Einstweilige Verfügung

Netflix-Satire über Jesus von Gericht abgewatscht - Bischof empört sich über "Gotteslästerer"

Eine Netflix-Satire versetzt die christliche Glaubensgemeinschaft in Aufruhr.
+
Eine Netflix-Satire versetzt die christliche Glaubensgemeinschaft in Aufruhr.

Ein Gericht in Brasilien verbietet es Netflix, eine Satire über Jesus weiter anzubieten. Der Film, der den Gottessohn als Witzfigur darstellt, sorgte für erregte Gemüter.

  • Der brasilianische Film "The First Temptation of Christ" ("Die erste Versuchung Christi") stieß der christlichen Glaubensgemeinschaft sauer auf.
  • Ein Richter in Rio de Janeiro erließ deshalb am Mittwoch (8. Januar 2020) eine einstweilige Verfügung gegen die Netflix-Satire, die seit Anfang Dezember auf der Streaming-Plattform abrufbar ist.

Brandanschlag und Petitionen: Aufschrei unter Katholiken über Netflix-Satire ist groß

In dem Weihnachtsspecial der Satiregruppe "Porta dos Fundos" wird Jesus als homosexuelle Witzfigur dargestellt - eine Charakterisierung, die der katholischen Vereinigung "Centro Dom Bosco" gar nicht schmeckte und deshalb Klage einreichte. Die Empörung war sogar so groß, dass nach einer Protestwelle zu Weihnachten ein Brandanschlag gegen die Produktionsfirma in Rio de Janeiro verübt wurde. Dahinter steckt womöglich eine rechtsextreme Gruppe, die sich in der Tradition von nationalsozialistischen Bewegungen der 30er-Jahre in Brasilien sieht, wie die Polizei vermutete.

Der texanische Bischof Joseph Strickland empörte sich auf Twitter: "Habe gerade Netflix abbestellt. Hatte eh keine Zeit, es zu nutzen - aber Gotteslästerer verdienen nicht einen Penny Unterstützung."

Zudem haben zahlreiche Petitionen auf Change.org Millionen von Unterstützer gefunden, die die Entfernung des "blasphemischen" Films fordern.

Auch interessant: Das sind die besten Serien des Jahrzehnts laut Bewertungen - doch eine beliebte Produktion fehlt.

Kritik an einstweiliger Verfügung: Oberstes Gericht hebt sie auf

Mit der einstweiligen Verfügung hofft Richter Benedicto Abicair nach eigenen Aussagen, die Gemüter der Katholiken zu beruhigen. Diese Entscheidung fällte er aus "gesundem Menschenverstand heraus". Bis zu einem endgültigem Urteil sollte der Film deshalb aussetzen. Von Brasiliens Anwaltskammer und in den sozialen Medien hagelte es dafür jedoch Kritik. Vorsitzender Felipe Santa Cruz erklärte gegenüber dem brasilianischen Nachrichtenportal G1: "Unser Verfassung garantiert künstlerische Entfaltung. Jede Art der Zensur bedeutet einen Rückschritt und kann von der Gesellschaft nicht hingenommen werden."

Offensichtlich hat sich das Blatt aber nun gewendet. Einige Medien berichten, dass das oberste Gericht die einstweilige Verfügung am Donnerstag wieder aufgehoben hat: "Es ist nicht davon auszugehen, dass eine Satire die Macht hat, die Werte des christlichen Glaubens zu untergraben, die mehr als 2.000 Jahre alt und in der Überzeugung der Mehrheit der Brasilianer verwurzelt sind", begründete Gerichtspräsident José Antonio Dias Toffoli die Entscheidung.

Lesen Sie auch: "Ragnarök" auf Netflix - Wird es eine 2. Staffel der Götter-Serie geben? 

Weder Netflix noch "Porta dos Fundos" äußerten sich bisher zu dem Wirbel um die Jesus-Parodie. Allerdings war die Satire auch am Mittwochabend nach der einstweiligen Verfügung noch auf dem Streaming-Dienst verfügbar. Auch in Deutschland lässt sich der Film aufrufen.

Ebenfalls spannend: "Star Trek: Picard" und mehr: Amazon Prime stellt Neuheiten im Januar 2020 vor.

