Geldanlage

Sparen für Kinder: Guthaben auf Girokonten werden verzinst

+
Besser als ein Sparschwein ist ein Girokonto für Kinder. Denn das Guthaben wird bis zu zwei Prozent verzinst. Foto: Peter Kneffel/dpa

Es gibt auch Girokonten für Kinder. Sie eignen sich zum Sparen, da manche Finanzinstitute auf das Guthaben Zinsen zahlen. Allerdings gilt das nur bis zu einem bestimmten Betrag.

Berlin (dpa/tmn) - Großeltern oder Paten, die sicher sein wollen, dass ihre Geldgeschenke ausschließlich dem Kind zugutekommen, können Konten auf den Namen des Kindes abschließen. Der Vorteil: Das Geld auf dem Konto gehört ausschließlich dem Kind, heißt es in der Zeitschrift "Finanztest".

Die Eltern verwalten es bis zur Volljährigkeit, können aber nicht darüber verfügen. Einzelne Anbieter zahlen laut "Finanztest" hier bis zu 2 Prozent Zinsen auf Guthaben. Neben dem Guthabenzins sollte man aber auch auf die Höchstanlagesumme achten, die zwischen 500 und 5000 Euro liegen kann. Alles, was darüber liegt, bleibt auf diesen Konten unverzinst.

Wer bereit ist, mehr Risiko einzugehen, kann einen ETF-Sparplan auf den Weltaktienmarkt einrichten. Hier waren in der Vergangenheit Renditen von 6 bis 8 Prozent möglich. Bei einem Anlagehorizont von zehn Jahren müssen Anleger zeitweilige Kursrückgänge nicht fürchten.

Ausbildungsversicherungen für Kinder oder Kinderschutzbriefe taugen nach Ansicht der Stiftung Warentest nicht zum Sparen für Kinder. Der Grund: Diese Produkte sind unflexibel, mit hohen Kosten verbunden und oft ohne jede Rendite.

Test der Stiftung Warentest

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Karriere
Die 50 besten Abi-Mottos aller Zeiten
Die 50 besten Abi-Mottos aller Zeiten
Gesundheit
Aufgepasst: Das sind die acht häufigsten Irrtümer über Zecken
Aufgepasst: Das sind die acht häufigsten Irrtümer über Zecken
Wohnen
Von diesen neun Dingen haben Sie viel zu viel
Von diesen neun Dingen haben Sie viel zu viel
Von Schmuck bis Besteck: So reinigen Sie angelaufenes Silber richtig
Von Schmuck bis Besteck: So reinigen Sie angelaufenes Silber richtig

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.