Götter-Serie

„Ragnarök“: Wird es eine 3. Staffel auf Netflix geben?

„Ragnarök“ geht endlich weiter: Seit dem 27. Mai 2021 bietet Netflix die 2. Season an. Und wie sieht es mit einer 3. Staffel aus?

Schon gewusst? Die Bezeichnung „Donnerstag“ leitet sich von dem germanischen Donnergott Thor ab. Es dürfte also kein Zufall sein, dass Netflix* ausgerechnet am Donnerstag, den 27. Mai 2021, die 2. Staffel von „Ragnarök“ zur Verfügung stellt. Hauptfigur Magne (David Stakston) besitzt nämlich die Kräfte von Thor und möchte mit seinen Fähigkeiten gegen mächtige Gegner antreten.

Die 1. Staffel der dänischen Serie ist Anfang 2020 auf dem Streamingdienst erschienen. Netflix hat sich etwas mehr als ein Jahr Zeit gelassen, um die Fortsetzung anzubieten. Und wie geht es anschließend weiter? Wir verraten, was zu einer möglichen 3. Staffel bisher bekannt ist.

+++Vorsicht, es folgen Spoiler zur 1. und 2. Staffel von „Ragnarök“+++

„Ragnarök“: Das ist die Handlung der dänischen Netflix-Serie

Als Magne (David Stakston) mit seiner Familie nach Edda in Norwegen zieht, kommt es zu seltsamen Geschehnissen. Der Teenager bemerkt, dass er übernatürliche Kräfte besitzt, die den Fähigkeiten des Gottes Thor gleichkommen. Zudem scheint eine einzige Familie für die schweren Umweltschäden in Edda verantwortlich zu sein. Magne stellt fest, dass er mit seinen Kräften den Bewohnern des Ortes helfen kann. Allerdings hat er sich übermächtige Gegner ausgesucht. Im Laufe der 2. Staffel bekommt er Unterstützung von weiteren Personen, die mit den nordischen Göttern in Verbindung stehen.

Die 2. Staffel von „Ragnarök“ gibt es seit dem 27. Mai 2021 auf Netflix.

Lesen Sie auch: „Haus des Geldes“: Netflix trifft unerfreulichen Entschluss zur 5. Staffel.

„Ragnarök“: Erscheint noch eine 3. Staffel auf Netflix?

Nur in wenigen Fällen verlängert Netflix eine Serie schon frühzeitig. In Bezug auf „Ragnarök“ gibt es derzeit aber noch keine Informationen zu einer 3. Staffel. Vermutlich möchte sich der Streamingdienst erst einmal ansehen, wie gut die 2. Season beim Publikum ankommt. Sollten die Zuschauerzahlen besonders hoch sein und die Kritiken positiv ausfallen, stehen die Chancen auf eine Fortsetzung sehr gut.

Sofern eine mögliche 3. Season noch in diesem Jahr gedreht wird, könnte sie bereits Anfang oder Mitte 2022 erscheinen. (soa) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant: Netflix im Juni 2021: Diese Filme und Serien erscheinen.

„Grey‘s Anatomy“: So sehen die Darsteller heute aus

Ellen Pompeo als Meredith Grey in der Serie „Grey‘s Anatomy“.
Im Jahr 2005 ist die 1. Staffel von „Grey‘s Anatomy“ mit Ellen Pompeo als Hauptfigur Meredith Grey gestartet. © ABC/imago-images
Schauspielerin Ellen Pompeo bei einer Veranstaltung.
Pompeo ist ihrer Rolle bis zum heutigen Tag treu geblieben – und auch in der 18. Staffel von „Grey‘s Anatomy“ wird sie mitspielen. © Birdie Thompson/imago-images
Chandra Wilson in der Serie „Grey‘s Anatomy“.
Nicht nur Ellen Pompeo ist seit 2005 dabei: Auch Schauspielerin Chandra Wilson (Dr. Miranda Bailey) stand schon für die 1. Staffel der Serie vor der Kamera. © ABC/imago-images
Chandra Wilson bei eine Veranstaltung.
So schnell möchte Wilson ihren Arztkittel nicht ablegen: Einen Vertrag für die 18. Staffel hat sie schon unterzeichnet. © Shoko Aoki/imago-images
James Pickens Jr. in der Serie „Grey‘s Anatomy“.
Ein weiteres „Grey‘s Anatomy“-Urgestein: James Pickens Jr. als Dr. Richard Webber. © ABC/imago-images
James Pickens Jr. bei einer Veranstaltung.
Auch für die 18. Staffel kehrt er ans Set von „Grey‘s Anatomy“ zurück. © Kay Blake/imago-images
Schauspieler Justin Chambers in der Serie „Grey‘s Anatomy“.
Alex Karev (Justin Chambers) hat zusammen mit Meredith seine Karriere am Grey Sloan Memorial Hospital begonnen. © ABC/imago-images
Schauspieler Justin Chambers bei einer Veranstaltung.
Leider hat Justin Chambers der Serie nach der 16. Staffel den Rücken gekehrt. © David Edwards/imago-images
Sandra Oh in der Serie „Grey‘s Anatomy“.
Sandra Oh spielte jahrelang die Ärztin Cristina Yang, die als Merediths beste Freundin galt. © ABC/imago-images
Schauspielerin Sandra Oh in der Serie „Killing Eve“.
Oh ist nach der 10. Staffel ausgestiegen. Derzeit räumt die Darstellerin mit ihrer neuen Serie „Killing Eve“ unzählige Preise ab. © BBC America/imago-images
Patrick Dempsey in der Serie „Grey‘s Anatomy“.
Patrick Dempsey spielte Merediths Love Interest Dr. Derek Shepherd. © ABC/imago-images
Schauspieler Patrick Dempsey in der Serie „Devils“.
Nach Dereks tragischem Schicksal in der 11. Staffel hat sich der Schauspieler neue Herausforderungen gesucht. Derzeit ist er in der Serie „Devils“ zu sehen. © Matteo Nardone/imago-images
Katherine Heigl in der Serie „Grey‘s Anatomy“.
Schauspielerin Katherine Heigl spielte Fan-Liebling Izzie Stevens für insgesamt sechs Staffeln. © ABC/imago-images
Schauspielerin Katherine Heigl in der Netflix-Serie „Immer für dich da“.
Der Wunsch der Fans, dass Izzie noch einmal an das Krankenhaus zurückkehrt, ging nie in Erfüllung. Dafür ist Heigl derzeit in neuen Produktionen zu sehen, wie etwa in der Netflix-Serie „Immer für dich da“. © Netflix
T. R. Knight in der Serie „Grey‘s Anatomy“.
George (T. R. Knight) kam zusammen mit Meredith an das Grey Sloan Memorial Hospital. © ABC/imago-images
T. R. Knight bei einer Veranstaltung.
Nach nur 5. Staffel nahm die Geschichte von George eine tragische Wendung. Doch so viel sei verraten: Fans werden ihn in der 17. Staffel noch einmal zu Gesicht bekommen. © Christine Chew/imago-images
Eric Dane in der Serie „Grey‘s Anatomy“.
Eric Dane übernahm ab der 2. Staffel von „Grey‘s Anatomy“ die Rolle von Mark Sloan. © ABC/imago-images
Schauspieler Eric Dane bei einer Veranstaltung.
In der 9. Staffel ist der Darsteller ausgestiegen und spielt seit 2019 in der Serie „Euphoria“ mit. © imago-images
Sara Ramírez in der Serie „Grey‘s Anatomy“.
Sara Ramírez trat als extrovertierte Ärztin Callie Torres in „Grey‘s Anatomy“ auf. © ABC/imago-images
Sara Ramírez bei einer Veranstaltung.
Über elf Staffeln hinweg war sie am Krankenhaus in Seattle tätig. Seither arbeitet Ramírez gelegentlich als Schauspielerin und auch als Sängerin. © Nancy Kaszerman/imago-images

Rubriklistenbild: © Øystein Fyxe/Netflix

Auch interessant:

Kommentare