ganzen Tag einplanen müssen, um wieder für Ordnung zu sorgen. Alles, was es erfordert, ist ein bisschen Disziplin - und schon sparen Sie sich viel lästige Arbeit.

Erfahren Sie hier, mit welchem simplen Trick Sie jede Pfanne auf Hochglanz bekommen und wie Ihre Wohnung länger sauber bleibt.

Von Franziska Kaindl

Von diesen Putz-Tricks haben Sie noch nicht gehört

Mit Wachspapier werden Sie unschöne Flecken und Fingerabdrücke auf Wasserhähnen los. Außerdem hinterlassen Sie eine kleine Schutzschicht vor mehr Flecken.
Mit Wachspapier werden Sie unschöne Flecken und Fingerabdrücke auf Wasserhähnen los. Außerdem hinterlassen Sie eine kleine Schutzschicht vor mehr Flecken. © pixabay
Was oft vergessen wird: Auch die Leisten brauchen hin und wieder ein wenig Aufmerksamkeit. Tatsächlich halten Trocknertücher den Staub für längere Zeit fern, wenn Sie die Oberflächen damit abwischen.
Was oft vergessen wird: Auch die Leisten brauchen hin und wieder ein wenig Aufmerksamkeit. Tatsächlich halten Trocknertücher den Staub für längere Zeit fern, wenn Sie die Oberflächen damit abwischen. © pixabay
Putzen Sie jedes Möbelstück oder jede Oberfläche immer von oben nach unten, damit Sie nicht wieder von vorne anfangen müssen.
Putzen Sie jedes Möbelstück oder jede Oberfläche immer von oben nach unten, damit Sie nicht wieder von vorne anfangen müssen. © pixabay
Mit Essig können Sie Ihre Waschmaschine entkalken: Dazu reicht eine Tasse Essigessenz, die Sie in die Trommel geben und die Maschine damit bei 90 Grad laufen lassen. Allerdings greift Essig auch die Gummiabdichtungen an - eine schonendere Methode wäre die Verwendung von Zitronensäure. Diesen Vorgang sollten Sie alle zwei Monate wiederholen.
Mit Essig können Sie Ihre Waschmaschine entkalken: Dazu reicht eine Tasse Essigessenz, die Sie in die Trommel geben und die Maschine damit bei 90 Grad laufen lassen. Allerdings greift Essig auch die Gummiabdichtungen an - eine schonendere Methode wäre die Verwendung von Zitronensäure. Diesen Vorgang sollten Sie alle zwei Monate wiederholen. © pixabay
Fusselrollen eignen sich nicht nur zum Entfernen lästiger Tierhaare, sondern auch für Spinnweben an Fliegengittern.
Fusselrollen eignen sich nicht nur zum Entfernen lästiger Tierhaare, sondern auch, um Spinnweben von Fliegengittern zu entfernen. © pixabay
Nicht nur die Kissenbezüge müssen gewaschen werden, sondern auch die Kissen selbst – und das mindestens zwei Mal im Jahr.
Nicht nur die Kissenbezüge müssen gewaschen werden, sondern auch die Kissen selbst – und das mindestens zwei Mal im Jahr. © pixabay
In Ihrer Tastatur sammeln sich nervige Krümel oder Staub? Mit kleinen Druckluftsprays werden Sie die Partikel ganz leicht los.
In Ihrer Tastatur sammeln sich nervige Krümel oder Staub? Mit kleinen Druckluftsprays werden Sie die Partikel ganz leicht los. © picture alliance / Ole Spata/dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Von diesen neun Dingen haben Sie viel zu viel
Von diesen neun Dingen haben Sie viel zu viel
Diese Dinge entsorgt fast jeder falsch - gehören Sie auch dazu?
Diese Dinge entsorgt fast jeder falsch - gehören Sie auch dazu?
Was passiert eigentlich, sobald Sie die Spülmaschine anschalten?
Was passiert eigentlich, sobald Sie die Spülmaschine anschalten?
Diese sieben Dinge gehören auf keinen Fall in die Spülmaschine
Diese sieben Dinge gehören auf keinen Fall in die Spülmaschine

Kommentare