Das sind die Serien-Highlights von 2020

Viele haben gehofft, dass die 4. Staffel "The Last Kingdom" noch 2019 erscheint. Daraus wurde nichts, doch Andeutungen auf der offiziellen Instagram-Seite der Serie verrieten, dass es 2020 endlich so weit sein wird.
Viele haben gehofft, dass die 4. Staffel "The Last Kingdom" noch 2019 erscheint. Daraus wurde nichts, doch Andeutungen auf der offiziellen Instagram-Seite der Serie verrieten, dass es 2020 endlich so weit sein wird. © Netflix
Das Rauben geht weiter, denn die Netflix-Serie "Haus des Geldes" geht am 3. April 2020 in die 4. Staffel. Danach ist übrigens noch lange nicht Schluss, da eine 5. Season ebenfalls schon angekündigt wurde.
Das Rauben geht weiter, denn die Netflix-Serie "Haus des Geldes" geht am 3. April 2020 in die 4. Staffel. Danach ist übrigens noch lange nicht Schluss, da eine 5. Season ebenfalls schon angekündigt wurde. © Jeosm / Netflix
Bereits im Januar bietet Amazon Prime eine Neuerscheinung an, die insbesondere Fans alter Serien wie "Raumschiff Enterprise" freuen dürfte: "Star Trek: Picard". Exakt einen Monat nach Weihnachten, am 24. Januar, startet das SciFi-Abenteuer mit Hauptdarsteller Patrick Stewart, der schon in vergangenen "Star Trek"-Produktionen als Jean-Luc Picard auftrat.
Bereits Anfang des Jahres bietet Amazon Prime eine Neuerscheinung an, die insbesondere Fans alter Serien wie "Raumschiff Enterprise" freuen dürfte: "Star Trek: Picard". Exakt einen Monat nach Weihnachten, am 24. Januar, startet das SciFi-Abenteuer mit Hauptdarsteller Patrick Stewart, der schon in vergangenen "Star Trek"-Produktionen als Jean-Luc Picard auftrat. © dpa / picture alliance / Kay Nietfeld
Fans der Serie "Spuk in Hill House" dürfen sich weiter gruseln, denn ein 2. Staffel steht bevor. 2020 wird sie voraussichtlich auf Netflix erscheinen, doch ein genaues Datum steht noch nicht fest.
Fans der Serie "Spuk in Hill House" dürfen sich weiter gruseln, denn ein 2. Staffel steht bevor. 2020 wird sie voraussichtlich auf Netflix erscheinen, doch ein genaues Datum steht noch nicht fest. © Tina Rowden/Netflix
Seit längerem ist bekannt, dass am 6. Februar 2020 das "Riverdale"-Spin-Off "Katy Keene" erscheinen wird. Ob Netflix die Serie hierzulande zur Verfügung stellt, ist jedoch noch unklar - doch der Streamingdienst soll diesbezüglich bereits Interesse bekundet haben.
Seit längerem ist bekannt, dass am 6. Februar 2020 das "Riverdale"-Spin-Off "Katy Keene" erscheinen wird. Ob Netflix die Serie hierzulande zur Verfügung stellt, ist jedoch noch unklar - doch der Streamingdienst soll diesbezüglich bereits Interesse bekundet haben. © Katie Yu / Netflix
Disney+ will sein Angebot 2020 weiter ausbauen und stellt voraussichtlich Ende des Jahres eine neue Serie aus dem Hause Marvel zur Verfügung. Konkret handelt es sich um "The Falcon and The Winter Soldier". Bis dahin wird der Streamingdienst auch sehr wahrscheinlich schon in Deutschland verfügbar sein.
Disney+ will sein Angebot 2020 weiter ausbauen und stellt voraussichtlich Ende des Jahres eine neue Serie aus dem Hause Marvel zur Verfügung. Konkret handelt es sich um "The Falcon and The Winter Soldier". Bis dahin wird der Streamingdienst auch sehr wahrscheinlich schon in Deutschland verfügbar sein. © dpa / picture alliance / Adrian Bradshaw
Die deutsche Serie "Dark" geht in die finale Runde, denn die 3. Staffel soll auch die letzte sein. Laut Showrunner Baran bo Odar müssen Fans aber keine zwei Jahre auf die Fortsetzung warten, denn diese soll bereits 2020 auf Netflix laufen.
Die deutsche Serie "Dark" geht in die finale Runde, denn die 3. Staffel soll auch die letzte sein. Laut Showrunner Baran bo Odar müssen Fans aber keine zwei Jahre auf die Fortsetzung warten, denn diese soll bereits 2020 auf Netflix laufen. © Julia Terjung / Netflix
"The Society" kam gut an, deshalb ist auch eine 2. Staffel in Produktion. Wann sie nächstes Jahr auf Netflix erscheint, ist allerdings noch nicht bekannt.
"The Society" kam gut an, deshalb ist auch eine 2. Staffel in Produktion. Wann sie nächstes Jahr auf Netflix erscheint, ist allerdings noch nicht bekannt. © Seacia Pavao/Netflix
Die gute Neuigkeit: "How to Sell Drugs Online (Fast)" erhält eine 2. Staffel. Die schlechte: Das genaue Erscheinungsdatum ist noch nicht bekannt. Doch vermutlich können sich Netflix-Abonnenten schon 2020 auf die Fortsetzung der Serie aus Deutschland freuen.
Die gute Neuigkeit: "How to Sell Drugs Online (Fast)" erhält eine 2. Staffel. Die schlechte: Das genaue Erscheinungsdatum ist noch nicht bekannt. Doch vermutlich können sich Netflix-Abonnenten schon 2020 auf die Fortsetzung der Serie aus Deutschland freuen. © Netflix

Auch interessant:

Kommentare