1. hallo-muenchen-de
  2. Leben
  3. Serien

„Kitz“: Zuschauer kritisieren die deutsche Produktion – „Ich hab die erste Folge nicht ausgehalten“

Erstellt:

Von: Sophie Waldner

Kommentare

Valerie Huber und Sofie Eifertinger.
Die sechsteilige deutsche Netflix-Serie „Kitz“ ist seit 30. Dezember 2021 verfügbar. Darin zu sehen sind auch Sofie Eifertinger und Valerie Huber. © Walter Wehner/Netflix

Eigentlich hat es sich die deutsche Produktion „Kitz“ in den Netflix Top 10 gemütlich gemacht – dennoch wird die Serie vor allem hierzulande kritisiert.

An den Start gegangen ist die Dramaserie „Kitz“ am 30. Dezember 2021. In der Netflix*-Produktion steht die 19-jährige Kitzbühelerin Lisi (Sofie Eifertinger) im Mittelpunkt. Denn sie will sich vor allem an Vanessa (Valerie Huber) für den Tod ihres Bruders rächen. Um ihr Ziel zu erreichen, erschleicht sie sich die Freundschaft der Münchner Clique. Ihr Vorhaben bringt das Leben der Anderen ordentlich ins Wanken.

Mit der Geschichte scheint die sechsteilige deutsche Netflix-Serie aber nicht den Nerv eines jeden Zuschauers getroffen zu haben. Ob nun auf Twitter, Reddit oder Rotten Tomatoes – „Kitz“ bekommt nicht nur positive Kritik. Dennoch ist die Serie in den Netflix Top 10 auf Platz fünf vorzufinden (Stand 10. Januar).

Kritik an „Kitz“: „Ich hab die erste Folge nicht ausgehalten“

Unter anderem auf Reddit unterhalten sich die Netflix-Abonnenten über die neue Dramaserie „Kitz“. Dort schreibt ein Nutzer: „Ich hab die erste Folge nicht ausgehalten. Wenn die Einheimischen schon Hochdeutsch reden... na danke.“ Jemand anderes reagiert darauf: „Genau mein Gedanke... ich versteh schon, dass die offenbar deutschen Ferienwohnsitzler keinen Dialekt haben müssen, aber die einheimischen Bauern hätte man schon ein bisschen authentischer casten können.“ Ein weiterer schreibt: „Ich fürchte da gibts wirklich eine Zielgruppe dafür. Schlägt in die exakt gleiche Kerbe wie US-Serien Riverdale, Élite oder Pretty Little Liars.“

Laut Rotten Tomatoes würden 57 Prozent der Zuschauer die Serie empfehlen. Das geteilte Bild zeigt sich auch in den Kommentaren auf Twitter. Dort kommt „Kitz“ längst nicht so schlecht weg wie etwa auf Reddit. Viele haben sich die Mini-Serie innerhalb eines Tages anschaut und verlangen nach einer zweiten Staffel. Doch auch hier wird deutlich, dass Parallelen zu US-Serien wie „Revenge“, aber auch „Gossip Girl“, „Pretty Little Liars“ und „Élite“ zu finden sind.

Lesen Sie auch: „Stranger Things“: Haben die Fans den Start von Staffel 4 enthüllt?

Trailer zu „Kitz“: Auf dieser Netflix-Silvesterparty geht es um Mord und Totschlag

Übrigens, auch die neue Staffel „Emily in Paris“ sorgt für Kritik. (swa) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare