Produkt sofort zurückbringen

Rückruf: Schwerwiegende Mängel bei Spielzeug festgestellt - hohes Risiko für Kinder

Verschiedene Spielzeuge vor einer blauen Holzwand.
+
Rückrufe für Kinderspielzeug: Schwerwiegende Mängel setzen Kinder einem hohen Risiko aus. (Symbolbild)

Ein Kinder-Spielzeug ist aktuell von einem Rückruf betroffen. Das Produkt weist schwerwiegende Mängel auf und soll sofort zurückgebracht werden.

  • Bunte Spielzeugbälle der Marke „Ferhat“ sind aktuell von einem Rückruf betroffen.
  • Bei dem Spielzeug handelt es sich um sogenannte „Zottel-Bälle“.
  • Das Produkt hat schwerwiegende Mängel und kann Kinder einem großen Risiko aussetzen.

Frankfurt am Main - Wenn Hersteller oder Vertriebe Produkte zurückrufen, dann ist meist Vorsicht geboten. Besonders bei Rückrufen* von Produkten für Kinder sollten die Warnungen ernst genommen werden. Produktionsfehler können immer wieder auftreten, auch bei Kinderspielzeugen. Erneut ist so ein Fall eingetreten. Der Händler der Produkte hat über seine Website eine Warnung ausgesprochen und bittet inständig darum, die Produkte dem Handel zurückzubringen.

Rückruf: Schwerwiegende Mängel mit hohen Risiken für Kinderspielzeug

Bei dem Spielzeug handelt es sich um kleine bunte Silikon-Bälle, sogenannte „Zottel-Bälle“. Die Bälle sind mit kleinen Gummifäden ummantelt und mit Kulleraugen versehen. Sie können viele verschiedene Farben haben.

Der deutsche Inverkehrbringer der Spielzeugbälle ist die „HB Handels GmbH“. Laut der Website haben die kleinen Bälle schwerwiegende Mängel und ein hohes Risiko für Kinder. Um was für Mängel und Risiken es sich exakt handelt, wird nicht genauer beschrieben. Auch Hinweise zu den Handelswegen sind nicht gegeben. Es ist somit nicht klar über welche Wege die Produkte an den Verbraucher gelangt sind.

Rückruf für Spielzeugbälle: Folgendes Produkt ist betroffen

Artikel-NameFerhat Spielzeug Zottel-Ball
Artikelnummer688
Farbenverschiedene
InverkehrbringerHB Handels GmbH

Rückruf bei „Zottel-Bällen“: Produkte sollen entsorgt oder zurückgebracht werden

Die „HB Handels GmbH“ bittet die Kunden, die die betroffenen Zottel-Bälle gekauft haben, diese entweder zu entsorgen oder zurückzubringen. Alternativ kann der Verbraucher sie auch direkt an die „HB Handels GmbH“ zurücksenden. In jedem Fall wird der volle Kaufpreis erstattet. Außerdem sollen Händler die Spielzeugbälle unverzüglich aus dem Verkauf nehmen. Sie dürfen nicht weiter vertrieben werden. Betroffene können sich an den Kundenservice des Händlers wenden. Dieser ist unter der Telefonnummer 069 260 161 70 zu erreichen. Ein Kontakt ist auch per E-Mail möglich: hbhandelsonline@gmail.com

Auch wenn die schwerwiegenden Mängel und die damit verbundenen Risiken nicht näher beschrieben sind, sollten Verbraucher die Warnung ernst nehmen. Die Gründe für Rückrufaktionen* können dabei ganz verschieden sein. Erst vor Kurzem hatte ein Discounter ein weiteres Silikonspielzeug aus dem Handel zurückgerufen. In einem anderen Fall wurden krebserregende Substanzen in einer Spielzeugpuppe gefunden. (ij) Merkur.de ist Teil des Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Eierkartons unbedingt in den Müll werfen – Gesundheitsrisiken drohen
Eierkartons unbedingt in den Müll werfen – Gesundheitsrisiken drohen
Corona-Schnelltest kaufen: Hier gibt es die Selbsttests für zuhause
Corona-Schnelltest kaufen: Hier gibt es die Selbsttests für zuhause
Muttertag: WhatsApp-Sprüche zum Versenden an die Mama - Einer dürfte sie besonders freuen
Muttertag: WhatsApp-Sprüche zum Versenden an die Mama - Einer dürfte sie besonders freuen

Kommentare