1. hallo-muenchen-de
  2. Leben
  3. Verbraucher

Aldi: Preis-Chaos bei beliebtem Angebot – überraschende Nachricht für Kunden

Erstellt:

Von: Katja Becher

Kommentare

Ein aktuelles Angebot von Aldi sorgt bei Kunden für Verwirrung. Muss man im Online-Shop des Discounters etwa mehr zahlen, als in der Filiale?

Essen – Ab Donnerstag (10. Februar) gibt es ein neues Angebot bei Aldi*, auf das sich bereits viele Kunden gefreut haben dürften. Doch noch bevor das Produkt in den Regalen des Discounters landet, herrscht bereits Verwirrung um den Preis. Denn im Prospekt kostet der Artikel rund 10 Euro weniger als im Online-Shop von Aldi Süd.

Eine Kundin von Aldi Süd will sich in der Filiale nicht überraschen lassen und hakt beim Discounter auf Facebook nach. Bezahlen Kunden online wirklich mehr für das beliebte Produkt – oder liegt ein Fehler vor? Das Social-Media-Team des Einzelhandelsriesen reagiert sofort und klärt das Preis-Chaos auf. HEIDELBERG24* verrät, warum sich Aldi-Kunden am Ende freuen dürfen:

DiscounterAldi Süd/Aldi Nord
HauptsitzMühlheim/Essen
GründerKarl Albrecht, Theo Albrecht

Aldi: Sodastream-Angebot sorgt für Verwirrung – „Welcher Preis stimmt jetzt?“

Aldi Süd bietet Kunden regelmäßig auch Nonfood-Angebote wie Haushaltsartikel zu günstigeren Preisen. So gibt es den Wassersprudler „Sodastream Crystal“ ab Donnerstag in den Filialen und online zu kaufen – und das für rund die Hälfte des Original-Preises. Ein Angebot, das viele Kunden des Discounters interessieren dürfte. Allerdings unterscheidet sich der Preis für den Wassersprudler zwischen Prospekt und Online-Shop um rund 10 Euro, wie eine verwirrte Kundin auf Facebook anmerkt. „1 Produkt - 2 Preise“, kommentiert diese einen Screenshot der beiden Angebots-Seiten. „Welcher stimmt jetzt?“

Tatsächlich ist auf den beiden Fotos zu erkennen, dass der Sodastream im Aldi-Prospekt mit rund 80 Euro ausgezeichnet ist – im Online-Shop aber nur mit rund 70 Euro. Ist dem Discounter da ein Fehler unterlaufen oder zahlen Kunden, die das Angebot in der Filiale wahrnehmen wollen, tatsächlich drauf?

Aldi: Verwirrung um Preis-Unterschied beim Online-Shop – Discounter klärt auf

Es dauert nur rund eine Stunde, bis ein Social-Media-Beauftragter von Aldi Süd die Preis-Verwirrung aufklären kann. „Der Preis auf unserer Homepage ist der korrekte. Du kriegst unseren Wassersprudler Crystal also für 69,99€“, kommentiert ein Aldi-Sprecher den Facebook-Post der Kundin. Der Preis-Fehler im Prospekt dürfte für die Kunden, die am Donnerstag einen Sodastream in der Filiale ergattern, also für eine positive Überraschung sorgen. Denn spätestens an der Kasse dürfte ihnen auffallen, dass sie nochmal 10 Euro gespart haben.

Ein weiteres Aldi-Angebot aus dem aktuellen Prospekt sorgte erst kürzlich für einen Mega-Shitstorm bei Facebook. Es geht um Aktions-Artikel zum Super Bowl*, die Aldi Süd anlässlich des Sportevents für seine Kunden bietet. Doch die lizenzierten Produkte kommen nicht bei jedem gut an – und sorgen für hitzige Diskussionen im Netz. Für Begeisterung sorgte hingegen der neueste Werbespot des Discounter-Riesen: Mit seinem Video im Harry-Potter-Stil landete Aldi nicht nur bei Fans einen Hit im Netz*. *HEIDELBERG24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare