Tipp für Heimwerker

Bohrtiefe mit Klebeband markieren

+
So wird das Loch in der Wand nicht zu tief: Mit dem Klebeband lässt sich am Bohrer die Länge des Dübels markieren. Foto: Georg Ismar/dpa

Mit dem Bohrer ist nicht jeder Heimwerker vertraut. Deswegen kommt es gelegentlich vor, dass das Loch tiefer wird als gewünscht. Mit einem einfachen Trick lässt sich das vermeiden.

Köln (dpa/tmn) - Wer befürchtet, ein zu tiefes Loch in die Wand zu bohren, sollte die Länge des Dübels vorher auf den Bohrer mit Klebeband übertragen. Dazu rät die Heimwerkerschule DIY Academy in Köln.

So lässt sich die nötige Bohrtiefe bei der Arbeit auch ohne sogenannten Tiefenanschlag gut ausmachen. Einen weiteren Tipp für das Bohren haben die Experten: Wer eine Fliese anbohren muss, sollte die Stelle mit Malerkrepp abkleben. Darauf rutscht der Bohrer nicht so leicht ab wie auf der glatten Fliese.

Auch interessant:

Meistgelesen

Von diesen neun Dingen haben Sie viel zu viel
Von diesen neun Dingen haben Sie viel zu viel
Diese Dinge entsorgt fast jeder falsch - gehören Sie auch dazu?
Diese Dinge entsorgt fast jeder falsch - gehören Sie auch dazu?
Von Schmuck bis Besteck: So reinigen Sie angelaufenes Silber richtig
Von Schmuck bis Besteck: So reinigen Sie angelaufenes Silber richtig
Was passiert eigentlich, sobald Sie die Spülmaschine anschalten?
Was passiert eigentlich, sobald Sie die Spülmaschine anschalten?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.