Gruppenkuscheln erlaubt

So wird Kaninchen draußen nicht kalt

+
Kaninchen brauchen draußen einen Partner. Sie können sich gegenseitig wärmen. Foto: Bernd Wüstneck/dpa

Die meisten Kaninchen können im Winter draußen leben. Dafür sind ein paar Dinge unverzichtbar. Neben einem Artgenossen zum Kuscheln benötigen die Tiere ein Haus als Schutz.

Stuttgart (dpa/tmn) - Im Winter benötigen Kaninchen und Meerschweinchen mindestens ein Gemeinschaftshaus im Außengehege. Dort können sich alle Tiere hineinkuscheln und so gegenseitig wärmen.

Einzelhaltung ist generell tabu - Meerschweinchen und Kaninchen benötigen mindestens einen arteigenen Partner, erläutert die Tierrechtsorganisation Peta.

Besonders wichtig ist eine gute Isolation: Einfache Holzhäuschen reichen nicht. Eine aufwendige Wärmedämmung der Hütte ist aber nicht nötig. Am besten eignen sich Behausungen, die mit Stroh oder Heu ausgepolstert werden.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Karriere
Die 50 besten Abi-Mottos aller Zeiten
Die 50 besten Abi-Mottos aller Zeiten
Von Schmuck bis Besteck: So reinigen Sie angelaufenes Silber richtig
Von Schmuck bis Besteck: So reinigen Sie angelaufenes Silber richtig
Wohnen
Von diesen neun Dingen haben Sie viel zu viel
Von diesen neun Dingen haben Sie viel zu viel
Darf ich eigentlich Essen vom Buffet mit nachhause nehmen?
Darf ich eigentlich Essen vom Buffet mit nachhause nehmen?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.