Verblüffend

Lutsch-Tablette gegen Sars-Cov-2: Ist das die ultimative Corona-Waffe?

Ein Mann steht hinter einem Tresen und verkauf Bonbons.
+
Forschern ist es einmalig gelungen, mit einem Lutsch-Bonbon das Coronavirus zu stoppen.

Ein Lutschbonbon-Hersteller beauftragt das Fraunhofer Institut mit einem Versuch: Ein Heilpflanzen-Extrakt wird auf seine Wirksamkeit gegen Sars-Cov-2 getestet. Mit überraschenden Erkenntnissen.

Leipzig – Sie sind in fast jeder Apotheke finden: Lutschbonbons des Herstellers Dr. Pandalis. Normalerweise sollen die Zistrose-Dragees gegen Halsschmerzen helfen. Forscher des Fraunhofer Instituts wollen nun in einer klinischen Studie untersuchen, ob die Pastillen auch im Kampf gegen das Coronavirus relevant sein könnten.

Tatsächlich ist es den Forschern bereits in einem Reagenzglas-Versuch gelungen, das Coronavirus mit dem in den Lutschtabletten enthaltenen Wirkstoff Cistrus zu blocken. Was dieser Erfolg für die Bekämpfung des Coronavirus bedeuten* könnte, darüber berichtet 24hamburg.de. *24hamburg.de ist Tiel des Ippen-Digital-Netzwerks

Auch interessant:

Meistgelesen

„Notbremse“, Lockdown-Verlängerung und Lockerungen in fünf Stufen ‒ Die Corona-Maßnahmen von Bund und Länder
„Notbremse“, Lockdown-Verlängerung und Lockerungen in fünf Stufen ‒ Die Corona-Maßnahmen von Bund und Länder
Piazolo verteidigt Corona-Absage der Faschingsferien in Bayern ‒ und lobt Distanzunterricht der Schulen
Piazolo verteidigt Corona-Absage der Faschingsferien in Bayern ‒ und lobt Distanzunterricht der Schulen
Corona in München ‒ Die 7-Tage-Inzidenz überschreitet 40er Wert
Corona in München ‒ Die 7-Tage-Inzidenz überschreitet 40er Wert
Rauchbombe explodiert plötzlich in einer Bank ‒ Münchner Feuerwehr rückt zum Großalarm aus
Rauchbombe explodiert plötzlich in einer Bank ‒ Münchner Feuerwehr rückt zum Großalarm aus

Kommentare