Stylingtipps

Schick im Alter: Besser weniger Schmuck

+
Ältere Frauen können auffälligen Schmuck tragen. Nur übertreiben dürfen sie es nicht. Foto: Jens Kalaene/dpa

Früher fuhren ältere Damen richtig auf: Wenn schon Schmuck, dann aber richtig viel. Heute ist das nicht mehr angesagt. Für Ring, Kette und Co. gibt es eine Grenze.

Schmitten (dpa/tmn) - Was man hat, das zeigt man her - nach diesem Motto trugen Frauen früher häufig ihren Schmuck spazieren. Heute gilt: Weniger ist mehr, sagt Stilberaterin Petra Schreiber.

Bis zu fünf Schmuckstücke seien in Ordnung, dazu zählen dann aber auch die Uhr und die Ringe. Jedes Teil sollte die Chance haben, zu wirken, sagt die Modeexpertin.

Echt muss der Schmuck übrigens auch bei Frauen jenseits der 60 nicht unbedingt sein. "Es gibt sehr edlen Modeschmuck", sagt Schreiber. Schöne Ohrringe seien heute nicht mehr unbedingt eine Frage des Geldes.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Dürfen Arbeitnehmer daheim bleiben, wenn der Hund krank ist?
Dürfen Arbeitnehmer daheim bleiben, wenn der Hund krank ist?
Steuererklärung 2018: Was Sie unbedingt bei Werbungskosten eintragen sollten
Steuererklärung 2018: Was Sie unbedingt bei Werbungskosten eintragen sollten
DASH-Diät wieder zur besten Diät gekürt: So funktioniert herzgesund abnehmen
DASH-Diät wieder zur besten Diät gekürt: So funktioniert herzgesund abnehmen
Ärzte glaubten ihr nicht: Junge Frau ist so erschöpft, dass sie das Bett nicht mehr verlassen kann
Ärzte glaubten ihr nicht: Junge Frau ist so erschöpft, dass sie das Bett nicht mehr verlassen kann

Kommentare