Klare Ansage

Netflix greift durch: Impfpflicht für Schauspieler in den USA beschlossen

Netflix will Sicherheit zur obersten Priorität machen: Teams von Produktionen, die in den USA stattfinden, müssen bald Corona-Impfungen vorweisen.

Eine vollständige Corona-Impfung vorschreiben oder nicht? Diese Frage scheint mehr und mehr Unternehmen und Branchen insbesondere in den USA umzutreiben. Immer häufiger lautet die Antwort wie folgt: Ja, es wird eine Impfpflicht geben. Auch Netflix* hat diese Entscheidung für US-Produktionen getroffen. Verwunderlich ist das nicht, denn erst kürzlich mussten die Arbeiten an der 2. Staffel von „Bridgerton“ auf unbestimmte Zeit unterbrochen werden, nachdem ein Crewmitglied positiv auf das Virus getestet wurde. Zwar findet der Dreh in Großbritannien statt. In Anbetracht der sich verbreitenden Delta-Variante möchte der Streamingdienst aber sicherstellen, dass zumindest Produktionen in den USA reibungslos verlaufen.

Netflix setzt Impfpflicht durch: Wer ist davon betroffen?

Wie das Magazin Deadline berichtet, haben die größten amerikanischen Hollywood-Studios entschieden, es jedem Produzenten und jeder Produzentin freizustellen, am Filmset eine Impfung vorzuschreiben oder nicht. Von dieser Regelung hat Netflix sofort Gebrauch gemacht: Es gilt nun eine Impfpflicht für alle Schauspielerinnen und Schauspieler, die an US-Produktionen des Streamingdiensts mitwirken. Auch Crewmitglieder, die in direktem Kontakt mit dem Cast stehen, müssen geimpft sein. Davon ausgenommen seien nur Mitarbeiter, die nicht bei den Dreharbeiten anwesend sind – wobei es laut Deadline bereits Diskussionen über eine Ausweitung der Regelung geben soll. Damit wäre Netflix das erste größere Hollywood-Studio, das eine Impfpflicht durchsetzt. Zuvor gab es lediglich gesonderte Maßnahmen in Bezug auf einzelne Drehs, wie etwa zur Serie „Gaslit“ des Pay-TV-Senders Starz. Schauspieler Sean Penn verweigerte nämlich eine Rückkehr ans Set, sofern nicht das gesamte Team geimpft wird.

Auch interessant: Neu auf Netflix: Diese Filme und Serien erscheinen im August 2021.

Netflix schreibt Corona-Impfung vor – mit wenigen Ausnahmen

Die Impflicht gilt aktuell nur in den USA. Filme und Serien, die beispielsweise auf europäischem Boden gedreht werden, sind davon ausgenommen. Zudem möchte Netflix weitere Ausnahmefälle genehmigen. Dazu zählen medizinische, religiöse oder altersbedingte Gründe, die eine Impfung ausschließen. Falls eine Produktion gerade im Gange ist, könnte es laut Deadline ebenfalls Ausnahmen geben, da sich nicht jeder innerhalb kürzester Zeit impfen lassen kann. Insgesamt sollen sich diese Sonderfälle aber in Grenzen halten. *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Lesen Sie auch: „Outer Banks“: Wird es eine 3. Staffel auf Netflix geben?

Diese Netflix-Serien werden im Jahr 2021 fortgesetzt

Netflix hat das größte Geheimnis zu "Stranger Things" gelüftet.
Mehrere Behind-the-Scenes-Bilder von den Dreharbeiten der neuen „Stranger Things“-Season sind im Internet aufgetaucht. Die Produktion ist im vollen Gange – ein gutes Zeichen, dass Staffel 4 noch in diesem Jahr erscheint. © Netflix
Henry Cavill in der Netflix-Serie „The Witcher“.
Vermutlich wollte Netflix die 2. Staffel von „The Witcher“ schon 2020 veröffentlichen. Die Corona-Pandemie hat diese Pläne allerdings durchkreuzt. Wenn alles gut läuft, steht einem Start im Jahr 2021 nichts im Wege. © Katalin Vermes / Netflix
Eine Szene der Netflix-Serie „The Umbrella Academy“.
Zwischen der Veröffentlichung der 1. und 2. Staffel von „The Umbrella Academy“ ist nur ein Jahr vergangen. Sofern Corona nicht dazwischenfunkt, könnten die Macher erneut sehr schnell sein und die 3. Season schon 2021 zur Verfügung stellen. © Christos Kalohoridis/Netflix
Netflix startet mit "Locke & Key" im Februar eine neue Mystery-Serie.
Noch vor dem Start der 2. Staffel von „Locke & Key“ hat Netflix die Veröffentlichung einer 3. Season bestätigt. Deutet das darauf hin, dass Staffel 2 bald erscheint? Es sieht ganz danach aus. © Christos Kalohoridis/Netflix
Die 5. Staffel von "Riverdale" wird sich wohl verschieben.
Eigentlich sollte die 5. Staffel von „Riverdale“ schon im Herbst 2020 erscheinen. Aufgrund der Pandemie kam es jedoch zu Verzögerungen. Stattdessen startet die neue Season ab dem 21. Januar 2021. © Katie Yu/Netflix
Eine Szene der Netflix-Serie „Snowpiercer“.
Die turbulente Zugfahrt im „Snowpiercer“ geht weiter. Bereits ab dem 26. Januar 2021 zeigt Netflix neue Folgen. Doch Vorsicht: Die einzelnen Episoden werden im wöchentlichen Rhythmus veröffentlicht. © Netflix/TNT/YouTube
Eine Szene der Serie „How to Sell Drugs Online (Fast)“.
„How to Sell Drugs Online (Fast)“ bekommt eine 3. Staffel und auch diese könnte schon im Jahr 2021 starten. Allerdings besteht erneut die Gefahr, dass es aufgrund der Pandemie zu Verzögerungen kommt. © Netflix
"Love, Death & Robots" zählt zu den besten Serien-Neuheiten von 2019.
Netflix hat eine 2. Staffel von "Love, Death & Robots" angekündigt. Da Season 1 im Jahr 2019 gestartet ist, lässt sich der Streamingdienst vermutlich nicht mehr so lange Zeit. Eine Veröffentlichung in den nächsten Monaten ist also sehr wahrscheinlich. © Netflix
Szene aus der 2. Staffel der Netflix-Serie „Virgin River“.
Die Produktion der 3. Staffel von „Virgin River“ soll bereits begonnen haben. Da die Dreharbeiten im Vergleich zu Fantasy- oder SciFi-Serien weniger aufwendig sein dürften, ist ein Start im Jahr 2021 durchaus denkbar. © Netflix
Eine Szene der Serie „Biohackers“.
Es kam wohl schon zu den ersten Produktionsvorbereitungen. Wenn alles gut geht und Corona den Machern von „Biohackers“ keinen Strich durch die Rechnung macht, erscheint die 2. Staffel der deutschen Serie vermutlich noch in diesem Jahr. © Marco Nagel

Rubriklistenbild: © Tina Rowden/Netflix

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Kommentare